Unsere Sozialversicherung (Wissenswertes speziell für junge Leute)

In dieser Broschüre lernen Sie die verschiedenen Zweige der Sozialversicherung kennen: die Rentenversicherung, die Arbeitsförderung sowie die Kranken-, Unfall- und Pflegeversicherung...

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Ratgeber zur gesetzlichen Krankenversicherung

Welche Regeln gibt es? Welche Rechte haben Versicherte? Was kann und soll man beim Arzt, Apotheker oder im Krankenhaus erwarten?

Quelle: BMG

Krankenkassenliste Zusatzbeitrag

Sie möchten eine bestimmte Krankenkasse erreichen oder sich einen Überblick über die individuellen Zusatzbeitragssätze verschaffen? Hier finden Sie eine alphabetische Liste aller gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland...

Quelle: GKV-Spitzenverband

Ratgeber für Patientenrechte

Wie und worüber muss Sie Ihre Ärztin oder Ihr Arzt aufklären? Wer entscheidet über die Therapie? Und was gehört in die Patientenakte? Diese und viele weitere Fragen werden im Ratgeber Patientenrechte einfach und verständlich beantwortet...

Quelle: BMG, BMJV, Patientenbeauftragter

Ratgeber Krankenhaus

Dieser Ratgeber klärt Patienten oder Angehörige über alle wichtigen Aspekte rund um das Thema Krankenhaus auf. Dazu gehören eine Einführung in die Krankenhauslandschaft sowie umfassende Informationen zu den Abläufen und Leistungen, die vor, während und nach einer Krankenhausbehandlung wichtig sind...

Quelle: BMG

Beratungstelefon der unabhängigen Patientenberatung

Die unabhängige Patientenberatung Deutschland berät Sie im gesetzlichen Auftrag kostenlos, neutral und anonym zu gesundheitlichen, gesundheitsrechtlichen und gesundheitssozialen Fragen...

Quelle: UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH

Bürgertelefon des BMG (Bundesministerium für Gesundheit)

Mit dem Bürgertelefon zu den Themenbereichen Krankenversicherung, Pflegeversicherung und gesundheitliche Prävention bietet das Bundesministerium für Gesundheit allen Bürgern eine kompetente und unabhängige Anlaufstelle...

Quelle: BMG

Krankenversicherungsfreiheit

Arbeitnehmer, deren regelmäßiges Arbeitsentgelt höher ist als die Pflichtgrenze, können sich statt privat auch freiwillig gesetzlich krankenversichern. Sie sind aber nicht dazu verpflichtet. Man sagt daher: Diese Arbeitnehmer sind krankenversicherungsfrei...

Quelle: Techniker Krankenkasse

Beiträge 2018 (Versicherungs-, Beitrags- und Melderecht)

Basisinformationen...

Quelle: Techniker Krankenkasse

Beitragszahlung bei Einmalzahlungen

Mit diesem Beratungsblatt werden die wesentlichen Regelungen der Beitragsberechnung bei Einmalzahlungen dargestellt...

Quelle: Techniker Krankenkasse

Beitragszahlung bei der Beschäftigung von Rentnern

Bei der Beschäftigung von Rentnern gelten unter Umständen besondere Regelungen in der Sozialversicherung...

Quelle: Techniker Krankenkasse

Beitragszahlung bei Mehrfachbeschäftigung

Wenn ein Arbeitnehmer gleichzeitig bei mehreren Arbeitgebern beschäftigt ist, kann dies in der Sozialversicherung zu Besonderheiten führen...

Quelle: Techniker Krankenkasse

Versicherungsrechtliche Beurteilung von beschäftigten Studenten und Praktikanten

Die Ausführungen sind bei der versicherungsrechtlichen Beurteilung von beschäftigten Studenten und Praktikanten ab 01.01.2017 zu berücksichtigen. Dies gilt auch dann, wenn die Beschäftigung vor dem 01.01.2017 aufgenommen wurde...

Quelle: Spitzenorganisationen der Sozialversicherung

Versichert bei der VBG (Pflichtversicherung für Arbeitnehmer)

Für den Versicherungsschutz ist es ohne Bedeutung, ob es sich um Voll- oder Teilzeitbeschäftigte, Aushilfskräfte, kurzfristig und geringfügig Beschäftigte, Minijobber und Minijobberinnen oder Ein-Euro-Jobber und Ein-Euro-Jobberinnen handelt...

Quelle: VBG

Künstlersozialversicherung

Über die Künstlersozialversicherung erhalten selbstständige Künstler und Publizisten einen vollwertigen Versicherungsschutz in der gesetzlichen Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung...

Quelle: BMAS