Studienfeldbezogene Beratungstests (Probieren geht vor Studieren)

Der Studienfeldbezogene Beratungstest kann als Entscheidungshilfe dienen, ob ihr Wahlstudium ihren Fähigkeiten entspricht...

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

Tipps und Infos für die ersten Tage an der Hochschule

Wer ein Studium beginnt, nimmt nicht nur häufig von Freunden und Heimatort Abschied, sondern muss sich auch um vieles kümmern: einen passenden Studiengang wählen, sich bewerben und einschreiben, den Campus erkunden, Infoveranstaltungen besuchen, möglicherweise eine Unterkunft finden, BAföG beantragen oder einen Vorkurs belegen...

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich Uni

Die beteiligten Hochschulen informieren in transparenter Form über ihre Leistungen und Kostenstrukturen...

Quelle: HIS Hochschul-Informations-System GmbH

Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich FH

Die beteiligten Fachhochschulen informieren in transparenter Form über ihre Leistungen und Kostenstrukturen...

Quelle: HIS Hochschul-Informations-System GmbH

Informationsverhalten bei der Studien- und Berufsausbildungswahl

Dieser Bericht thematisiert das Informationsverhalten von Studienberechtigten im Rahmen der Studien- und Berufsausbildungswahl. Die Ergebnisse dieses Berichtes basieren auf zwei standardisierten Befragungen...

Quelle: DZHW GmbH

Bildungsentscheidungen von Studienberechtigten

In dieser Studie wurden Schüler/innen ein erstes Mal ein halbes Jahr vor dem Erwerb der Hochschulreife über ihre Ausbildungs- und Studienabsichten befragt. Ein halbes Jahr nach Schulabschluss wurde ein zweites Mal gebeten, zur Ausbildungs- und Studienentscheidung Auskunft zu geben...

Quelle: DZHW GmbH

Bildungsentscheidungen und Umorientierungen im nachschulischen Verlauf

Diese Studie analysiert Daten einer Befragung von Schulabgängern, die im Schuljahr 2009/2010 eine Hochschulzugangsberechtigung an einer allgemeinbildenden oder beruflichen Schule erworben haben. Die vorliegenden Ergebnisse basieren auf der dritten schriftlichen Befragung dieses Jahrgangs, die Anfang 2015 durchgeführt wurde. An dieser dritten Befragung beteiligten sich knapp 5200 Studienberechtigte...

Quelle: DZHW GmbH

Studienqualität und Studienbedingungen

Studienqualitätsmonitor 2014. Studienqualität und Studienbedingungen an deutschen Hochschulen.

Quelle: HIS Hochschul-Informations-System GmbH

Bachelor- und Masterstudium im Spiegel des Studienqualitätsmonitors

Der Studienqualitätsmonitor hat zum Ziel, den Hochschulen und ihren Fachbereichen verlässliche Infos über die Studienverhältnisse aus Sicht ihrer Studierenden zu liefern...

Quelle: HIS Hochschul-Informations-System GmbH

Berufliche Entwicklung der Hochschulabsolventen 2009

Der Großteil der Absolvent(inn)en ist fünf Jahre nach dem Studienabschluss erwerbstätig. Rund neun von zehn der Befragten sind in Beschäftigung. Die Gründe dafür, dass derzeit keine Erwerbstätigkeit ausgeübt wird, sind hauptsächlich Elternzeiten bzw. Kindererziehung oder weitere Qualifizierungen, bei denen es sich meistens um Promotionen handelt...

Quelle: DZHW GmbH

Karrierewege für Bachelorabsolventen

Bei der Besetzung von Führungspositionen haben Bachelorabsolventen der Umfrage zufolge gute Chancen. Denn anders als in der Wissenschaft zählen in der Wirtschaft bei der Besetzung von Führungspositionen nicht die akademischen Grade, sondern zum Beispiel die Identifikation mit den Unternehmenszielen und die Leistungsmotivation...

Quelle: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Einkommen von Bachelor- und anderen Hochschulabsolventen

Das durchschnittliche Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren noch mit dem von Absolventen beruflicher Fortbildungsabschlüsse wie einem Meister- oder Technikerabschluss vergleichbar. Master- und Diplomabsolventen erzielen zu diesem Zeitpunkt schon ein etwas höheres Einkommen...

Quelle: IAB-Kurzbericht

Werdegänge von Bachelor- und Masterabsolventen

Nach dem Ende des Studiums unterschreiben neun von zehn Masterabsolventinnen und Masterabsolventen im Laufe der ersten 18 Monate einen Arbeitsvertrag. Das geht aus dieser Studie hervor...

Quelle: DZHW

Übergang vom Bachelor- zum Masterstudium

Diese Studie nimmt die gegenüber der herkömmlichen Studienstruktur deutlich erweiterten Möglichkeiten für Studierende in den Blick...

Quelle: HIS Hochschul-Informations-System GmbH

Studiensituation und studentische Orientierungen

Diese Langzeitstudie ist die umfassendste Dauerbeobachtung der Entwicklung der Studiensituation an den Hochschulen in Deutschland...

Quelle: BMBF

Lage der Studierenden in Deutschland

Sozialerhebung...

Quelle: BMBF

Formen der Stresskompensation und Leistungssteigerung bei Studierenden

Verbreitung und Muster von Hirndoping und Medikamentenmissbrauch...

Quelle: HIS Hochschul-Informations-System GmbH

Ausbildung, Studium und Elternschaft

Analysen und Empfehlungen zum Problemfeld im Schnittpunkt von Familien- und Bildungspolitik (Kurzfassung)...

Quelle: BMFSFJ

Familiengründung und Elternschaft in Ausbildung und Studium (Monitor Familienforschung)

Ob an Uni, Fachhochschule oder im Lehrbetrieb: Junge Erwachsene leisten viel, um später bestmöglich ins Berufsleben zu starten...

Quelle: BMFSFJ

Lohnsteuer bei Übernahme von Studiengebühren

BMF-Schreiben zur lohnsteuerlichen Behandlung der Übernahme von Studiengebühren für ein berufsbegleitendes Studium...

Quelle: BMF

Studium. BAföG. Job.

Diese Broschüre ist für alle arbeitenden Studierenden gedacht. Sie soll ein Leitfaden im Dschungel der Arbeitswelt sein, in den sich Studierende häufig begeben müssen. Wer das ganze Heft liest, hat einen fundierten Überblick über die arbeits- und steuerrechtlichen Fragen, die sich bei Studierendenjobs ergeben...

Quelle: DGB Bundesvorstand

Wie finanziere ich mein Studium?

Zuschuss der Eltern, BAföG, Stipendium, Nebenjob und Kindergeld können Bausteine der Studienfinanzierung sein. Bei den wenigsten Studierenden reicht eine Geldquelle alleine aus...

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

BAföG (Informationen zur Ausbildungsförderung)

Ziel des BAföG ist es, allen jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, unabhängig von ihrer sozialen und wirtschaftlichen Situation eine Ausbildung zu absolvieren...

Quelle: BMBF

Unfallversicherungsschutz für Studierende

Alle Studierenden sind nach dem SGB gesetzlich unfallversichert, wenn sie an einer staatlich anerkannten Universität, Hochschule oder auch Fachhochschule immatrikuliert sind...

Quelle: DGUV

Stipendium (Nicht nur für Überflieger)

In dieser Ausgabe erfährt man, welche Arten von Stipendien es gibt, wo man nach einem Stipendiengeber recherchieren kann, wie es mit der Bewerbung klappt und was die Förderung alles beinhaltet...

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

Deutschlandstipendium (Talent trifft Förderung)

Das Deutschlandstipendium fördert begabte und leistungsstarke Studierende an den staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen...

Quelle: BMBF

Mehr als ein Stipendium (Angebote der Begabtenförderungswerke)

Bildung darf nicht an finanziellen Hürden scheitern. Daher werden besonders begabte junge Menschen aufgrund ihrer guten Leistungen in Schule, Studium oder Beruf mit einem Stipendium gefördert. Der Flyer präsentiert wichtige Infos zur stipendialen Förderung und stellt Begabtenförderungswerke vor...

Quelle: BMBF