Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz (Ratgeber)

Sexuelle Belästigung zeugt von mangelndem Respekt,

verletzt die Würde, kann demotivieren oder sogar krank machen...

Publikation öffnen

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz Unter den Begriff Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz fällt jedes Verhalten mit sexuellem Bezug oder aufgrund der Geschlechtszugehörigkeit, das von einer Seite unerwünscht ist und das eine Person in ihrer Würde verletzt. Die Belästigung kann sich während der Arbeit ereignen oder bei Betriebsanlässen. Sie kann von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen ausgehen, von Angehörigen von Partnerbetrieben oder von der Kundschaft des Unternehmens. Sexuelle Belästigung kann mit Worten, Gesten oder Taten ausgeübt werden. Sie kann von Einzelpersonen oder von Gruppen ausgehen. Konkret heisst das beispielsweise: Es werden anzügliche und zweideutige Bemerkungen über das Äussere von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gemacht. Es fallen sexistische Bemerkungen oder Witze über sexuelle Merkmale, sexuelles Verhalten und die sexuelle Orientierung von Frauen und Männern. Am Arbeitsplatz wird pornografisches Material vorgezeigt, aufgehängt oder aufgelegt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten unerwünschte Einladungen mit eindeutiger Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz zeugt von mangelndem Respekt, verletzt die Wür Auf den folgenden Seiten erfahren Sie Formen sie annehmen kann, welche Folgen sexuelle Belästigungen haben können, Es kommt zu unerwünschten Körperkontakten. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden innerhalb oder ausserhalb des Betriebs verfolgt. zu sorgen, dass es gar nicht so weit kommt. was Sie gegen sexuelle Belästigung tun Es werden Annäherungsversuche gemacht, Trotzdem können auch in Ihrem Umfeld se können, wenn Sie selbst oder Ihre Kol die mit Versprechen von Vorteilen oder An xuelle Belästigungen auftreten. Diese Bro leginnen und Kollegen davon betroffen drohen von Nachteilen einhergehen. Es kommt zu sexuellen Übergriffen, Nötigung oder Vergewaltigung. Was ist Sexismus? Unter Sexismus versteht man jede Art von Diskriminierung aufgrund des Geschlechts. Wenn Frauen oder Männer z.B. wegen ihres Aussehens, ihres Verhaltens oder ihrer sexuellen Orientierung verspottet werden oder anzüglichen Bemerkungen ausgesetzt sind, ist das ein sexistisches Verhalten. Es entstehen Scham- und Schuldgefühle. Grundsätzlich können alle Opfer von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz werden - unabhängig von Geschlecht, Alter, Zivilstand, Aussehen, Ausbildung oder der beruflichen Position. Eine im Jahr 2007 in der Schweiz durchgeführte Untersuchung1 stellt fest, dass sich 28 Prozent der befragten Frauen und 10 Prozent der Männer im Verlauf ihres bisherigen Arbeitslebens sexuell belästigt oder durch entsprechendes Verhalten gestört gefühlt haben. Drohungen, das Versprechen von Vorteilen, das Auferlegen von Zwang und das Ausüben von Verhinderung sexueller Belästigungen Diskriminierung durch sexuelle Belästigung ...

Publikation öffnen