<h1>Jobben im Studium (Tipps und Infos)</h1> <h2>Dieser Ratgeber bietet ausf&uuml;hrliche Informationen f&uuml;r Studierende, die einen Job aus&uuml;ben... Quelle Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft</h2> <p>Studentische Kranken- und Pflegeversicherung Sozialversicherung im Job Geringf&uuml;gige und kurzfristige Besch&auml;ftigungen Unfallversicherung f&uuml;r Studenten Steuerpflicht bei abh&auml;ngiger Besch&auml;ftigung Steuerpflicht bei geringf&uuml;giger Besch&auml;ftigung Einnahmen aus selbstst&auml;ndiger Arbeit BAf&ouml;G Kindergeld Waisenrente Jobben und Elternschaft Familiengerechte Studi-Jobs Jobben im Studium Jobben neben dem Studium, Jobben f&uuml;r das Studium, aber auch Jobben zur Finanzierung des Studiums ist heute f&uuml;r die meisten Studierenden Realit&auml;t. Das best&auml;tigt auch die Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerkes (DSW): Laut der 20. Sozialerhebung aus dem Jahr 2012 liegt die Quote der Erwerbst&auml;tigen unter den Studierenden bei 62 Prozent im Bundesdurchschnitt, regional kann diese Quote fast 80 Prozent erreichen. Im Schnitt wenden erwerbst&auml;tige Studierende 13 Stunden pro Woche f&uuml;r den Nebenjob auf. Die Mehrheit (57 Prozent) der erwerbst&auml;tigen Studierenden (im Erststudium) ist auf den Job angewiesen. Er dient der Sicherung des Lebensunterhalts und/oder der Finanzierung des Studiums. Angesichts der Konkurrenzsituation auf dem Arbeitsmarkt nutzen Arbeitgeber diese Abh&auml;ngigkeit von den Einnahmen aus eigener Erwerbst&auml;tigkeit oftmals aus. Studentische Arbeitnehmer_innen werden gegen&uuml;ber ihren Kolleg_innen h&auml;ufig benachteiligt. So ist vielen nicht einmal bekannt, dass sie weitgehende Arbeitnehmer_innenrechte haben (zum Beispiel Anspruch auf bezahlten Urlaub, Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, schriftlichen Arbeitsvertrag etc.). Studierende am Anfang ihres Berufslebens finden sich im &#039;&#039;Dschungel&#039;&#039; des Arbeitsrechts oft nicht zurecht und verzichten deshalb auf Leistungen, die ihnen zustehen. F&uuml;r die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ist das Grund genug, Studierenden praktische Hilfen und Informationen zu liefern. Unser Ratgeber &#039;&#039;Jobben im Studium&#039;&#039; bietet die wichtigsten Informationen f&uuml;r Studierende, die einen Job aus&uuml;ben. Um Missverst&auml;ndnissen vorzubeugen: Die GEW fordert auch weiterhin eine kostendeckende Ausbildungsf&ouml;rderung, damit der Lebensunterhalt w&auml;hrend des Studiums nicht durch Jobs gesichert werden muss. Wir m&ouml;chten aber denen, die darauf angewiesen sind, praktische Unterst&uuml;tzung anbieten. Nat&uuml;rlich wissen wir, dass diese Hinweise eine Beratung nicht ersetzen k&ouml;nnen. Selbstverst&auml;ndlich stehen die GEW-Kolleginnen und -Kollegen vor Ort an der Hochschule und in den Gesch&auml;ftsstellen der GEW f&uuml;r ausf&uuml;hrliche, individuelle Informationen zur Verf&uuml;gung. Gegen erschwingliche studentische Beitr&auml;ge bietet die GEW &uuml;brigens nicht nur eine allgemeine gewerkschaftliche Interessenvertretung, sondern dar&uuml;ber hinaus auch noch Serviceleistungen wie Arbeitsrechts- und Berufshaft-pflichtversicherung, Schl&uuml;sselversicherung, Beratungshotlines und vieles mehr</p> <p><a href="https://www.gew.de/fileadmin/media/publikationen/hv/Hochschule_und_Forschung/Broschueren_und_Ratgeber/Jobben_im_Studium_web.pdf">Publikation zeigen</a></p>