<h1>Kinderzuschlag, Wohngeld, SGB II und Co</h1> <h2>Welche Unterst&uuml;tzung kommt f&uuml;r die eigene Situation in Frage? Was muss zuerst und wo beantragt werden? Quelle Verband alleinerziehender M&uuml;tter und V&auml;ter e.V.</h2> <p>Wenn das Einkommen nicht reicht Ihre Anspr&uuml;che Sie geh&ouml;ren zu den wahren Held innen des Alltags: Alleiner ziehende sind vielfach gut qualifiziert und erwerbst&auml;tig und meistern zus&auml;tzlich Kindererziehung und Hausarbeit allein. Das bedeutet wenig Zeit, gute Organisation und dass ein Einkommen f&uuml;r eine Familie zum Leben reichen muss. Manchmal ist f&uuml;r Alleinerziehende keine existenzsichernde Arbeit m&ouml;glich, da familienfreundliche Arbeitsbedingungen und eine passgenaue Kinderbetreuung fehlen. Kinder brauchen vor allem Liebe und Geborgenheit, aber auch viele Dinge, die Geld kosten. Falls Ihr Einkommen nicht f&uuml;r Ihre Familie reicht, k&ouml;nnen Sie staatliche Unterst&uuml;tzung erhalten: Mit dem Starke-Familien-Gesetz wurde der Kinder zuschlag f&uuml;r Alleinerziehende ge&ouml;ffnet, indem die Anrechnung von Kindeseinkommen verbessert wurde. Parallel zum Kinderzu schlag k&ouml;nnen Sie mit dem Wohngeld einen Zuschuss zu Ihren Wohnkosten bekommen. Falls Sie aber weniger verdienen, als Sie f&uuml;r sich und Ihre Familie f&uuml;r das existenzielle Minimum zum Leben ben&ouml;tigen, haben Sie stattdessen Anspruch auf erg&auml;nzende Leistungen nach dem Zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II), die auch als Arbeitslosengeld II oder Hartz IV bekannt sind. Ein An trag auf unterst&uuml;tzende Leistungen kann sich lohnen, denn wer Kinderzuschlag, Wohngeld oder SGB II-Leistungen bekommt, kann ebenso Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket und eine Befreiung von den Kitakosten erhalten! Alleinerziehenden fehlt jedoch im eng getakteten Alltag h&auml;ufig die Zeit, um sich mit den verschiedenen Leistungen zu befassen. Welche Unterst&uuml;tzung kommt f&uuml;r die eigene Situation in Frage, was muss zuerst und wo beantragt werden? Das Finden von Antworten wollen wir Ihnen mit dieser Brosch&uuml;re erleich tern und Ihnen einen &Uuml;berblick &uuml;ber staatliche Unterst&uuml;tzungs m&ouml;glichkeiten f&uuml;r Ihre Familie geben. Bei Fragen und Problemen bieten die meisten Landesverb&auml;nde des VAMV professionelle Beratung an. Z&ouml;gern Sie nicht, sich Unterst&uuml;tzung zu suchen! Kindergeld Wer Nein 1. und 2. Kind: 204 Euro Kindergeld wird im SGB II als Ein- Familienkasse der Agentur f&uuml;r Arbeit - seinen Wohnsitz in Deutschland hat 3. Kind: 210 Euro kommen ber&uuml;cksichtigt. - hier einkommenssteuerpflichtig ist 4. und weitere Kinder: 235 Euro Schriftlicher Antrag (einmalig) - mit eigenen Kindern, Stief- Enkel- Kann r&uuml;ckwirkend nur f&uuml;r max. oder Pflegekindern im Haushalt Bezug l&auml;ngstens bis zur Vollendung 6 Mon ate beantragt werden. Monatliche &Uuml;berweisung /Auszah zusammenlebt (ab 18 Jahren bes. des 25. Lebensjahres lungstermine: www.arbeitsagentur.de/ Voraussetzungen) familie-und-kinder/auszahlungstermine Kinderzuschlag Eltern von Kindern unter 25 Jahre, Ja, Pro Kind max. 185 Euro/Monat Zus&auml;tzlich Anspruch auf: Familienkasse der Agentur f&uuml;r Arbeit die im Haushalt leben, wenn Mindesteinkommensgrenze 600 Euro siehe S. 6-11 - f&uuml;r das Kind Kindergeld gezahlt und bei Alleinerziehenden Bei mehreren Kindern wird ein Gesamt- - Leistungen zur Bildung und Teilhabe Schriftlicher Antrag (alle 6 Monate) - durch Einkommen, Kinderzuschlag und kinderzuschlagsbetrag gebildet. - kostenfreie Kindertagesbetreu TIPP! Anspruch in wenigen Minuten evtl. Wohngeld ein Bezug von Einkommensanrechnung: ung unabh&auml;ngig vom Wohnort Zuvor beantragen: Kindergeld, im Internet pr&uuml;fen: SGB II-Leistungen vermieden wird. - Kindeseinkommen (z.B. Unterhalt Bemessungsgrundlage: - ggf. einmalige Leistungen nach dem Unterhaltsvorschuss www.arbeitsagentur.de/familie-und- oder Unterhaltsvorschuss) zu 45% Durchschnittseinkommen der SGB II (siehe S. 20-21) kinder/kiz-lotse - Elterneinkommen ab be- letzten 6 Monate, Verm&ouml;gen ober- - ggf. Wohngeld Wird zusammen mit dem Kindergeld stimmter Grenze zu 45% halb von Freibetr&auml;gen ausgezahlt. Unterhaltsvorschuss Kinder von Alleinerziehenden, f&uuml;r die Nein. 0 bis 5 Jahre: 165 Euro/Mo Der Unterhaltsvorschuss Unterhaltsvorschusskasse beim kein Unterhalt gezahlt wird 6 bis 11 Jahre: 220 Euro/Mo wird angerechnet: Jugendamt siehe S. 22-23 Die H&ouml;he entspricht dem gesetz- 12 bis 17 Jahre: 293 Euro/Mo - zu 100% auf SGB II-Leistungen lichen Mindestunterhalt abz&uuml;glich - zu 45% als Einkommen auf Schriftlicher Antrag (einmalig) mehr Informationen: des vollen Kindergeldes. Unter F&uuml;r Kinder von 12-17 Jahren nur, den Kinderzuschlag www.vamv.de/uploads/media/web dem Unterhaltsvorschuss liegende wenn sie keine SGB II-Leistungen - als Teil des Haushaltseinkommens FlyerUnterhaltVAMV-B.pdf Unterhaltszahlungen/Waisenbez&uuml;ge erhalten oder Alleinerziehende im auf den Wohngeldanspruch. werden angerechnet. SGB II mind. 600 Euro brutto verdienen. Wohngeld Haushalte mit hohen Wohnkosten Ja, Je nach Wohnkostenh&ouml;he, Haushalts- Zus&auml;tzlich Anspruch auf: Wohngeldbeh&ouml;rde der Stadt-, im Verh&auml;ltnis zum Einkommen regionale Einkommensgrenzen gr&ouml;&szlig;e und Haushaltseinkommen Kreis- oder Gemeindeverwaltung siehe S. 12-14 entspr. Haushaltsgr&ouml;&szlig;e - Leistungen zur Bildung und Teilhabe Regionale Obergrenzen f&uuml;r die Kindesunterhalt, Unterhaltsvor- - kostenfreie Kindertagesbetreu- Schriftlicher Antrag (jedes Jahr) mehr Informationen: zuschussf&auml;hige Miete schuss und andere staatliche ung unabh&auml;ngig vom Wohnort www.bmi.bund.de Leistungen geh&ouml;ren zum anspruchs- - Einmalige Leistungen nach dem Zuvor beantragen: Kindergeld, unter Themen/Bauen, Stadt, Wohnen relevanten Haushaltseinkommen, SGB II (siehe S. 20-21) Unterhaltsvorschuss, Kinderzuschlag, /Stadt und Wohnen/Wohngeld und Kindergeld und Kinderzuschlag andere Sozialleistungen (z.B. Arbeits Wohnraumf&ouml;rderung/Wohngeld nicht. losengeld I oder Krankengeld) Steuerklasse II Alleinerziehende mit mindestens Nein Entlastungsbetrag von Schriftlicher Antrag auf Lohnsteuerer einem Kind ohne weitere erwachsene 1.908 Euro / Jahr und 240 Euro f&uuml;r jedes wei- m&auml;&szlig;igung beim Finanzamt (einmalig) siehe S. 22 Person im Haushalt, sofern das Kind tere Kind wird laufend vom zu ver Kindergeld erh&auml;lt steuern den Einkommen abgezogen. Zuvor beantragen: Kindergeld SGB II-Leistungen Personen und Familien, die aus eige - Ja, Pauschaler Regelbedarf f&uuml;r Zus&auml;tzlich Anspruch auf: Jobcenter nem Einkommen (u.a. auch Arbeits- Alleinerziehende: 432 Euro - Leistungen zur Bildung und Teilhabe siehe S. 15-18 losengeld I, Krankengeld, Elterngeld, eigenes Einkommen und andere - kostenfreie Kindertagesbetreu- Schriftlicher Antrag (jedes Jahr) Kindergeld oder Unterhaltsvorschuss) Leistungen werden angerechnet Kinder: ung unabh&auml;ngig vom Wohnort und Verm&ouml;gen ihr Existenzminimum - 0 bis 5 Jahre 250 Euro/Mo - ggf. Lernmittelfreiheit oder Zuvor beantragen: Kindergeld, Unter nicht decken k&ouml;nnten, selbst wenn sie - 6 bis 13 Jahre 308 Euro/Mo Mehrbedarf f&uuml;r Lernmittel haltsvorschuss, andere Sozialleis Wohngeld und/ oder Kinderzuschlag - 14 bis 17 Jahre 328 Euro/Mo - Einmalige Leistungen tungen (z.B. Arbeitslosengeld I und erhielten - Rundfunkgeb&uuml;hrenbefreiung Krankengeld), Kinderzuschlag und und Mehrbedarf f&uuml;r Alleinerziehende Wohngeld (Anspruch pr&uuml;fen) und ggf. weitere Mehrbedarfe Bezieher innen von SGB II-Leistungen m&uuml;ssen alles Zumutbare tun, um und Miete/Kosten der Unterkunft bis ihren Lebensunterhalt k&uuml;nftig aus zu kommunaler Obergrenze eigenem Einkommen zu sichern</p> <p><a href="https://www.vamv.de/uploads/media/VAMV_Broschuere_Kleines_Einkommen_FINAL_2020.pdf">Publikation zeigen</a></p>