<h1>Hinterbliebenenrente</h1> <h2>Welche Renten gibt es f&uuml;r Witwen und Witwer? Wer bekommt eine Waisenrente? Wann hat man Anspruch auf eine Erziehungsrente? Quelle Deutsche Rentenversicherung</h2> <p>Hinterbliebenenrente: Hilfe in schweren Zeiten Welche Renten es f&uuml;r Witwen und Witwer gibt Wer eine Waisenrente bekommt Wann Sie Anspruch auf eine Erziehungsrente haben Der Tod des Ehepartners, der Mutter oder des Vaters ist f&uuml;r die Angeh&ouml;rigen ein schwerer Schicksalsschlag. Wenn Sie betroffen sind, m&uuml;ssen Sie vieles regeln. Dazu kommt oft die Sorge um die k&uuml;nftige wirtschaftliche Existenz. Hier hilft die gesetzliche Rentenversicherung mit verschiedenen Leistungen. Stirbt Ihr Ehepartner, k&ouml;nnen Sie Anspruch auf eine Witwen- oder Witwerrente haben. Verlieren Kinder unter 18 Jahren einen Elternteil, k&ouml;nnen sie eine Waisenrente bekommen. Geschiedene, die ein minderj&auml;hriges Kind erziehen, k&ouml;nnen beim Tod des Ex-Partners eine Erziehungsrente erhalten. Wenn Sie als Witwe oder Witwer wieder heiraten oder eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen, m&uuml;ssen Sie beachten, dass die Rente dann wegf&auml;llt. Unter Umst&auml;nden bekommen Sie dann als Startkapital eine Rentenabfindung. Und seit 2002 k&ouml;nnen Ehepaare anstelle der Hinterbliebenenrente das Rentensplitting w&auml;hlen. Existenz gesichert Witwen- und Witwerrenten Witwen- und Witwerrente - auch f&uuml;r Geschiedene Anspr&uuml;che nach dem vorletzten Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartner Rentenabfindung - Starthilfe f&uuml;r eine neue Ehe Erziehungsrente - eine kaum bekannte Leistung Hilfe f&uuml;r Waisen Der Rentenabschlag Wie Einkommen auf die Rente angerechnet wird Das Rentensplitting - knifflige Rechnung Krankenversicherung der Rentner Rentenzahlung ins Ausland Sie haben gerade einen Familienangeh&ouml;rigen verloren? Diesen Verlust kann Ihnen niemand ersetzen. Die gesetzliche Hinterbliebenenrente kann aber zumindest den Unterhaltsverlust teilweise ausgleichen und damit Ihre wirtschaftliche Existenz sichern. Die gesetzliche Rentenversicherung zahlt Ihnen auf Antrag beim Tod des Ehepartners, der Mutter oder des Vaters unter bestimmten Voraussetzungen eine dieser Renten: Witwen-/Witwerrente, Witwen-/Witwerrente an vor dem 1. Juli 1977 Geschiedene, Witwen-/Witwerrente nach dem vorletzten Ehegatten, Erziehungsrente an geschiedene Ehepartner, wenn die Ehe nach dem 30. Juni 1977 geschieden wurde, oder an verwitwete Ehepartner, wenn die Partner das Rentensplitting gew&auml;hlt haben, Halb- oder Vollwaisenrente. Witwen-, Witwer- oder Waisenrenten sind abgeleitete Rentenanspr&uuml;che: Sie werden nicht aus Ihren eigenen Versicherungsanspr&uuml;chen, sondern aus der Versicherung des Verstorbenen gezahlt. Bekommen Sie neben einer Witwen- oder Witwerrente eine Rente aus eigener Versicherung (zum Beispiel wegen Erwerbsminderung)</p> <p><a href="https://www.jobadu.de/pdfs/01114.pdf">Publikation zeigen</a></p>