<h1>Grundsicherung f&uuml;r Arbeitsuchende (Eingliederung)</h1> <h2>Dieses Merkblatt erl&auml;utert Ihnen die wichtigsten Punkte bei Ihrer Stellensuche... Quelle Bundesagentur f&uuml;r Arbeit</h2> <p>Arbeitslosengeld II / Sozialgeld Grundsicherung f&uuml;r Arbeitsuchende SGB II Dieses Merkblatt erl&auml;utert Ihnen die wichtigsten Punkte bei Ihrer Stellensuche, er&ouml;rtert die Zusammenarbeit mit Ihrer Integrationsfachkraft, stellt die Leistungen zur Eingliederung in Arbeit vor und geht darauf ein, was Sie beachten und befolgen m&uuml;ssen, wenn Sie Leistungen beantragen oder beantragt haben. Auch zum Thema Bewerbung erhalten Sie viele Informationen. Au&szlig;erdem wird Ihnen der Ablauf des ersten Beratungsgespr&auml;chs erl&auml;utert, Sie erhalten Informationen zur Eingliederungsvereinbarung, zum sogenannten &#039;&#039;Profiling&#039;&#039; und zu den verschiedenen Unterst&uuml;tzungsm&ouml;glichkeiten. Jobcenter Der erste Kontakt mit Ihrer Integrationsfachkraft Wer ist meine Integrationsfachkraft? Die erste Beratung bei Ihrer Integrationsfachkraft Was sind die Themen Ihres ersten Beratungsgespr&auml;ches? Das Profiling Die Eingliederungsvereinbarung als Fahrplan M&ouml;glichkeiten der Besch&auml;ftigungssuche Welche Arbeit ist zumutbar? Meldepflichten, Erreichbarkeit und Urlaub Mitwirkungspflichten Sanktionen F&ouml;rderungen zur Eingliederung in Arbeit Vermittlungsbudget Ma&szlig;nahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung F&ouml;rderung der beruflichen Weiterbildung Arbeitsgelegenheiten Freie F&ouml;rderung Einstiegsgeld bei Aufnahme einer sozial versicherungspflichtigen Besch&auml;ftigung F&ouml;rderung von Existenzgr&uuml;ndern Einstiegsgeld bei Aufnahme einer selbst&auml;ndigen T&auml;tigkeit Weitere F&ouml;rderm&ouml;glichkeiten f&uuml;r Selbst&auml;ndige F&ouml;rderungen f&uuml;r Arbeitgeber Eingliederungszuschuss an Arbeitgeber F&ouml;rderung von Arbeitsverh&auml;ltnissen Tipps f&uuml;r die Bewerbung Das Anschreiben - Ihre erste Arbeitsprobe Die Bewerbungsmappe Das &#039;&#039;Zweite Buch Sozialgesetzbuch - Grundsicherung f&uuml;r Arbeitsuchende&#039;&#039; (SGB II) unterst&uuml;tzt Sie mit folgenden Leistungsarten: Leistungen zur Eingliederung in Arbeit und Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts (Arbeitslosengeld II). Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen daf&uuml;r zu sorgen, dass Sie k&uuml;nftig Ihren und den Lebensunterhalt Ihrer Angeh&ouml;rigen (weitere Mitglieder Ihrer Bedarfsgemeinschaft) aus eigenen Mitteln und Kr&auml;ften bestreiten k&ouml;nnen. Alle Personen, die Leistungen beziehen, haben dabei alle M&ouml;glichkeiten zur Minderung bzw. Beendigung der Hilfebed&uuml;rftigkeit zu nutzen, um Ihren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln und Kr&auml;ften zu bestreiten. Sie k&ouml;nnen Leistungen vom Jobcenter auch dann erhalten, wenn Sie eine Erwerbst&auml;tigkeit (abh&auml;ngige Besch&auml;ftigung oder selbst&auml;ndige T&auml;tigkeit) aus&uuml;ben, der erzielte Verdienst aber nicht ausreicht, um Ihren Lebensunterhalt und den Ihrer Familie sicherzustellen. Arbeitslosigkeit ist also keine Voraussetzung f&uuml;r den Leistungsbezug. Leistungen der Grundsicherung f&uuml;r Arbeitsuchende werden aus Steuergeldern finanziert und &uuml;bergangsweise zur Absicherung des Existenzminimums gew&auml;hrt. Deshalb sind alle M&ouml;glichkeiten zu nutzen, um die Hilfebed&uuml;rftigkeit zu beenden oder zu verringern</p> <p><a href="https://www.jobadu.de/pdfs/01139.pdf">Publikation zeigen</a></p>