<h1>Leitfaden zur Bewerberauswahl</h1> <h2>Unternehmen haben zunehmend Schwierigkeiten, ihre Lehrstellen zu besetzen, denn es gibt immer weniger Auszubildende... Quelle IHK</h2> <p>Erfolgreich ausw&auml;hlen Leitfaden zur Bewerberauswahl Azubis werben Azubis Praktika anbieten Fragen zum Verhalten und zu den F&auml;higkeiten des Bewerbers Bewertung von Bewerbungen Checkliste Bewerbungsunterlagen Ausbildungsmarketing Fachkr&auml;fte von morgen finden Vor zehn Jahren unvorstellbar, schon heute in vielen Betrieben Realit&auml;t: Unternehmen haben zunehmend Schwierigkeiten, ihre Lehrstellen zu besetzen, denn es gibt immer weniger Auszubildende. Die richtige Ansprache ist im Wettbewerb um die Fachkr&auml;fte von morgen gefragt. Um Auszubildende zu gewinnen, aber auch um Auszubildende zu &uuml;bernehmen, ist es wichtig, attraktive Arbeitsbedingungen zu bieten und diese auch zu pr&auml;sentieren. Die IHK Nord Westfalen gibt ihren Mitgliedern mit dem Ratgeber f&uuml;r Ausbildungsbetriebe und der Internet-Plattform &#039;&#039;Qualit&auml;t in der Berufsbildung&#039;&#039; Tipps und Hinweise f&uuml;r die Praxis, wie die Qualit&auml;t der Ausbildung gesichert und gef&ouml;rdert werden kann. Mit der Ehrung der besten Auszubildenden schafft die IHK zudem einen Anreiz f&uuml;r Betriebe wie auch f&uuml;r angehende Auszubildende, sehr gute Leistungen in der dualen Ausbildung zu bringen. Neue Kundengruppen erschlie&szlig;en Viele Unternehmen versuchen immer wieder, ihren Umsatz dadurch zu steigern, dass sie sich neue Kundengruppen erschlie&szlig;en. &Uuml;bertragen auf Auszubildende bedeutet das eine &#039;&#039;flexiblere&#039;&#039; Einstellungspolitik. Nicht allein die Jugendlichen mit formal hohen Schulabschl&uuml;ssen sind die geeigneten Kandidaten f&uuml;r erfolgreiche Unternehmen. Gerade Abg&auml;nger mit Mittlerer Reife oder auch Hauptschulabsolventen haben Potenziale, die nur darauf warten, in den Blick genommen und geweckt zu werden. Lehrstellenb&ouml;rse Die IHK-Starthelferin hilft bei der Suche nach Auszubildenden. Dazu geh&ouml;rt das Erstellen von Anforderungsprofilen k&uuml;nftiger Auszubildender in Abstimmung mit den Betrieben. In Anlehnung an diese Profile sucht die IHK im direkten Kontakt mit Schulen und anderen Organisationen qualifizierte Jugendliche. Informationen unter: www.ihk-nordwestfalen.de/P466 Tipps f&uuml;r ein erfolgreiches Ausbildungsmarketing: Kooperationen &#039;&#039;Schule und Wirtschaft&#039;&#039; eingehen An Ausbildungsmessen beteiligen Werbung in &ouml;ffentlichen Verkehrsmitteln Stellenanzeigen in Zeitungen schalten Tag der offenen T&uuml;r Tag der Ausbildung Lehrstellenb&ouml;rse der IHK nutzen Azubi-Speed-Dating der IHK nutzen Eigene Homepage nutzen Azubis werben Azubis Ausbildungsqualit&auml;t erh&ouml;hen und Arbeitgeber als &#039;&#039;Marke&#039;&#039; positionieren Neue Medien zur Rekrutierung nutzen Praktika anbieten Weiterbildungsm&ouml;glichkeiten anbieten Duale Studieng&auml;nge (Duales Studium) anbieten</p> <p><a href="https://www.jobadu.de/pdfs/01236.pdf">Publikation zeigen</a></p>