<h1>Erfolg kennt kein Alter (Gestaltung von Altersvielfalt)</h1> <h2>Immer mehr Unternehmen wissen: Vielfalt lohnt sich. Sie muss aber mit Leben gef&uuml;llt werden... Quelle Antidiskriminierungsstelle des Bundes</h2> <p>Gute Beispiele f&uuml;r die erfolgreiche Gestaltung von Altersvielfalt Erfolg kennt kein Alter Immer mehr Unternehmen wissen: Vielfalt lohnt sich. Sie muss aber mit Leben gef&uuml;llt werden. Zahlreiche Studien belegen, dass sich ein guter Mix aus Frauen und M&auml;nnern, Jung und Alt, aus Migrantinnen und Migranten auszahlt - beim Mitarbeiter-Branding eines Unternehmens, aber auch beim Kundenerfolg. Viele Unternehmen leisten genau deshalb seit vielen Jahren Pionierarbeit gegen Altersdiskriminierung. Etwa, indem sie auf altersgemischte Teams setzen. Oder indem sie j&uuml;ngere und &auml;ltere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielt f&ouml;rdern. Wir von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes wissen: Ein gutes Beispiel kann oft mehr bewirken als Vorschriften oder Sanktionen. Gemeinsam mit unseren Partnern Bundesagentur f&uuml;r Arbeit und Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverb&auml;nde haben wir uns deshalb in ganz Deutschland auf die Suche gemacht, um solche guten Beispiele zu finden - und nat&uuml;rlich, um sie bekannt zu machen. Genau deshalb loben wir diesen Preis aus. Wir wissen: Es sind meist eher unbewusste Vorurteile, kulturelle oder generationsbedingte Missverst&auml;ndnisse, die dazu f&uuml;hren, dass sich Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter ausgegrenzt und diskriminiert f&uuml;hlen. Umso wichtiger ist es, dass diese guten Beispiele Schule machen. Mit diesem Preis wollen wir gemeinsam einen Beitrag dazu leisten, dass Altersvielfalt im Unternehmen in Zukunft ganz selbstverst&auml;ndlich wird. Zur Bek&auml;mpfung potenzieller Fachkr&auml;fteengp&auml;sse bedarf es vieler unternehmerischer Strategien im Bereich der Personalgewinnung sowie der Nutzung aller innerbetrieblichen Ressourcen. Um Innovationskraft und Wettbewerbsf&auml;higkeit zu erhalten, ist die gelungene Mischung von Jung und Alt im Team ein effektiver Ansatz und wichtiger Baustein in der k&uuml;nftigen Personalarbeit. Genauso wie die frische Herangehensweise der jungen Menschen an neue Aufgaben bereichernd sein kann, ist das Wissen und die Erfahrung der &Auml;lteren gerade f&uuml;r kleinere und mittlere Betriebe essenziell. So simpel dieser Ansatz klingt, so vielf&auml;ltig und ideenreich sind die Ausgestaltungsm&ouml;glichkeiten. Erfolg ist nicht abh&auml;ngig vom Alter, sondern von der Einstellung und den Kompetenzen sowie F&auml;higkeiten der bzw. des Einzelnen - und dem, was das Unternehmen hieraus macht. Die Bundesagentur f&uuml;r Arbeit w&uuml;rdigt in Kooperation mit der Antidiskriminierungsstelle des Bundes und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverb&auml;nde das Engagement von Unternehmen, die sich durch generations&uuml;bergreifende Zusammenarbeit zukunftsorientiert bereits heute aufgestellt haben. &Auml;ltere wie j&uuml;ngere Menschen bergen Erwerbspotenzial, das - gut eingesetzt - den Wert des Unternehmens erh&ouml;ht. Die Preistr&auml;ger zeigen, wie es gelingen kann. Wir m&ouml;chten Sie einladen, sich der vorgestellten Konzepte anzunehmen - m&ouml;glicherweise finden Sie Ideen und Anregungen f&uuml;r den eigenen Betrieb. Die Forschung zeigt, dass altersgemischte Teams die besten Arbeitsergebnisse bei komplexen Aufgaben hervorbringen. Innovative Ideen j&uuml;ngerer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gepaart mit den Erfahrungen &Auml;lterer bilden gemeinsam die Grundlage f&uuml;r die Bew&auml;ltigung unternehmerischer Herausforderungen. Die vorhandenen Potenziale im Unternehmen zu erkennen und die Verbindung unterschiedlicher Sichtweisen und Erfahrungen zu f&ouml;rdern, erweist sich als vielfacher Gewinn f&uuml;r Unternehmen wie Besch&auml;ftigte. Ob jung oder alt - die Gestaltung von Altersvielfalt in Unternehmen ist ein geeignetes Instrument, um im demografischen Wandel wettbewerbsf&auml;hig zu bleiben. Es gibt zahlreiche positive Beispiele, wie Unternehmen &uuml;ber den Einbezug unterschiedlicher Altersgruppen und die Gestaltung alter(n)sgerechter Arbeitsbedingungen erfolgreich agieren und eine Kultur der Integration und Nutzung aller Potenziale f&ouml;rdern. Die sechs Preistr&auml;ger des Wettbewerbs Erfolg kennt kein Alter zeichnen sich durch eine besonders erfolgreiche und innovative Umsetzung personalpolitischer Ma&szlig;nahmen zur F&ouml;rderung von Altersvielfalt aus. Diese Praxisbeispiele werden in den Portraits der Unternehmen auf den n&auml;chsten Seiten vorgestellt</p> <p><a href="https://www.arbeitgeber.de/www/arbeitgeber.nsf/res/Leitfaden-Erfolg-kennt-kein-Alter.pdf/$file/Leitfaden-Erfolg-kennt-kein-Alter.pdf">Publikation zeigen</a></p>