<h1>Leitfaden Mitarbeiterbefragung</h1> <h2>Der Leitfaden bietet Ihnen Tipps und Hilfestellungen, insbesondere zur Erstellung des Fragebogens und zur Auswertung... Quelle Hans-B&ouml;ckler-Stiftung</h2> <p>Leitfaden Mitarbeiterbefragung &#039;&#039;Qualit&auml;t der Arbeit&#039;&#039; bezieht sich dabei auf die Verbesserung der Rahmenbedingungen der Arbeit, also der Arbeitsorganisation, Arbeitsabl&auml;ufe, Arbeitsumgebung, Arbeitsbeziehungen, die Zusammenarbeit, Kommunikation, Information, Arbeitszufriedenheit, Motivation, Identifikation, Verantwortung, Selbstst&auml;ndigkeit, F&ouml;rderung der beruflichen und pers&ouml;nlichen Entwicklungsm&ouml;glichkeiten, Beteiligung, Weiterbildung, Arbeitszeitregelungen usw. Qualit&auml;t der Dienstleistung &#039;&#039;Qualit&auml;t der Dienstleistung&#039;&#039; bezieht sich auf die st&auml;rkere Ausrichtung des Handelns an Kundeninteressen. Ausschlaggebend sind hier jedoch nur die messbaren Faktoren, die sich direkt am Arbeitsplatz f&uuml;r den Besch&auml;ftigten ergeben, z.B.: Anzahl der Beschwerden, Beurteilung von Ma&szlig;nahmen aus Kundenbefragungen, zur Verf&uuml;gung stehende Beratungszeit, Einhaltung von Zeit- und Bearbeitungsvorgaben, Servicedenken, Vorschl&auml;ge zur Verbesserung der Kundenausrichtung. Eine Einsch&auml;tzung der Kundenzufriedenheit kann nicht durch die Mitarbeiter erfolgen! Folgende Aspekte sind ausschlie&szlig;lich durch Kundenmonitore abzufragen, z.B.: Qualit&auml;t der Beratung, Qualit&auml;t und Vielf&auml;ltigkeit des Angebots, Verst&auml;ndlichkeit von Bescheiden, Warte- und &Ouml;ffnungszeiten. Motivierungspotential, Kreativit&auml;ts- und Entwicklungspotential Durch Zufriedenheitsabfragen k&ouml;nnen R&uuml;ckschl&uuml;sse auf das interne Betriebsklima, die interne Kommunikation sowie das Motivationspotential gezogen werden. Durch Ver&auml;nderungsabfragen werden u.a. die Kreativit&auml;ts- und Entwicklungspotentiale f&uuml;r Organisationsabl&auml;ufe und Beziehungen beleuchtet. Mitarbeiterbefragungen haben also sowohl Einfluss auf die interne Personalentwicklung und Steuerung, als auch auf die Qualit&auml;t der Beziehungen, Prozesse und Produkte. Hierdurch wird auch der enge Zusammenhang zwischen Personalmanagement, Qualit&auml;tsmanagement und neuem F&uuml;hrungs-, und Steuerungssystem deutlich. Die Summe der einzelnen subjektiven Einsch&auml;tzungen der Besch&auml;ftigten &uuml;ber ihre Arbeitssituation ist ein Spiegel der Organisationskultur. Sie gewinnen durch dieses tempor&auml;re Stimmungsbild Informationen &uuml;ber die Qualit&auml;t der Arbeitsabl&auml;ufe, F&uuml;hrung und Zusammenarbeit, Probleme, Zufriedenheit, Motivation, Meinungen und W&uuml;nsche ihrer Mitarbeiter</p> <p><a href="https://www.boeckler.de/pdf/mbf_bvd_mitarbeiterbefragung_leitfaden.pdf">Publikation zeigen</a></p>