<h1>Tipps f&uuml;r Auszubildende zum Geld sparen</h1> <h2>Tipps f&uuml;r Auszubildende zum Geld sparen. Krankenkasse, Versicherungen, Girokonto, Sch&uuml;lerausweis, GEZ, Telekom... Quelle ver.di</h2> <p>Tipps zum Geld sparen Krankenkasse: Befreiung von der Zuzahlungspflicht Bei fast allen Rezepten und vielen Behandlungen ist eine Zuzahlung f&auml;llig. Solange du noch nicht 18 Jahre alt bist, wirst du generell von dieser Zuzahlungspflicht befreit (au&szlig;er bei Zahnersatz und Fahrtkosten). Ab 18 kannst du dich weiterhin von der Zuzahlungspflicht befreien lassen, falls die Zuzahlungen zwei Prozent deines Einkommens &uuml;bersteigen (bei chronisch Kranken liegt diese Belastungsgrenze bei einem Prozent). Achtung allerdings, wenn du zus&auml;tzlich zu deiner Ausbildungsverg&uuml;tung Geld von deinen Eltern bekommst: Diese so genannten Sachbez&uuml;ge werden dann zu deinem Einkommen addiert! Versicherungen Ob &uuml;berhaupt oder gegen was du dich versichern m&ouml;chtest, ist nat&uuml;rlich deine pers&ouml;nliche Entscheidung. Als Auszubildende/r hast du allerdings nicht viel Geld und solltest dich darum nur mit den n&ouml;tigsten Versicherungen belasten. Auszubildende sollten auf jeden Fall eine Haftpflichtversicherung haben - pr&uuml;fe dazu vor dem Abschluss unbedingt, ob du nicht noch bei deinen Eltern mitversichert bist! Zus&auml;tzlich kann eine Berufsunf&auml;higkeitsversicherung Sinn machen und nat&uuml;rlich eine Kfz-Versicherung, falls du ein Auto hast. Alle weiteren Versicherungen haben Zeit, bis dein Einkommen h&ouml;her ist. Informationen zu (un)sinnigen Versicherungen f&uuml;r Auszubildende findest du beispielsweise unter www.dewion.de/ratgeber/versicherungscheck_az.shtml. Girokonto Damit deine Ausbildungsverg&uuml;tung problemlos &uuml;berwiesen werden kann, legst du dir am besten ein Girokonto zu. Hier bestehen enorme Unterschiede, du solltest also vergleichen: Manche Girokonten gibt es kostenfrei, andere verlangen einige Euro Geb&uuml;hr im Monat! Besonders g&uuml;nstig sind in der Regel Direktbanken, bei dem du dein Konto selbst&auml;ndig online verwaltest. Verg&uuml;nstigungen mit Sch&uuml;lerausweis Als Berufssch&uuml;ler/-in hast du Anspruch auf einen Sch&uuml;lerausweis. Damit bekommst du Erm&auml;&szlig;igungen bei Bus und Bahn und z.B. in vielen Schwimmb&auml;dern, Kinos und Museen. Kirchensteuer Falls du Kirchenmitglied bist und dabei auch lohnsteuerpflichtig, musst du nat&uuml;rlich Kirchensteuer zahlen. Die Kirchensteuer betr&auml;gt je nach Bundesland acht bis neun Prozent des zu versteuernden Einkommens - und das kann eine ganze Menge sein! Allerdings kommt es auch immer wieder vor, dass auf Lohnsteuerkarten von NichtKirchenmitgliedern f&auml;lschlicherweise eine Konfession eingetragen ist und dadurch automatisch Kirchensteuer abgef&uuml;hrt wird. &Uuml;berpr&uuml;fe also auf jeden Fall deine Lohnsteuerkarte, ob unrechtm&auml;&szlig;ig eine Konfession eingetragen wurde! GEZ-Geb&uuml;hren sparen Wenn du w&auml;hrend der Ausbildung nicht bei deinen Eltern wohnst und gleichzeitig Berufsausbildungsbeihilfen (kurz BAB) oder Ausbildungsgeld beziehst, musst du Rundfunk- und Fernsehger&auml;te nicht anmelden. Weitere Personengruppen, die Geb&uuml;hrenbefreiung beantragen k&ouml;nnen, findest du unter http://www.gez.de/gebuehren/gebuehrenbefreiung/index_ger.html. Den entsprechenden Antrag stellst du bei der Geb&uuml;hreneinzugszentrale (kurz GEZ), erforderlich ist eine Kopie des amtlichen Bescheids zu deinen Leistungsbez&uuml;gen. Im Rundfunkgeb&uuml;hrenstaatsvertrag (kurz RGebStV) ist festgelegt, dass die GEZ in H&auml;rtef&auml;llen auch solche Personen von der Geb&uuml;hrenpflicht befreien kann, die nicht zu den genannten Gruppen geh&ouml;ren. Probier es einfach mit der Antragstellung, falls dein Einkommen unter dem ALG II-Regelsatz liegt - er betr&auml;gt f&uuml;r Alleinstehende 374 Euro. Telekom-Sozialtarif Wenn du von der GEZ einen Befreiungsbescheid zu den Rundfunk- und Fernsehgeb&uuml;hren bekommen hast und dazu einen eigenen Telefonanschluss bei der Telekom besitzt, darfst du mit deinem Befreiungsbescheid im n&auml;chsten Telekom-Shop einen Antrag auf Geb&uuml;hrenerm&auml;&szlig;igung stellen. Die Telekom gew&auml;hrt dir dann einen monatlichen Nachlass von 6,94 Euro, der auf diverse Verbindungen angerechnet wird</p> <p><a href="https://www.ausbildung.info/sites/ausbildung.info/files/pdfs/www.ausbildung.info_Tipps.Geld.sparen_Ausbildung.pdf">Publikation zeigen</a></p>