<h1>Fluktuationsrisiko ermitteln (Checkliste)</h1> <h2>Diese Checkliste hilft Ihnen, das Risiko ungewollter Fluktuation zu ermitteln und einzusch&auml;tzen... Quelle I.O. BUSINESS&reg;</h2> <p>Fluktuationsrisiko ermitteln Diese Checkliste hilft Ihnen, das Risiko ungewollter Fluktuation zu ermitteln und einzusch&auml;tzen, um aufgrund dieser Informationen Ma&szlig;nahmen zu dessen Senkung und zur Reduzierung der Fluktuationskosten systematisch zu entwickeln. Im Einzelnen geht es um folgende Aspekte: Risikoanalyse in Bezug auf die ungewollte Fluktuation Feststellung der durch die Fluktuation f&uuml;r das Unternehmen entstehenden Risiken Fluktuationskostenanalyse als Basis f&uuml;r die zielgenaue Ursachenanalyse Kosten ungewollter Fluktuation im &Uuml;berblick Einsch&auml;tzung der Faktoren, die Fluktuation beg&uuml;nstigen Stellen und Bereiche mit hohem Fluktuationsrisiko Ma&szlig;nahmen zur Senkung der Fluktuationskosten und des Fluktuationsrisikos Risikoanalyse Welche Sch&auml;den entstehen dem Unternehmen durch Fluktuation in den folgenden Stellen? Stellen von Leistungstr&auml;gern: Produktivit&auml;tsverlust Verlust von tazitem, unternehmensinternem Wissen Verlust von Fachwissen und fachlichen Kenntnissen Verlust von Kundenkontakten R&uuml;ckgang bei der Akquise neuer Kunden Umsatzeinbuch Stagnation bei der Weiterentwicklung neuer Produkte Stellen von Potenzialtr&auml;gern Verlust des in den Potenzialtr&auml;ger investierten Kapitals in Form von Weiterbildung, Nachwuchsf&ouml;rderung, investierter Zeit des Mentors etc. Gef&auml;hrdung der Nachfolgeplanung R&uuml;ckgang bei der Anwendung neuer Technologien Wissenseinbruch im Bereich neuer wissenschaftlicher Forschung Stellen von Funktionen mit hoher strategischer Bedeutung Hoher finanzieller und immaterieller Schaden f&uuml;r das Unternehmen Existentielle Gef&auml;hrdung des Gesch&auml;ftsbereichs oder sogar des ganzen Unternehmens Der betroffene Funktionsbereich arbeitet nur noch stark eingeschr&auml;nkt oder gar nicht mehr Wegfall des Ansprechpartners f&uuml;r Kunden Abwandern von Kunden und ggf. Mitarbeitern Teilweiser oder kompletter Wissensverlust Stellen von Spezialisten mit am Markt schwer verf&uuml;gbaren Kompetenzen Verlust von spezifischem Wissen Bei langer Nichtbesetzung der Stelle hoher finanzieller Verlust durch: hohen Produktivit&auml;tsverlust des betroffenen Arbeitsbereichs gro&szlig;en Rekrutierungsaufwand hohes Entgeltniveau eines Nachfolgers wegen der Knappheit der Spezialisten auf dem Arbeitsmarkt Allgemeine Risiken bei Fluktuation Verschlechterung des Betriebsklimas K&uuml;ndigung von anderen Arbeitnehmern aus dem Umfeld des ausgeschiedenen Mitarbeiters Abwandern von Kunden und ggf. Mitarbeitern Fluktuationskostenanalyse Die Fluktuationskostenanalyse erm&ouml;glicht es Ihnen, genau die Bereiche und Stellen zu ermitteln, in denen die h&ouml;chsten Fluktuationskosten im Jahresvergleich anfielen, um anschlie&szlig;end dort punktgenau mit Ma&szlig;nahmen zur Reduzierung der Fluktuation ansetzen zu k&ouml;nnen. Sie k&ouml;nnen die H&ouml;he der Fluktuationskosten feststellen, indem Sie f&uuml;r jeden Fall ungewollter Fluktuation die angefallenen direkten Kosten, indirekten Kosten und die gesch&auml;tzten Opportunit&auml;tskosten einzeln notieren und diese summieren. Aus der Aufstellung aller F&auml;lle ungewollter Fluktuation im Jahres&uuml;berblick, ermitteln Sie die Stellen und Bereiche mit den h&ouml;chsten entstandenen Fluktuationskosten. Auf der folgenden Seite haben Sie die M&ouml;glichkeit, einen solchen &Uuml;berblick zu erstellen. Unterst&uuml;tzung bei der Fluktuationskostenanalyse bietet die Checkliste &#039;&#039;Ermittlung der Fluktuationskosten&#039;&#039;, die Ihnen genau wie diese Checkliste zum kostenlosen Download zur Verf&uuml;gung steht. Kosten ungewollter Fluktuation im &Uuml;berblick Vergleich der Fluktuationskosten im Jahr: Gesch&auml;ftsbereich Stellenbezeichnung Direkte Kosten Indirekte Kosten Opportunit&auml;tskosten Gesamte Fluktuationskosten Fluktuation beg&uuml;nstigende Faktoren Welche der folgenden Faktoren beg&uuml;nstigen die Fluktuation auf den zuvor identifizierten Stellen / Bereichen? Geringe Arbeitszufriedenheit Ursachen: Zu hohe Arbeitsbelastung Zu viele &Uuml;berstunden Zu geringer Anteil interessanter Aufgaben Unzufriedenheit mit der Art der auszu&uuml;benden T&auml;tigkeit Zu wenige Aufgaben St&ouml;rung der Kommunikation Konflikte, Mobbing Wunsch nach flexibler Arbeitszeitgestaltung Mangelnde Karrierem&ouml;glichkeiten Mangelnde F&ouml;rderung oder M&ouml;glichkeit zur Weiterbildung Fehlende Programme zur Integration und Einarbeitung neuer Mitarbeiter Schlechtere Verdienstm&ouml;glichkeiten als im Branchen- oder Regionalvergleich Geringe Bindung der Mitarbeiter zum Unternehmen Der Arbeitsplatz wird als nicht sicher wahrgenommen Mitarbeiter &auml;u&szlig;ern den Wunsch nach Ver&auml;nderung Geringe Arbeitszufriedenheit Ursachen: Zu hohe Arbeitsbelastung Zu viele &Uuml;berstunden Zu geringer Anteil interessanter Aufgaben Unzufriedenheit mit der Art der auszu&uuml;benden T&auml;tigkeit Zu wenige Aufgaben St&ouml;rung der Kommunikation Konflikte, Mobbing Wunsch nach flexibler Arbeitszeitgestaltung Mangelnde Karrierem&ouml;glichkeiten Mangelnde F&ouml;rderung oder M&ouml;glichkeit zur Weiterbildung Fehlende Programme zur Integration und Einarbeitung neuer Mitarbeiter Schlechtere Verdienstm&ouml;glichkeiten als im Branchen- oder Regionalvergleich Geringe Bindung der Mitarbeiter zum Unternehmen Der Arbeitsplatz wird als nicht sicher wahrgenommen Mitarbeiter &auml;u&szlig;ern den Wunsch nach Ver&auml;nderung Stellen und Bereiche mit hohem Fluktuationsrisiko In welchen Bereichen und Positionen ist angesichts der Ist-Analyse der Kostentreiber und der Risikofaktoren mit hohen Fluktuationsrisiko / hohen Fluktuationskosten zu rechnen? Bitte tragen Sie hier die Stellen ein, bei denen gem&auml;&szlig; Ihrer Fluktuationskostenanalyse die Kosten der Fluktuation am h&ouml;chsten sind sowie die Stellen, bei denen aufgrund Ihrer Analyse der Faktoren, die die Fluktuation beg&uuml;nstigen, das Fluktuationsrisiko am h&ouml;chsten ist. Bei der Risikoeinsch&auml;tzung k&ouml;nnen Sie einen Wert von 1 (geringstes Fluktuationsrisiko) bis 10 (h&ouml;chstes Fluktuationsrisiko) w&auml;hlen. Ma&szlig;nahmen zur Senkung der Fluktuationskosten und des Fluktuationsrisikos Welche Ma&szlig;nahmen zur Senkung der Fluktuationskosten erscheinen geeignet? In den folgenden beiden Tabellen k&ouml;nnen Sie gezielt f&uuml;r die zuvor auf Seite 5 ermittelten Stellen mit hoher Fluktuation passende Ma&szlig;nahmen zur Verringerung der Fluktuationskosten und des Fluktuationsrisikos zuordnen. Bitte kreuzen Sie dazu hinter jeder aufgef&uuml;hrten Ma&szlig;nahme die Stellen mit der in der Tabelle auf Seite 5 bezeichneten Nummer der Stelle an, f&uuml;r die diese Ma&szlig;nahmen geeignet erscheinen. Geeignete Ma&szlig;nahmen zur Senkung der Fluktuation: Anhebung des Entgelts auf branchen&uuml;bliches Niveau Absicherung gegen Abwanderung zu Konkurrenzunternehmen, z.B. durch nachvertragliche Konkurrenzklausel und Karenzentsch&auml;digung Verbesserungen bei der Integration und Einarbeitung neuer Mitarbeiter Ma&szlig;nahmen zur F&ouml;rderung der Motivation von Mitarbeitern Ver&auml;nderungen im Bereich der F&uuml;hrung Verbesserung der Kommunikation Ma&szlig;nahmen der Mitarbeiterbindung Employer Branding, zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivit&auml;t Verbesserung bei der Auswahl neuer Mitarbeiter Flexibilisierung der Arbeitszeit Einf&uuml;hrung anderer Arbeitszeitmodelle Geeignete Ma&szlig;nahmen zur Senkung der Fluktuation: Anhebung des Entgelts auf branchen&uuml;bliches Niveau Absicherung gegen Abwanderung zu Konkurrenzunternehmen, z.B. durch nachvertragliche Konkurrenzklausel und Karenzentsch&auml;digung Verbesserungen bei der Integration und Einarbeitung neuer Mitarbeiter Ma&szlig;nahmen zur F&ouml;rderung der Motivation von Mitarbeitern Ver&auml;nderungen im Bereich der F&uuml;hrung Verbesserung der Kommunikation Ma&szlig;nahmen der Mitarbeiterbindung Employer Branding, zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivit&auml;t Verbesserung bei der Auswahl neuer Mitarbeiter Flexibilisierung der Arbeitszeit Einf&uuml;hrung anderer Arbeitszeitmodelle</p> <p><a href="https://io-business.de/wp-content/uploads/2010/06/020167_15_08_24_Checkliste_Fluktuationsrisiko_ermitteln.pdf">Publikation zeigen</a></p>