<h1>Einf&uuml;hrung von alternierender Telearbeit</h1> <h2>Begleitende Checklisten f&uuml;r die Einf&uuml;hrung von Ver&auml;nderungen der Arbeitszeitgestaltung im Unternehmen... Quelle I.O. BUSINESS&reg;</h2> <p>Einf&uuml;hrung von alternierender Telearbeit Checkliste Arbeitszeit Checkliste: Einf&uuml;hrung von alternierender Telearbeit Diese Checkliste geh&ouml;rt zu einer Reihe von Checklisten zum Thema Arbeitszeit. Sie ist einzuordnen in Teil V: Begleitende Checklisten f&uuml;r die Einf&uuml;hrung von Ver&auml;nderungen der Arbeitszeitgestaltung im Unternehmen. Die Checklisten des Teils V sind als begleitende Gedankenst&uuml;tze anzusehen, wenn bereits entschieden wurde, dass ein bestimmtes Arbeitszeitmodell in Ihrem Unternehmen eingef&uuml;hrt werden soll. In diesem Fall geht es um Telearbeit. In dieser Checkliste k&ouml;nnen Sie folgende Punkte &uuml;berpr&uuml;fen: Besonderheiten des neu ausgew&auml;hlten Arbeitszeitmodells der alternierenden Telearbeit Nutzung von Erfahrungen anderer Unternehmen bei der Einf&uuml;hrung dieses Arbeitszeitmodells Zu beachtende Schritte bei der Einf&uuml;hrung: - Angleichung an betriebliche und au&szlig;erbetriebliche Rahmenbedingungen - Feststellung des Ist-Zustands und Definition des Soll-Zustands - Einbeziehung der betroffenen Arbeitnehmer und der Personalvertretung Stufenweise Einf&uuml;hrung des neuen Modells: - Testphase - Evaluierung - Endg&uuml;ltige Entscheidung &uuml;ber die Einf&uuml;hrung Besonderheiten von Telearbeit und alternierender Telearbeit Haben Sie die nachfolgend genannten Besonderheiten der Telearbeit beziehungsweise der alternierenden Telearbeit ber&uuml;cksichtigt und in die Planung der Umsetzung mit einbezogen? Vorhandensein des notwendigen Vertrauens in den Telearbeiter oder die Telearbeiterin. Der betreffende Arbeitnehmer verf&uuml;gt &uuml;ber ausreichende Selbstdisziplin, um auch ohne direkte Kontrolle zu arbeiten. Im Unternehmen ist akzeptiert, dass (alternierende) Telearbeiter nicht etwa weniger arbeiten als Arbeitnehmer, die ausschlie&szlig;lich im Betrieb arbeiten (Vorbeugen von Neid, Mobbing etc.). Die notwendige technische Ausr&uuml;stung f&uuml;r das Heimb&uuml;ro bzw. eine mobile Arbeitsweise ist vorhanden oder wird zur Verf&uuml;gung gestellt. Es ist klar festgelegt, wem die technische Ausr&uuml;stung und die B&uuml;roeinrichtung au&szlig;erhalb des B&uuml;ros geh&ouml;rt. Die Wartung der technischen Ausr&uuml;stung ist von Seiten des Unternehmens sichergestellt. Der Telearbeiter hat Zugriff auf die zur Arbeit notwendigen Unternehmensdaten auch au&szlig;erhalb des Betriebs. Es ist festgelegt, wer die monatlichen Kosten f&uuml;r die Kommunikation (z.B. Flatrate f&uuml;r Internet und Mobiltelefon) zwischen Unternehmen und Telearbeiter au&szlig;erhalb des Betriebes &uuml;bernimmt. (Empfehlenswert ist es, dass der Arbeitgeber die Kommunikation sicherstellt.) Datensicherheit und Datenschutz sind auch au&szlig;erhalb des Unternehmens gew&auml;hrleistet. Es vertraglich geregelt, dass der Ort der Leistungserbringung des Arbeitnehmers (auch) au&szlig;erhalb des Unternehmens sein kann, um Abmahnungen aufgrund des Nichterscheinens am Arbeitsplatz im Betrieb vorzubeugen. Die Regelung ist wie festgeschrieben: Im Tarifvertrag Durch Betriebs- oder Dienstvereinbarung Durch eine Klausel im Arbeitsvertrag Die Dokumentation der Arbeitszeit auch au&szlig;erhalb des Unternehmens gem&auml;&szlig; den Vorschriften des Arbeitszeitgesetzes ist gew&auml;hrleistet und geregelt. Die Einhaltung der vorgeschriebenen Ruhepausen und Ruhezeiten auch au&szlig;erhalb des Unternehmens ist sichergestellt. Es ist geregelt, zu welchen Kernzeiten der Telearbeiter f&uuml;r Kunden und Kollegen erreichbar ist, soweit dies f&uuml;r die Arbeit relevant ist. Nutzung von Erfahrungen anderer Unternehmen bei der Einf&uuml;hrung von alternierender Telearbeit Gibt es andere, Ihnen bekannte vergleichbare Unternehmen, in denen Telearbeit oder alternierende Telearbeit bereits erfolgreich eingef&uuml;hrt wurde? Arbeitsschritte bei der Ver&auml;nderung der Arbeitszeitgestaltung im Unternehmen Au&szlig;erbetriebliche Rahmenbedingungen Entspricht die geplante Arbeitszeitgestaltung den gesetzlichen Regelungen? Lassen sich durch die anvisierte Arbeitszeitver&auml;nderung Produktions- oder Servicezeiten optimal abdecken? Werden bei der Neugestaltung der Arbeitszeit arbeitsmedizinische Erkenntnisse ber&uuml;cksichtigt? Welche weiteren au&szlig;erbetrieblichen Rahmenbedingungen haben Einfluss auf die &Auml;nderung der Arbeitszeitgestaltung? Betriebliche Rahmenbedingungen Bewirkt die &Auml;nderung der Arbeitszeitgestaltung weitere Ver&auml;nderungsprozesse im Unternehmen? Auf welchem Gebiet sind im Zusammenhang mit der &Auml;nderung der Arbeitszeitgestaltung weitere Ver&auml;nderungsprozesse im Unternehmen vorgesehen oder bereits geplant? a) Unternehmensstrategie b) Unternehmenskultur c) Organisationsstruktur d) Kommunikation e) F&uuml;hrung f) Hierarchie g) Arbeitsorganisation h) Teamwork i) Arbeitsabl&auml;ufe Gibt es laufende Betriebsvereinbarungen, die beachtet oder ver&auml;ndert werden m&uuml;ssen bei Umgestaltung der Arbeitszeit? Soll das neue Arbeitszeitmodell in einer neuen Betriebs- oder Dienstvereinbarung festgeschrieben werden? Feststellung des Ist-Zustands Wie sieht die derzeitige Gestaltung der Arbeitszeit im Unternehmen aus? In Bezug auf die Betriebszeit (Funktionszeit, Servicezeit oder Produktionszeit): Welcher Soll-Zustand soll erreicht werden durch das neue Arbeitszeitmodell? In Bezug auf die Betriebszeit (Funktionszeit, Servicezeit oder Produktionszeit): Haben Sie hinreichend gepr&uuml;ft, ob das ausgew&auml;hlte Arbeitszeitmodell wirklich das geeignete Instrument zur Erreichung des angestrebten Soll-Zustands ist? Einbeziehung der Arbeitnehmer in den Planungsprozess Auf welche Weise werden die von der neuen Arbeitszeitregelung betroffenen Arbeitnehmer in die Gestaltung des Ver&auml;nderungsprozesses mit einbezogen? Wie ist die Akzeptanz des geplanten neuen Arbeitszeitmodells bei den F&uuml;hrungskr&auml;ften? Wie ist die Akzeptanz des geplanten neuen Arbeitszeitmodells bei den Arbeitnehmern? Stufenweise Einf&uuml;hrung des neuen Arbeitszeitmodells Soll eine Arbeitsgruppe f&uuml;r die Planung und Begleitung der Einf&uuml;hrung des neuen Arbeitszeitmodells eingerichtet werden? Welche Ziele sollen durch das neue Arbeitszeitmodell erreicht werden? Soll eine das neue Arbeitszeitmodell w&auml;hrend einer Testphase ausprobiert werden? Wer ist nach dem Ende der Testphase f&uuml;r die Evaluierung des Arbeitszeitmodells vorgesehen? Wer trifft die Entscheidung &uuml;ber die endg&uuml;ltige Einf&uuml;hrung des neuen Arbeitszeitmodells? Soll das neue Arbeitszeitmodell in Zukunft alleine angewandt werden oder in Kombination mit dem bisherigen oder mit anderen? Es soll das vorige Arbeitszeitmodell ganz ersetzen Arbeitnehmer k&ouml;nnen zwischen dem bisherigen Modell und dem neuen Modell w&auml;hlen Es gibt ohnehin schon mehrere Modelle, die durch das neue Arbeitszeitmodell lediglich erg&auml;nzt werden, die Mitarbeiter k&ouml;nnen ausw&auml;hlen</p> <p><a href="https://io-business.de/wp-content/uploads/2010/06/08_06_01_Checkliste_Einfuehrung_von_alternierender_Telearbeit.pdf">Publikation zeigen</a></p>