<h1>Mitarbeiter motivieren (Checkliste)</h1> <h2>Gemeinsam mit den F&auml;higkeiten und den situativen Einfl&uuml;ssen bestimmt die Motivation das Arbeitsergebnis... Quelle I.O. BUSINESS&reg;</h2> <p>Checkliste Mitarbeiter motivieren Gemeinsam mit den F&auml;higkeiten und den situativen Einfl&uuml;ssen bestimmt die Motivation das Arbeitsergebnis. Im Personalmanagement und in der F&uuml;hrung sind insbesondere die Zusammenh&auml;nge von Motivation und Arbeitsleistung sowie von Motivation und Arbeitszufriedenheit von Bedeutung. Daraus leiten sich die Anforderungen an die Gestaltung von F&uuml;hrungsprozessen, Anreizsystemen und Personaleinsatz im Unternehmen ab. Was Menschen motiviert, ist stark personen- und situationsabh&auml;ngig. Vieles spricht demnach f&uuml;r eine Individualisierung des Anreizsystems bzw. f&uuml;r individuelle Wahlm&ouml;glichkeiten und Selbstbestimmung. Unternehmen sind gefordert, mit immateriellen und materiellen Ma&szlig;nahmen m&ouml;glichst individuell Mitarbeiter zu motivieren. Sicherlich ist dies mit zunehmender Belegschaftszahl ein zunehmend schwierigeres Unterfangen. Gie&szlig;kannenmodelle f&uuml;hren allerdings nicht zu dem erw&uuml;nschten Motivations-Beitrag zur Effizienz und Effektivit&auml;t in Unternehmen. Wesentlich f&uuml;r die Gestaltung zielf&uuml;hrender, dem Unternehmen nutzbringender Konzepte und Ma&szlig;nahmen ist, &uuml;ber F&uuml;hrungsinstrumente und Personalsysteme zu erfahren, was Mitarbeiter individuell motiviert. Strukturierte Mitarbeitergespr&auml;che und Mitarbeiterbefragungen bilden hier einen pragmatischen Ansatz. Die Motivationstheorien k&ouml;nnen an dieser Stelle nur als Basis- und Hintergrundwissen fungieren. Kompetenzfeld Ver&auml;nderungs-Management Was erlebt der Mitarbeiter in Verbindung mit zielorientiertem Verhalten? Ist der Mitarbeiter seinen F&auml;higkeiten entsprechend eingesetzt? Wie wirken sich die vom Mitarbeiter subjektiv als unangenehm erlebten Aufgaben aus? Wie setzt der Mitarbeiter seine F&auml;higkeiten auf seinem Arbeitsplatz ein? An welchen Stellen braucht der Mitarbeiter mehr Ausbildung? Was bereitet dem Mitarbeiter Freude und Spa&szlig;? Wobei hat der Mitarbeiter &Auml;ngste vor Misserfolg? Welche Erwartungen hat der Mitarbeiter hinsichtlich Entwicklung seines Aufgabengebietes in der Zukunft? Was erlebt der Mitarbeiter hinsichtlich des Verhaltens zur Erreichung des Arbeitszieles? Sind mit dem Mitarbeiter klare Ziele vereinbart? Wie gut ist der Vorgesetzte &uuml;ber die Leistungen des Mitarbeiters, seinen tats&auml;chlichen Arbeitseinsatz informiert?</p> <p><a href="https://io-business.de/wp-content/uploads/2010/06/06_12_10-Checkliste_Mitarbeiter_motivieren.pdf">Publikation zeigen</a></p>