<h1>Wiedereinstiegsgespr&auml;che (Checkliste)</h1> <h2>In dieser Checkliste geht es um Gespr&auml;che mit Arbeitnehmern, die sich noch in der Elternzeit befinden und danach ins Unternehmen zur&uuml;ckkehren m&ouml;chten... Quelle I.O. BUSINESS&reg;</h2> <p>Kompetenzfeld Personalinstrumente Wiedereinstiegsgespr&auml;che Diese Checkliste ist Teil einer Serie von Checklisten zum Thema Personalgespr&auml;che, die Ihnen Anregungen und Hinweise zur inhaltlichen und organisatorischen Gestaltung von Personalgespr&auml;chen gibt, jeweils angepasst an das entsprechende Thema. So geht es in dieser Checkliste Wiedereinstiegsgespr&auml;che um Gespr&auml;che mit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die sich noch in der Elternzeit befinden und danach ins Unternehmen zur&uuml;ckkehren m&ouml;chten. Sie ist wie folgt untergliedert: Bedeutung und Ziele von Wiedereinstiegsgespr&auml;chen Fr&uuml;heres und zuk&uuml;nftiges Einsatzgebiet der Arbeitnehmerin Arbeitszeitregelungen, Arbeitslage Ermittlung von Fortbildungsbedarf Vorbereitende Schritte f&uuml;r einen erfolgreichen Wiedereinstieg ins Berufsleben Gemeint sind immer m&auml;nnliche und weibliche Arbeitnehmer, auch wenn nur die weibliche Wortform genannt wird. Da es beim Thema Wiedereinstieg in den Beruf in den meisten F&auml;llen um eine R&uuml;ckkehr von Frauen nach einer Familienphase oder nach der Elternzeit geht, wird in dieser Checkliste generell die weibliche Form verwendet, auch wenn zunehmend auch junge V&auml;ter die Elternzeit in Anspruch nehmen und danach wieder ins Unternehmen zur&uuml;ckkehren. Checkliste Trennungsgespr&auml;che Checkliste R&uuml;ckkehrgespr&auml;che Bedeutung und Ziele von Wiedereinstiegsgespr&auml;chen Wiedereinstiegsgespr&auml;che sind ein wichtiges Instrument der Personaleinsatzplanung einerseits und unter Umst&auml;nden auch der Personalentwicklung und Karriereplanung andererseits. Sie dienen dem erfolgreichen Wiedereinstieg der Arbeitnehmerin - in der Regel nach dem Ende der Elternzeit. Durch das bereits in der Elternzeit gef&uuml;hrte Gespr&auml;ch &uuml;ber den geplanten Wiedereinstieg der Mitarbeiterin und ihr voraussichtliches zuk&uuml;nftiges Einsatzgebiet im Unternehmen unterst&uuml;tzen Sie die Planungssicherheit f&uuml;r das Unternehmen und f&uuml;r die Mitarbeiterin. Das Wiedereinstiegsgespr&auml;ch ist h&auml;ufig eines von mehreren pers&ouml;nlichen Gespr&auml;chen des Personalverantwortlichen mit der Mitarbeiterin vor und w&auml;hrend der Beurlaubung in der Familienphase. Der Zeitpunkt f&uuml;r die Gespr&auml;che reicht von der Bekanntgabe der Schwangerschaft oder des Planes f&uuml;r die Elternzeit bis zur R&uuml;ckkehr ins Unternehmen. Die vorliegende Checkliste konzentriert sich auf das Wiedereinstiegsgespr&auml;ch. Es werden jedoch stichwortartig auch Inhalte anderer m&ouml;glicher Personalgespr&auml;che genannt, die vor und w&auml;hrend der Elternzeit sinnvollerweise stattfinden sollten. Es kann auch andere Gr&uuml;nde f&uuml;r Wiedereinstiegsgespr&auml;che geben, etwa die R&uuml;ckkehr ins Unternehmen nach der Pflege von Angeh&ouml;rigen oder nach einem Sabbatical. Diese werden hier lediglich am Rande ber&uuml;cksichtigt. Personalgespr&auml;che vor und w&auml;hrend der Elternzeit Gibt es in Ihrem Unternehmen Regelungen zur Unterst&uuml;tzung von Arbeitnehmerinnen, die nach einer Familienzeit den Wiedereinstieg ins Unternehmen planen? Werden im Rahmen der Unterst&uuml;tzungsma&szlig;nahmen Personalgespr&auml;che gef&uuml;hrt? Welche Personalgespr&auml;che sind in Ihrem Unternehmen generell vor und w&auml;hrend der Elternzeit vorgesehen, wer f&uuml;hrt sie mit der Arbeitnehmerin und was sind &uuml;bliche Gespr&auml;chsinhalte? Ausstiegsgespr&auml;ch bzw. Gespr&auml;ch zur bevorstehenden Mutterschutzzeit, zur kommenden Elternzeit oder zur Beurlaubung aus famili&auml;ren Gr&uuml;nden Sp&auml;testens 8 Wochen vor Beginn des Mutterschutzes bzw. der Elternzeit / Beurlaubung. Inhalt: Planung der Elternzeit(abschnitte) und der vorgesehenen R&uuml;ckkehr ins Unternehmen f&uuml;r die n&auml;chsten 2 Jahre, Besprechung m&ouml;glicher Teilzeitt&auml;tigkeit / familienfreundlicher Arbeitszeitgestaltung im Unternehmen w&auml;hrend der Elternzeit und im Anschluss daran, Information &uuml;ber Entwicklungsm&ouml;glichkeiten und F&ouml;rderangebote f&uuml;r Beurlaubte w&auml;hrend der Elternzeit, Aush&auml;ndigen von Informationsbrosch&uuml;ren etc. Weitere personen- oder firmenspezifische Inhalte Wiedereinstiegsgespr&auml;ch (N&auml;heres siehe weiter unten in dieser Checkliste) Zeitpunkt: Sofern ein Einsatz der Arbeitnehmerin in einer anderen Abteilung oder einem anderen Bereich geplant ist, sollte der Vorgesetzte dieser Abteilung mit in die Planung einbezogen werden und das Wiedereinstiegsgespr&auml;ch f&uuml;hren oder daran teilnehmen. Inhalt: M&ouml;gliche Verl&auml;ngerung oder Verk&uuml;rzung der Elternzeit oder Beurlaubung, Konditionen des Wiedereinstiegs, Schulungs- oder Weiterbildungsbedarf und dessen Realisierung, Besprechung m&ouml;glicher Teilzeitt&auml;tigkeit / familienfreundlicher Arbeitszeitgestaltung im Unternehmen nach dem Wiedereinstieg, M&ouml;glichkeiten der Telearbeit, Betreuungsangebote des Unternehmens bzw. Sicherstellung des Betreuungsangebotes f&uuml;r die Kinder oder zu pflegende Angeh&ouml;rige, weitere personen- oder firmenspezifische Inhalte. R&uuml;ckkehrgespr&auml;ch (N&auml;heres siehe Checkliste R&uuml;ckkehrgespr&auml;che) Zeitpunkt: Rechtzeitig vor der konkreten R&uuml;ckkehr ins Unternehmen. Gespr&auml;chspartner: zuk&uuml;nftiger Vorgesetzter Organisatorische Gespr&auml;chsvorbereitung Haben Sie an wichtige organisatorische Punkte gedacht? Ruhiger, angenehmer Raum zur Gespr&auml;chsf&uuml;hrung Ausreichend Zeit einplanen f&uuml;r das Gespr&auml;ch Gespr&auml;ch findet statt zu einer Tageszeit, die f&uuml;r die Mitarbeiterin passend ist Vertreterregelung w&auml;hrend des Gespr&auml;chs Vorschl&auml;ge zum Gespr&auml;chsverlauf und zu Gespr&auml;chsinhalten Die folgenden Fragen und Stichworte sollen Sie unterst&uuml;tzen, wichtige Punkte zum Wiedereinstieg mit der Arbeitnehmerin zu besprechen. Wor&uuml;ber wollen Sie zum Gespr&auml;chseinstieg mit der Arbeitnehmerin sprechen? Kann die Berufsr&uuml;ckkehrerin in der gleichen Abteilung wiederbesch&auml;ftigt werden? M&ouml;chte die Arbeitnehmerin ihrerseits die Wochenarbeitszeit ver&auml;ndern? Welche Arbeitszeiten lassen sich aus Sicht der Arbeitnehmerin am besten mit den Aufgaben der Betreuung vereinbaren? Ist eine Besch&auml;ftigung zu diesen Arbeitszeiten von Seiten des Unternehmens m&ouml;glich? Welche alternativen Arbeitszeitmodelle k&ouml;nnen angeboten werden? Zum Beispiel: Jobsharing, flexible Arbeitszeitgestaltung Welche anderen L&ouml;sungsm&ouml;glichkeiten k&ouml;nnen Sie anbieten? Zum Beispiel: (alternierende) Telearbeit, Unterst&uuml;tzung beim Finden von Betreuungsm&ouml;glichkeiten etc. Welche Schritte der beruflichen Vorbereitung auf den Wiedereinstieg wurden vereinbart? Zusammenfassung der Gespr&auml;chsergebnisse</p> <p><a href="https://io-business.de/wp-content/uploads/2010/06/08_07_30_Checkliste_Wiedereinstiegsgespraeche.pdf">Publikation zeigen</a></p>