<h1>R&uuml;ckkehrgespr&auml;che (Checkliste)</h1> <h2>R&uuml;ckkehrgespr&auml;che als Teil von Personalgespr&auml;chen zum erneuten Einstieg ins Berufsleben, in der Regel nach einer Familienphase... Quelle I.O. BUSINESS&reg;</h2> <p>Eine Checkliste aus der Serie &#039;&#039;Personalgespr&auml;che&#039;&#039; R&uuml;ckkehrgespr&auml;che Checkliste: R&uuml;ckkehrgespr&auml;che Checkliste Personalgespr&auml;che R&uuml;ckkehrgespr&auml;che In dieser Checkliste erhalten Sie Hinweise und Anregungen zum Thema R&uuml;ckkehrgespr&auml;che. Sie ist Teil einer Serie von Checklisten zur inhaltlichen und organisatorischen Gestaltung von Personalgespr&auml;chen, jeweils angepasst an das entsprechende Gespr&auml;chsthema. Hier bekommen Sie Informationen zu folgenden Punkten: R&uuml;ckkehrgespr&auml;che als Teil von Personalgespr&auml;chen zum erneuten Einstieg ins Berufsleben, in der Regel nach einer Familienphase Planung der Vorbereitungen von Seiten des Unternehmens Planung der Vorbereitungen von Seiten der Arbeitnehmerin oder des Arbeitnehmers Gemeint sind immer m&auml;nnliche und weibliche Arbeitnehmer, auch wenn nur die weibliche Wortform genannt wird. Da es beim Thema Wiedereinstieg in den Beruf in den meisten F&auml;llen um eine R&uuml;ckkehr von Frauen nach einer Familienphase oder nach der Elternzeit geht, wird in dieser Checkliste generell die weibliche Form verwendet, auch wenn zunehmend auch junge V&auml;ter die Elternzeit in Anspruch nehmen und danach wieder ins Unternehmen zur&uuml;ckkehren. Weiterf&uuml;hrende Checklisten: In der Serie &#039;&#039;Personalgespr&auml;che&#039;&#039; finden Sie weitere interessante Checklisten zum kostenlosen Download. Die folgenden Checklisten kn&uuml;pfen direkt an die vorliegende an: Checkliste Wiedereinstiegsgespr&auml;che Checkliste Krankenr&uuml;ckkehrgespr&auml;che Bedeutung und Ziele von R&uuml;ckkehrgespr&auml;chen R&uuml;ckkehrgespr&auml;che sind, wie auch die Wiedereinstiegsgespr&auml;che ein wichtiges Instrument der Personaleinsatzplanung. Sie unterst&uuml;tzen den bereits im Wiedereinstiegsgespr&auml;ch geplanten, erfolgreichen Einstieg von Berufsr&uuml;ckkehrerinnen - in der Regel nach dem Ende der Elternzeit. Durch die Absprache konkreter Ma&szlig;nahmen rechtzeitig vor dem bereits feststehenden R&uuml;ckkehrtermin der Mitarbeiterin unterst&uuml;tzen sie die Planungssicherheit f&uuml;r das Unternehmen. Das R&uuml;ckkehrgespr&auml;ch ist h&auml;ufig eines von mehreren pers&ouml;nlichen Gespr&auml;chen des k&uuml;nftigen Vorgesetzen, beziehungsweise eines Verantwortlichen der Personalabteilung mit der Mitarbeiterin vor und w&auml;hrend der Beurlaubung in der Familienphase. Der Zeitpunkt f&uuml;r die Gespr&auml;che reicht von der Bekanntgabe der Schwangerschaft oder des Planes f&uuml;r die Elternzeit bis zur R&uuml;ckkehr ins Unternehmen. Der folgende Abschnitt bietet einen &Uuml;berblick &uuml;ber verschiedene Gespr&auml;chsanl&auml;sse rund um den Mutterschutz und die Elternzeit. Andere Gr&uuml;nde f&uuml;r R&uuml;ckkehrgespr&auml;che, z.B. nach einem l&auml;ngeren Sabbatical, sind nur am Rande Thema dieser Checkliste. F&uuml;r Krankenr&uuml;ckkehrgespr&auml;che erhalten Sie Tipps und Hinweise in der Checkliste Krankenr&uuml;ckkehrgespr&auml;che. Personalgespr&auml;che vor und w&auml;hrend der Elternzeit Gibt es in Ihrem Unternehmen Regelungen zur Unterst&uuml;tzung von Arbeitnehmerinnen, die nach einer Familienzeit den Wiedereinstieg ins Unternehmen planen? Werden im Rahmen der Unterst&uuml;tzungsma&szlig;nahmen Personalgespr&auml;che gef&uuml;hrt? Welche Personalgespr&auml;che sind in Ihrem Unternehmen generell vor und w&auml;hrend der Elternzeit vorgesehen, wer f&uuml;hrt sie mit der Arbeitnehmerin oder dem Arbeitnehmer und was sind &uuml;bliche Gespr&auml;chsinhalte? Ausstiegsgespr&auml;ch bzw. Gespr&auml;ch zur bevorstehenden Mutterschutzzeit, zur kommenden Elternzeit oder zur Beurlaubung aus famili&auml;ren Gr&uuml;nden Wiedereinstiegsgespr&auml;ch (N&auml;heres siehe Checkliste Wiedereinstiegsgespr&auml;ch) Sofern ein Einsatz der Arbeitnehmerin in einer anderen Abteilung oder einem anderen Bereich geplant ist, sollte der Vorgesetzte dieser Abteilung mit in die Planung einbezogen werden und das Wiedereinstiegsgespr&auml;ch f&uuml;hren oder daran teilnehmen. Inhalt: M&ouml;gliche Verl&auml;ngerung oder Verk&uuml;rzung der Elternzeit oder Beurlaubung, Konditionen des Wiedereinstiegs, Schulungs- oder Weiterbildungsbedarf und dessen Realisierung, Besprechung m&ouml;glicher Teilzeitt&auml;tigkeit / familienfreundlicher Arbeitszeitgestaltung im Unternehmen nach dem Wiedereinstieg, M&ouml;glichkeiten der Telearbeit, Betreuungsangebote des Unternehmens bzw. Sicherstellung des Betreuungsangebotes f&uuml;r die Kinder oder zu pflegende Angeh&ouml;rige, weitere personen- oder firmenspezifische Inhalte. R&uuml;ckkehrgespr&auml;ch (Einzelheiten siehe weiter unten in dieser Checkliste) R&uuml;ckkehrgespr&auml;ch Gespr&auml;chsdauer Beurlaubungsgrund Mutterschutz Elternzeit weitere Elternzeit Beurlaubung aus famili&auml;ren Gr&uuml;nden Beurlaubung aus anderen Gr&uuml;nden Organisatorische Gespr&auml;chsvorbereitung Haben Sie an wichtige organisatorische Punkte gedacht? Ruhiger, angenehmer Raum zur Gespr&auml;chsf&uuml;hrung Ausreichend Zeit einplanen f&uuml;r das Gespr&auml;ch Gespr&auml;ch findet statt zu einer Tageszeit, die f&uuml;r die Mitarbeiterin passend ist Vertreterregelung w&auml;hrend des Gespr&auml;chs Informationsmaterial &uuml;ber &Auml;nderungen im Arbeitsbereich Vorschl&auml;ge zum Gespr&auml;chsverlauf und zu Gespr&auml;chsinhalten Wor&uuml;ber wollen Sie zum Gespr&auml;chseinstieg mit der Arbeitnehmerin sprechen, um einen positiven Beginn des Gespr&auml;ches zu bewirken? Wenn die Mitarbeiterin in einem neuen Arbeitsumfeld oder einer anderen Abteilung eingesetzt werden soll, dann ist ein kurzer Rundgang mit Vorstellung der direkten Arbeitskolleginnen und -kollegen eine gute M&ouml;glichkeit, direkt vor Ort grundlegende Informationen mitzuteilen. Die folgenden Punkte sollen Sie unterst&uuml;tzen, wichtige Themen kurz vor der R&uuml;ckkehr mit der Arbeitnehmerin zu besprechen. Bitte notieren Sie sich vor dem Gespr&auml;ch, welche Informationen Sie noch ben&ouml;tigen und was Sie ihrer Gespr&auml;chspartnerin mitteilen m&ouml;chten. Wurde eine zufrieden stellende L&ouml;sung bez&uuml;glich der Kinderbetreuung gefunden? Wie ist diese ausgestaltet? Wie ist der Stand der Vorbereitung im Betrieb zur R&uuml;ckkehr der Mitarbeiterin? Beispiel: Ist der Arbeitsplatz / das B&uuml;ro ist bereits eingerichtet? Wer &uuml;bernimmt die Wiedereinarbeitung bzw. Einarbeitung der Arbeitnehmerin? Wie ist der Stand der beruflichen Vorbereitung auf die R&uuml;ckkehr ins Unternehmen bei der Arbeitnehmerin? Wurden zuvor besprochene Weiterbildungsma&szlig;nahmen bereits begonnen oder sogar abgeschlossen? Wie sch&auml;tzt die Arbeitnehmerin den Erfolg und den Nutzen der Weiterbildungsma&szlig;nahme f&uuml;r die bevorstehende T&auml;tigkeit ein? An dieser Stelle sollte nur eine erste Einsch&auml;tzung nachgefragt und kein detailliertes Gespr&auml;ch &uuml;ber den Weiterbildungserfolg gef&uuml;hrt werden. Sofern die Erstellung eines neuen Arbeitsvertrages notwendig war: Wurden alle relevanten Inhalte bez&uuml;glich der Arbeitsbedingungen und Verg&uuml;tung besprochen? Sofern Telearbeit vereinbart wurde: Ist das Homeoffice bereits eingerichtet? Sind die notwendigen Arbeitsvertr&auml;ge mit allen Beteiligten abgeschlossen? Sind die notwendigen Vorbereitungen bez&uuml;glich der Arbeitszeitregelung und Verteilung der Arbeit getroffen worden? Welche konkreten Ma&szlig;nahmen sind notwendig, damit alle Beteiligten produktiv arbeiten k&ouml;nnen? Aufteilung der Arbeitsinhalte Aufteilung der Arbeitszeit Regelung der Arbeits&uuml;bergabe Regelung der Verantwortlichkeit Welche Unterst&uuml;tzungsm&ouml;glichkeiten kann das Unternehmen anbieten, um eine m&ouml;glichst reibungslose R&uuml;ckkehr der Arbeitnehmerin zu gew&auml;hrleisten? Welche weiteren konkreten Themen bez&uuml;glich der Arbeitsaufnahme sind kurz vor der R&uuml;ckkehr der Arbeitnehmerin zu besprechen? Zusammenfassung der Gespr&auml;chsergebnisse</p> <p><a href="https://io-business.de/wp-content/uploads/2010/06/08_07_28_Checkliste_Rueckkehrgespraeche.pdf">Publikation zeigen</a></p>