<h1>Steuerwegweiser f&uuml;r behinderte Menschen</h1> <h2>Um finanzielle Nachteile gegen&uuml;ber den &uuml;brigen Steuerzahlern zu mildern, gibt es besondere steuerliche Verg&uuml;nstigungen f&uuml;r behinderte Menschen... Quelle Th&uuml;ringer Finanzministerium</h2> <p>Steuerwegweiser f&uuml;r Menschen mit Behinderung Die wenigsten Behinderungen sind angeboren, sondern werden durch Krankheiten oder Unf&auml;lle hervorgerufen. Menschen mit k&ouml;rperlichen oder geistigen Behinderungen verdienen in unserer Gesellschaft besondere Aufmerksamkeit. Sie erfahren durch Beh&ouml;rden, Institutionen und Verb&auml;nde vielf&auml;ltige Unterst&uuml;tzung. In Ihrem normalen Alltag m&uuml;ssen sie aber oftmals mit Umst&auml;nden und Belastungen klarkommen, die h&auml;ufig mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden sind. Die Integration in das gesellschaftliche und soziale Leben in unserem Land st&ouml;&szlig;t somit an organisatorische als auch an finanzielle Grenzen. Gerade weil Menschen mit Behinderungen f&uuml;r den normalen Alltag h&auml;ufig Aufwendungen haben, die Menschen ohne Behinderungen nicht entstehen, erhalten Sie auch von staatlicher Seite Unterst&uuml;tzung. Das Steuerrecht will f&uuml;r diese au&szlig;ergew&ouml;hnlichen Belastungen zumindest ann&auml;hernd einen finanziellen Ausgleich schaffen. Daher werden entstandene Kosten, die im Zusammenhang mit einer Behinderung stehen, steuermindernd ber&uuml;cksichtigt. Der Pauschbetrag f&uuml;r behinderte Menschen. Pauschbetrag f&uuml;r behinderte Kinder. Alternative zum Pauschbetrag. Aufwendungen wegen Pflegebed&uuml;rftigkeit. Besondere Aufwendungen neben dem Pauschbetrag. Krankheitskosten. Aufwendungen f&uuml;r Heilkuren. Kosten f&uuml;r den Privatschulbesuch. Mehraufwand f&uuml;r Privatfahrten. Behinderungsbedingte Umbauten im Wohnbereich. Pauschbetrag f&uuml;r die pers&ouml;nliche Pflege eines Menschen mit Behinderung. Steuererleichterung beim Lohnsteuerabzug. Steuererleichterungen f&uuml;r Eltern mit behinderten Kindern. Sonstige kinderbedingte Steuererleichterungen. Ber&uuml;cksichtigung von Kinderbetreuungskosten. Sonderregelung beim Versorgungsfreibetrag. Die Umsatzsteuerbefreiung f&uuml;r blinde Unternehmer. Die Umsatzsteuerbefreiung f&uuml;r Blindenwerkst&auml;tten und ihre Zusammenschl&uuml;sse. GdB Grad der Behinderung au&szlig;ergew&ouml;hnliche Gehbehinderung Versorgungsberechtigung nach dem Soldatenversorgungsgesetz, dem Opferentsch&auml;digungsgesetz oder einem anderen Nebengesetz zum Bundesversorgungsgesetz wegen eines Grades der Sch&auml;digungsfolgen von wenigstens 50 Entsch&auml;digungsberechtigung nach &sect; 28 Bundesentsch&auml;digungsgesetz wegen einer Minderung der Erwerbsf&auml;higkeit um wenigstens 50 v. H. SGB IV - Sozialgesetzbuch Viertes Buch - Gemeinsame Vorschriften f&uuml;r die Sozialversicherung SGB IX - Sozialgesetzbuch Sechstes Buch - Rentenversicherung SGB XI - Sozialgesetzbuch Elftes Buch - Soziale Pflegeversicherung Die steuerlichen Sondervorschriften f&uuml;r Menschen mit Behinderung sind nicht immer leicht zu verstehen. Um hier Hilfestellung zu leisten, ist der Inhalt der Brosch&uuml;re nach Steuerarten geordnet und - zum Teil - mit Schaubildern zus&auml;tzlich erl&auml;utert. Die einzelnen Steuererleichterungen sind nach Grad und Art der Behinderung unterschiedlich. Deshalb wurden in der &Uuml;bersicht auf der folgenden Seite und in den betreffenden Abschnitten angegeben, wer jeweils Beg&uuml;nstigter sein kann. Die wichtigsten Verg&uuml;nstigungen im &Uuml;berblick Art bzw. Grad der Behinderung Pauschbetrag f&uuml;r behinderte Menschen</p> <p><a href="https://www.jobadu.de/pdfs/01740.pdf">Publikation zeigen</a></p>