<h1>Handicap und Steuern</h1> <h2>F&uuml;r viele Betroffene geht das Leben mit einer Behinderung mit besonderen Belastungen einher. Allzu oft sind diese auch verbunden mit h&ouml;heren finanziellen Aufwendungen... Quelle Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg</h2> <p>Steuertipps f&uuml;r Menschen mit Behinderungen Pauschbetr&auml;ge f&uuml;r behinderte Menschen &Uuml;bertragung des Pauschbetrags f&uuml;r behinderte Kinder Ber&uuml;cksichtigung von Aufwendungen als au&szlig;ergew&ouml;hnliche Belastungen anstelle des Pauschbetrags f&uuml;r behinderte Menschen Anerkennung besonderer Aufwendungen als au&szlig;ergew&ouml;hnliche Belastungen neben dem Pauschbetrag f&uuml;r behinderte Menschen Krankheitskosten Kosten f&uuml;r den Privatschulbesuch behinderter Kinder Fahrtkosten behinderter Menschen Gesondert geregelte F&auml;lle von au&szlig;ergew&ouml;hnlichen Belastungen und Steuererm&auml;&szlig;igungen Hilfe im Haushalt - Steuererm&auml;&szlig;igung f&uuml;r haushaltsnahe Besch&auml;ftigungen und Dienstleistungen sowie Handwerkerleistungen Eigene Pflegeaufwendungen behinderter Menschen Pauschbetrag bei pers&ouml;nlicher Pflege behinderter Personen durch Angeh&ouml;rige Fahrten zwischen Wohnung und erster T&auml;tigkeitsst&auml;tte mit dem eigenen Kraftfahrzeug Ber&uuml;cksichtigung der Steuererleichterungen beim Lohnsteuerabzug Weitere Steuererleichterungen f&uuml;r Eltern mit behinderten Kindern Entlastungsbetrag f&uuml;r Alleinerziehende Kinderbetreuungskosten Sonstige kindbedingte Steuererleichterungen Steuerfreie Einnahmen einer Gastfamilie f&uuml;r die Aufnahme eines behinderten oder von Behinderung bedrohten Menschen Sonderregelung f&uuml;r behinderte Menschen beim Versorgungsfreibetrag Besteuerung von Renten Vorzeitige Verf&uuml;gung &uuml;ber verm&ouml;genswirksam angelegte Betr&auml;ge Wohnungsbaupr&auml;mie nach dem Wohnungsbau-Pr&auml;miengesetz (WoPG) Verg&uuml;nstigungen bei der Kraftfahrzeugsteuer Es ist oft sehr m&uuml;hsam, s&auml;mtliche Aufwendungen, die infolge einer Behinderung entstehen, aufzuzeichnen und die entsprechenden Belege zu sammeln. Deshalb sieht das Einkommensteuerrecht vor, bestimmte Kosten als au&szlig;ergew&ouml;hnliche Belastungen ohne Einzelnachweis in einem pauschalen Verfahren zu ber&uuml;cksichtigen (Pauschbetrag f&uuml;r behinderte Menschen). Wer hat Anspruch? Den Pauschbetrag erhalten behinderte Personen, deren Grad der Behinderung auf mindestens 50 festgestellt ist. Behinderten Menschen, deren Grad der Behinderung auf weniger als 50, aber mindestens auf 25 festgestellt ist, wird der Pauschbetrag gew&auml;hrt, wenn ihnen wegen ihrer Behinderung nach gesetzlichen Vorschriften Renten oder andere laufende Bez&uuml;ge zustehen (z.B. Unfallrente, nicht aber Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung der Arbeiter und Angestellten), auch wenn diese Anspr&uuml;che ruhen oder durch eine Einmalzahlung abgefunden wurden oder die Behinderung zu einer dauernden Einbu&szlig;e der k&ouml;rperlichen Beweglichkeit gef&uuml;hrt hat oder die Behinderung auf einer typischen Berufskrankheit beruht. Wie hoch ist der Pauschbetrag? Die H&ouml;he des j&auml;hrlichen Pauschbetrags richtet sich nach dem dauernden Grad der Behinderung</p> <p><a href="https://mdf.brandenburg.de/media_fast/4055/Broschuere_Steuertipps-fuer-Menschen-mit-Behinderungen_3Aufl_2018_web.pdf">Publikation zeigen</a></p>