<h1>Sozialversicherungs-Rechengr&ouml;&szlig;en</h1> <h2>Die wichtigsten Rechengr&ouml;&szlig;en im &Uuml;berblick. Beitragssatz, Beitragsbemessungsgrenze, Jahresarbeitsentgeltgrenze... Quelle Bundesregierung</h2> <p>Die Rechengr&ouml;&szlig;en der Sozialversicherung sind in Deutschland mehrere nach dem Sozialversicherungsrecht j&auml;hrlich neu festgesetzte Werte, die Beitr&auml;ge und Leistungen in der Sozialversicherung steuern. Im Einzelnen sind dies das Durchschnittsentgelt in der Rentenversicherung (endg&uuml;ltig und vorl&auml;ufig), die Bezugsgr&ouml;&szlig;en in der Sozialversicherung, die Beitragsbemessungsgrenzen in der Rentenversicherung, die Jahresarbeitsentgeltgrenzen (auch Versicherungspflichtgrenzen) in der Krankenversicherung sowie die Werte zur Umrechnung der Beitragsbemessungsgrundlagen des Beitrittsgebiets. Sie haben Auswirkungen auf Beitr&auml;ge, Leistungen und deren Dynamisierung in der gesetzlichen Rentenversicherung, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung und Unfallversicherung, Die Rechengr&ouml;&szlig;en werden j&auml;hrlich durch Bundesgesetz oder Rechtsverordnung festgelegt. In der Regel erfolgt die Festlegung durch eine jahresbezogene Sozialversicherungs-Rechengr&ouml;&szlig;enverordnung, im Rahmen gr&ouml;&szlig;erer Sozialreformen sind die Inhalte in der Vergangenheit jedoch auch im Rahmen des dazu vorgesehenen &Auml;nderungsgesetzes festgelegt worden</p> <p><a href="https://www.jobadu.de/pdfs/01984.pdf">Publikation zeigen</a></p>