<h1>Sachbezugswerte</h1> <h2>Sachbezugswerte sind Eink&uuml;nfte, die nicht als Geldleistung gew&auml;hrt werden und zum beitragspflichtigen Arbeitsentgelt geh&ouml;ren... Quelle AOK Business</h2> <p>Sachbezugswerte sind Eink&uuml;nfte, die nicht als Geldleistung gew&auml;hrt werden und zum beitragspflichtigen Arbeitsentgelt geh&ouml;ren. Zu den Sachbez&uuml;gen z&auml;hlen unter anderem die Gew&auml;hrung von Kleidung, Wohnung, Heizung, Beleuchtung, Kost oder Deputaten. F&uuml;r die Ermittlung des geldwerten Vorteils der Sachbez&uuml;ge, der die Basis f&uuml;r die Beitragsberechnung bildet, bestimmt &sect; 17 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 SGB IV Folgendes: Die Bundesregierung setzt mit Zustimmung des Bundesrates zur Vereinfachung des Beitragseinzugs den Wert der Sachbez&uuml;ge nach dem tats&auml;chlichen Verkehrswert f&uuml;r jedes Kalenderjahr im Voraus fest. Damit soll erreicht werden, dass auch f&uuml;r diejenigen Versicherten, die an Stelle von Barlohn Sachbez&uuml;ge erhalten, ein einkommensgem&auml;&szlig;er Sozialversicherungs-Beitrag entrichtet wird. Nur dadurch ist sichergestellt, dass diese Versicherten bei Eintritt des Versicherungsfalles auch Leistungen aus der Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung sowie nach dem Recht der Arbeitsf&ouml;rderung erhalten, die ihrem Verdienst einschlie&szlig;lich etwaiger Sachbez&uuml;ge entsprechen</p> <p><a href="https://www.jobadu.de/pdfs/02033.pdf">Publikation zeigen</a></p>