<h1>Planm&auml;&szlig;ig ausbilden (Lernpass)</h1> <h2>Warum setze ich einen Lernpass ein? Wie erstelle ich einen Lernpass, der sich an typischen betrieblichen Arbeitsauftr&auml;gen orientiert? Quelle BIBB</h2> <p>Planm&auml;&szlig;ig ausbilden im Kleinbetrieb Die Planm&auml;&szlig;igkeit der Ausbildung in einem Kleinbetrieb l&auml;sst sich mit Hilfe folgender 4 Module verbessern: Ausbildungsplan Lernpass Einen Ausbildungsplan erstellen Mit einem Lernpass ausbilden Mit Lernb&ouml;gen aktivierend anleiten Mit Arbeitsauftr&auml;gen motivieren Lernb&ouml;gen Diese 4 Module folgen einem gemeinsamen Konzept. Sie k&ouml;nnen jedoch sowohl einzeln, als auch in beliebiger Motivation Reihenfolge bearbeitet werden. Planm&auml;&szlig;ig ausbilden im Kleinbetrieb Modul Lernpass Das Modul &#039;&#039;Lernpass&#039;&#039; besch&auml;ftigt sich insbesondere mit folgenden Schwerpunkten: Ausbildungsplan Warum setze ich einen Lernpass ein? Wie erstelle ich einen Lernpass, der sich an Lernpass typischen betrieblichen Arbeitsauftr&auml;gen orientiert? Wie lege ich Kontrollziele und Kontrollkriterien f&uuml;r einen Lernpass fest? Lernb&ouml;gen Wie kontrolliere ich mit dem Lernpass Lernerfolge und steuere die Lernfortschritte? Motivation Wie optimiere ich einen Lernpass? Mit einem Lernpass ausbilden Lernpass Lernpass Kontrollziel und kriterien Zielerreichend ausbilden Auftr&auml;gen planen, steuern und kontrollieren Lernpass erstellen Der Lernpass soll sicherstellen, dass Auszubildende das lernen, was durch die Ausbildungsordnung einerseits und die betriebliche Ausbildungsplanung andererseits festgelegt worden ist. Vorgeschlagen wird ein Lernpass, der sich an typischen, d.h. wiederkehrenden, betrieblichen Arbeitsauftr&auml;gen und -prozessen orientiert. Zur Unterscheidung von einzelnen konkreten Auftr&auml;gen werden sie hier als Auftragstypen bezeichnet. Ein Lernpass nach diesem Konzept umfasst somit eine Liste von Auftragstypen, mit denen alle in der Ausbildungsordnung vorgegebenen Fertigkeiten und Kenntnisse abgedeckt werden. Lernpass optimieren Lernpass als Ausbildungsnachweis Wenn Sie bereits einen betrieblichen Ausbildungsplan mit Einsatzbereichen erstellt haben, dann ordnen Sie die Auftragstypen diesen Bereichen zu. Mit einem Lernpass ausbilden Kontrollziele festlegen Lernpass Kontrollziel und kriterien Zielerreichend ausbilden Auftr&auml;gen planen, steuern und kontrollieren Lernpass erstellen Lernpass optimieren Lernpass als Ausbildungsnachweis Grunds&auml;tzlich gibt es zwei Varianten, um die Kontrollziele f&uuml;r einen Lernpass zu bestimmen: Kontrollen k&ouml;nnen Aufgaben oder Qualifikationen sein. Ein aufgabenbasierter Lernpass enth&auml;lt die Liste mit Arbeitsaufgaben, die von Auszubildenden bearbeitet werden sollen. Ein qualifikationsbasierter Lernpass beschreibt die Qualifikationen, die erreicht werden sollen. F&uuml;r einen aufgabenbasierten Lernpass m&uuml;ssen zuvor die betrieblichen Aufgaben bestimmt werden, die von Auszubildenden bearbeitet werden sollen. Vorteil dieser Variante ist, dass sich damit direkt die Eins&auml;tze der Auszubildenden steuern lassen. Der Vorteil eines qualifikationsbasierten Lernpasses ist es, dass als Grundlage daf&uuml;r die Qualifikationsbeschreibungen aus der Anlage zur Ausbildungsordnung herangezogen werden k&ouml;nnen. Mit einem Lernpass ausbilden Kontrollkriterien bestimmen Lernpass Kontrollziel und kriterien Zielerreichend ausbilden Auftr&auml;gen planen, steuern und kontrollieren Voraussetzung f&uuml;r die erfolgreiche Nutzung eines Lernpasses ist, dass Ausbildende und Auszubildende vergleichbare Vorstellungen dar&uuml;ber haben, wann ein Auftrag als erfolgreich bearbeitet anzusehen ist. Daf&uuml;r ist es n&uuml;tzlich, m&ouml;glichst eindeutige und von Auszubildenden nachvollziehbare Kontrollkriterien festzulegen. In einem auftragsbasierten Ausbildungskonzept bietet sich die vollst&auml;ndige, selbstst&auml;ndige Bearbeitung einschlie&szlig;lich der Planung, Ausf&uuml;hrung und Kontrolle als Kriterium an. Lernpass erstellen Lernpass optimieren Lernpass als Ausbildungsnachweis Wenn der Umfang des Auftragstyps durch die betriebliche Praxis eindeutig festgelegt ist, reicht die Festlegung der Kontrollkriterien f&uuml;r einen Lernpass aus. Ist der Umfang nicht eindeutig, sollte er durch zus&auml;tzliche Angaben bestimmt werden. Mit einem Lernpass ausbilden Zielerreichend ausbilden Lernpass Kontrollziel und kriterien Zielerreichend ausbilden Auftr&auml;gen planen, steuern und kontrollieren Lernpass erstellen Lernpass optimieren Lernpass als Ausbildungsnachweis Als zielerreichend wird eine Ausbildung bezeichnet, wenn Auszubildende bestimmte Lernziele erreichen m&uuml;ssen, egal wie lange es dauert. Erst wenn ein Lernziel erreicht worden ist, kann mit dem n&auml;chsten begonnen werden. Eine zielerreichende Ausbildung ber&uuml;cksichtigt, dass Auszubildende unterschiedlich schnell lernen. Dies ist besonders wichtig, wenn in Gruppen ausgebildet wird. F&uuml;r einzelne Auszubildende in kleinen Betrieben bedeutet zielerreichend, dass eine bestimmte Aufgabe oder ein Arbeitsauftrag so lange - oder wenn dies aus betrieblichen Gr&uuml;nden nicht m&ouml;glich ist - so oft hintereinander ausgef&uuml;hrt werden sollte, bis das Ergebnis zufriedenstellend ist. Wird also in einem Auftrag die angestrebte Perfektion nicht erreicht, sollte, wenn m&ouml;glich, die T&auml;tigkeit im n&auml;chsten Auftrag wiederholt werden. Mit einem Lernpass ausbilden Umfangreiche Auftr&auml;ge planen Lernpass Kontrollziel und kriterien Zielerreichend ausbilden Auftr&auml;gen planen, steuern und kontrollieren Lernpass erstellen Lernpass optimieren Lernpass als Ausbildungsnachweis Um nicht zu viele Auftr&auml;ge kontrollieren zu m&uuml;ssen, ist es sinnvoll, mehrere zusammenh&auml;ngende Einzelauftr&auml;ge zu einem Auftragstyp zusammenzufassen. Die einzelnen Unterauftr&auml;ge k&ouml;nnen im Lernpass zur Beschreibung des Auftragstyp benannt werden, sie werden aber nicht einzeln kontrolliert. In der Ausbildung kann ein Auftragstyp dann als erfolgreich vermittelt gelten, wenn Auszubildende f&auml;hig sind, die damit verbundenen T&auml;tigkeiten fachgerecht selbstst&auml;ndig auszuf&uuml;hren. Mit einem Lernpass ausbilden Arbeitseins&auml;tze steuern und kontrollieren Lernpass Kontrollziel und kriterien Zielerreichend ausbilden Auftr&auml;gen planen, steuern und kontrollieren Lernpass erstellen Lernpass optimieren Lernpass als Ausbildungsnachweis F&uuml;r die Durchf&uuml;hrung der Ausbildung hilft der Lernpass nicht nur dabei Lernerfolge zu kontrollieren, sondern er dient vor allem auch der Steuerung der Lernfortschritte. Daf&uuml;r sind regelm&auml;&szlig;ige Gespr&auml;che mit Auszubildenden notwendig. Mit diesen Gespr&auml;chen lassen sich der bisherige Verlauf der Ausbildung reflektieren, aktuelle Schwierigkeiten kl&auml;ren und zuk&uuml;nftige Arbeitsschwerpunkte planen. Legen Sie fest, wer wann diese Gespr&auml;che f&uuml;hren soll, z.B. der Meister jeweils freitags nach 14 Uhr. Mit einem Lernpass ausbilden Unregelm&auml;&szlig;ige Auftr&auml;ge planen und steuern Lernpass Kontrollziel und kriterien Zielerreichend ausbilden Auftr&auml;gen planen, steuern und kontrollieren Lernpass erstellen Lernpass optimieren Lernpass als Ausbildungsnachweis In vielen kleineren Betrieben lassen sich Auftr&auml;ge nicht im Voraus planen, sondern werden durch die W&uuml;nsche der Kunden bestimmt. F&uuml;r diese Betriebe ist ein Lernpass die einzige M&ouml;glichkeit, eine planm&auml;&szlig;ige Ausbildung zu realisieren. Voraussetzung f&uuml;r die Steuerung der Ausbildung bei unregelm&auml;&szlig;igen Auftr&auml;gen ist der st&auml;ndige Abgleich zwischen den aktuellen Auftr&auml;gen und den noch offenen Positionen im Lernpass. Daf&uuml;r sind regelm&auml;&szlig;ige Ausbildungsgespr&auml;che und die Einbeziehung des oder der Auszubildenden in die Planung besonders wichtig. Notwendig ist auch die Transparenz &uuml;ber zu erwartende Auftr&auml;ge, z.B. durch die Auftragsplanung mit einer Pinnwand (s. n&auml;chste Folie). Nur mit einer solchen Transparenz k&ouml;nnen Auszubildende sich verantwortungsvoll an der eigenen Ausbildungsplanung beteiligen. Mit einem Lernpass ausbilden Auftragsplanung an der Pinnwand Lernpass Kontrollziel und kriterien Zielerreichend ausbilden Auftr&auml;gen planen, steuern und kontrollieren Eine f&uuml;r alle Mitarbeiter/innen sichtbare Auftragsplanung an der Pinnwand hat nicht nur Vorteile f&uuml;r die Ausbildung, sondern kann auch in kleineren Betrieben die &Uuml;bersicht verbessern. Eine solche Planung l&auml;sst sich z.B. als Wochenplanung realisieren: Montag Auftrag A Hr. Paulus Azubi Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Hr. Paulus Hr. Stark Auftrag B Lernpass erstellen Hr. Stark Lernpass optimieren Lernpass als Ausbildungsnachweis Statt Pinnw&auml;nden kann man auch Magnettafeln verwenden oder den PC (Beamer). Mit einem Lernpass ausbilden Lernpass erstellen Lernpass Kontrollziel und kriterien Zielerreichend ausbilden Auftr&auml;gen planen, steuern und kontrollieren Grundlage f&uuml;r den Lernpass ist die Liste mit typischen betrieblichen Auftr&auml;gen (Auftragstypen). Wenn Sie die Ausbildung nach Einsatzbereichen gliedern, sollte auch der Lernpass entsprechend aufgebaut werden. Die Liste ist durch weitere Spalten zu erg&auml;nzen, in denen die erfolgreiche Ausf&uuml;hrung durch Auszubildende best&auml;tigt wird. Zu jedem Auftrag sollte ein Datum und das K&uuml;rzel von demjenigen, der die Ausf&uuml;hrung best&auml;tigt, eingetragen werden. &Uuml;bung macht den Meister! Sie k&ouml;nnen mit dem Lernpass festlegen, wie oft die Ausf&uuml;hrung von Auftr&auml;gen wiederholt werden soll und entsprechend viele Spalten f&uuml;r die Best&auml;tigungen anlegen. Lernpass erstellen Lernpass optimieren Lernpass als Ausbildungsnachweis Ist die Person, die die Arbeit abnimmt (z.B. ein Geselle) nicht identisch mit derjenigen, die regelm&auml;&szlig;ige Auswertungsgespr&auml;che f&uuml;hrt (z.B. ein Meister), dann sollten beide gegenzeichnen. Der Meister sollte sich in dem Gespr&auml;ch mit fachlichen Fragen davon &uuml;berzeugen, dass der/die Auszubildende auch &uuml;ber notwendige Fachkenntnisse zum jeweiligen Auftrag verf&uuml;gt. Mit einem Lernpass ausbilden Lernpass optimieren Lernpass Kontrollziel und kriterien Zielerreichend ausbilden Auftr&auml;gen planen, steuern und kontrollieren Auch wenn Sie den Lernpass noch so sorgf&auml;ltig erstellt haben, er wird sich fast immer aktualisieren lassen. Der Lernpass soll nicht nur die Ausbildungsordnung widerspiegeln, sondern vor allem die betriebliche Praxis - und die &auml;ndert sich im Laufe der Zeit. Fragen Sie deshalb in den Auswertungsgespr&auml;chen auch ihre Auszubildenden nach Verbesserungsvorschl&auml;gen. Beispiel f&uuml;r einen Lernpass: Lernpass erstellen Lernpass optimieren Lernpass als Ausbildungsnachweis foraus.de Modul 1: Ausbildung handlungsorientiert planen (S.12). Mit einem Lernpass ausbilden Lernpass als Ausbildungsnachweis Lernpass Kontrollziel und -kriterien Zielerreichend ausbilden Auftr&auml;gen planen, steuern und kontrollieren Lernpass erstellen Lernpass optimieren Lernpass als Ausbildungsnachweis Manche Kammern akzeptieren Lernp&auml;sse als Ausbildungsnachweise an Stelle von Wochenberichten. Fragen Sie dazu bei Ihrer Kammer nach. Das Gesetz schreibt keine bestimmte Form des Ausbildungsnachweises vor. Die Kammer hat hier also Spielr&auml;ume. In diesen F&auml;llen muss jede ausgedruckte Liste mit Auftragstypen, wenn sie abgearbeitet ist, vom bei der Kammer eingetragenen Ausbilder und dem/der Auszubildenden unterschrieben werden. Mit einem Lernpass ausbilden Zusammenfassung Lernpass Kontrollziel und kriterien Zielerreichend ausbilden Auftr&auml;gen planen, steuern und kontrollieren Lernpass erstellen Der Lernpass soll sicherstellen, dass Auszubildende das lernen, was durch die Ausbildungsordnung einerseits und die betriebliche Ausbildungsplanung andererseits festgelegt worden ist. Es gibt zwei Varianten, um Kontrollziele f&uuml;r einen Lernpass zu bestimmen: Ein aufgabenbasierter Lernpass enth&auml;lt die Liste mit Arbeitsaufgaben, die von Auszubildenden bearbeitet werden sollen. Ein qualifikationsbasierter Lernpass beschreibt die Qualifikationen, die erreicht werden sollen. Voraussetzung f&uuml;r die erfolgreiche Nutzung eines Lernpasses, ist, dass Ausbildende und Auszubildende vergleichbare Vorstellungen dar&uuml;ber haben, wann ein Auftrag als erfolgreich bearbeitet I. anzusehen ist. Lernpass optimieren Lernpass als Ausbildungsnachweis Zusammenfassung F&uuml;r die Durchf&uuml;hrung der Ausbildung hilft der Lernpass nicht nur dabei Lernerfolge zu kontrollieren, sondern dient vor allem auch der Steuerung der Lernfortschritte. Einen Ausbildungsplan erstellen Mit einem Lernpass ausbilden Mit Lernb&ouml;gen aktivierend anleiten Mit Arbeitsauftr&auml;gen motivieren Ausbildungsordnung Rechtliche Grundlagen Lernpass Lernb&ouml;gen einsetzen Lernwirksame Arbeitsauftr&auml;ge Ausbildungsordnung ansehen Kontrollziel und kriterien Mit Lernb&ouml;gen ausbilden Erfolgserlebnisse Einsatzbereiche festlegen Zielerreichend ausbilden Nutzung in Lerneinheiten Sinnhaftigkeit Pr&uuml;fen der Einsatzbereiche Auftr&auml;gen planen, steuern und kontrollieren Erarbeitung von Arbeitsschritten Vollst&auml;ndigkeit Berufsbildpositionen zuordnen Lernpass erstellen Sachliche und Zeitliche Gliederung erstellen Lernpass optimieren Abstimmen mit anderen Lernorten Vollst&auml;ndigkeit sichern Lernpass als Ausbildungsnachweis Vermeidung von Fehlern Arbeits- und Leistungsprozesse Planung von Projektarbeiten Lernen im Arbeitsprozess Teilauftr&auml;ge Zielvereinbarungen und Nachbereitung M&uuml;ndliche Anleitung Umgang mit Fehlern Lernb&ouml;gen als Portfolio</p> <p><a href="https://www.jobadu.de/pdfs/02041.pdf">Publikation zeigen</a></p>