<h1>Ratgeber Krankenhaus</h1> <h2>Dieser Ratgeber kl&auml;rt Patienten oder Angeh&ouml;rige &uuml;ber alle wichtigen Aspekte rund um das Thema Krankenhaus auf... Quelle BMG</h2> <p>Ratgeber Krankenhaus. Was Sie zum Thema Krankenhaus wissen sollten. Mit dem Ziel, die gute, hochwertige Gesundheitsversorgung, die unsere Kliniken auszeichnet, f&uuml;r die Zukunft zu sichern und dort, wo es notwendig ist, zu verbessern, ist im Jahr 2016 das Krankenhausstrukturgesetz in Kraft getreten, das nun in der Praxis umgesetzt wird. In enger Zusammenarbeit mit den L&auml;ndern haben wir entscheidende Neuregelungen zur St&auml;rkung der G&uuml;te der Krankenhausversorgung, zur Verbesserung der Krankenhausfinanzierung und zum bedarfsgerechten Umbau vorhandener Krankenh&auml;user erarbeitet. Einen weiteren Schwerpunkt haben wir zudem auf den Bereich Pflegepersonal gelegt. Hier spielt neben einer ausreichenden Personalfinanzierung die Einf&uuml;hrung von Pflegepersonaluntergrenzen in bestimmten Bereichen, in denen dies f&uuml;r die Patientensicherheit besonders wichtig ist, eine entscheidende Rolle. Diese Rahmenbedingungen werden einen wichtigen Beitrag dazu leisten, auch f&uuml;r die Zukunft eine gute Krankenhausversorgung sicherzustellen. Der Ihnen vorliegende Ratgeber bietet einen umfassenden &Uuml;berblick zum Thema Krankenhaus und bildet damit einen wertvollen Begleiter. Wie ist die gesundheitliche Versorgung in Deutschland organisiert? Wann wird eine (station&auml;re) Behandlung im Krankenhaus notwendig? Wie wird eine ausreichende Notfallversorgung sichergestellt? Was sind die h&auml;ufigsten Gr&uuml;nde f&uuml;r einen Krankenhausaufenthalt? Arten von Krankenh&auml;usern. Welche Arten von Krankenh&auml;usern gibt es? Welche Versorgungsstufen lassen sich unterscheiden? Wer darf Krankenh&auml;user betreiben? Aufgaben und Leistungen von Krankenh&auml;usern. Welche Aufgaben haben Krankenh&auml;user? Welche Leistungen umfasst die Krankenhausversorgung? Was ist eine ambulante spezialfach&auml;rztliche Versorgung? Was ist die integrierte Versorgung? Gut zu wissen: Welche Vorteile bietet Ihnen die integrierte Versorgung? Was leisten strukturierte Behandlungsprogramme f&uuml;r chronisch Kranke? Wie sieht die psychiatrische Akutbehandlung im h&auml;uslichen Umfeld (&#039;&#039;Home-Treatment&#039;&#039;) aus? Finanzierung der Krankenh&auml;user. Wie finanzieren sich die Krankenh&auml;user? Wie erfolgt die Abrechnung zwischen Krankenh&auml;usern und Krankenkassen? Welche Kliniken rechnen nach Fallpauschalen ab? Qualit&auml;t in Krankenh&auml;usern Wie wird Qualit&auml;t im Krankenhaus sichergestellt? Welche Qualit&auml;tskriterien m&uuml;ssen Krankenh&auml;user ber&uuml;cksichtigen? Wie wird die Qualit&auml;t in Krankenh&auml;usern &uuml;berpr&uuml;ft? Wie werden unn&ouml;tige Operationen verhindert? Notwendigkeit einer Krankenhausbehandlung Wann kommt eine Krankenhausbehandlung in Betracht? Wer entscheidet, ob Sie ins Krankenhaus m&uuml;ssen? Wie bekommen Sie einen Termin beim Facharzt? Woher wissen Sie, ob eine Behandlung wirklich notwendig ist? Auswahl des Krankenhauses. K&ouml;nnen Sie sich das Krankenhaus selbst aussuchen? Brauchen Sie eine Genehmigung Ihrer Krankenkasse? Welche Kriterien sollten Sie bei der Krankenhauswahl ber&uuml;cksichtigen? Wo finden Sie die Qualit&auml;tsberichte der Krankenh&auml;user? Was beinhalten die Qualit&auml;tsberichte der Krankenh&auml;user? Vorbereitung des Krankenhausaufenthaltes. Wie werden Sie auf den Krankenhausaufenthalt vorbereitet? Wann &uuml;bernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten f&uuml;r die Fahrt zum Krankenhaus? Wie viel m&uuml;ssen Sie bei den Fahrkosten zuzahlen? M&uuml;ssen Sie die Fahrten von Ihrer Krankenkasse genehmigen lassen? Welche Informations- und Aufkl&auml;rungspflichten hat das Krankenhaus? Was wird mit einem Organspendeausweis geregelt? Wie sieht der Klinikalltag aus? Wie erfolgt die Aufnahme im Krankenhaus? Wie erfolgt die Krankenhausaufnahme im Notfall? Auf welche Krankenhausleistungen haben Sie Anspruch? K&ouml;nnen Begleitpersonen mit aufgenommen werden? Wer sorgt f&uuml;r Sie w&auml;hrend eines Klinikaufenthaltes? Welche psychologische, soziale und seelsorgerische Betreuung gibt es? Patientenrechte und Beschwerdem&ouml;glichkeiten. Welche Patientenrechte haben Sie? Welche Beschwerde- und Unterst&uuml;tzungsm&ouml;glichkeiten haben Sie? Was bedeutet Patientensicherheit? Wie wird Patientensicherheit im Krankenhaus gew&auml;hrleistet? Wie wird der Schutz vor Krankenhauskeimen verbessert? Was wird gegen die zunehmenden Antibiotika-Resistenzen getan? Welche Bedeutung haben Ihre Patientendaten? Was umfasst der Patientendatenschutz? Wie wird die Patientenakte gef&uuml;hrt? Was kann die elektronische Patientenakte? Kosten des Krankenhausaufenthaltes. Mit welchen Kosten ist eine Krankenhausbehandlung f&uuml;r Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) verbunden? Wann sind Sie von der Zuzahlung befreit? Welche Sonderregelungen gelten f&uuml;r chronisch kranke Menschen? Wozu dient eine nachstation&auml;re Behandlung? Was passiert, wenn Ihnen eine Anschlussheilbehandlung verordnet wurde? Was ist eine Anschlussheilbehandlung? Welche Arten von Anschlussheilbehandlungen gibt es? Was passiert, wenn Sie zu Hause Unterst&uuml;tzung ben&ouml;tigen? Was passiert, wenn Sie auf Pflege angewiesen sind? Betreuung von Schwerstkranken und ihren Angeh&ouml;rigen im Krankenhaus. Wie wird sichergestellt, dass Schwerstkranke und Sterbende im Krankenhaus gut versorgt sind? Welche Unterst&uuml;tzung erhalten Angeh&ouml;rige von Schwerstkranken und Sterbenden im Krankenhaus? Was geschieht unmittelbar nach Ihrer Operation? Wann erhalten Sie Ihre erste Rehabilitationsma&szlig;nahmen? Wann werden Sie aus dem Krankenhaus entlassen? Was beinhaltet das Entlassungsgespr&auml;ch? Was enth&auml;lt der Arztbrief? Wer organisiert die Anschlussversorgung? Welche Hilfe k&ouml;nnen Sie im Einzelnen vom Kliniksozialdienst erhalten? Ob zur Geburt eines Kindes, zur Behandlung von Krankheiten oder zur Begleitung am Lebensende: Das Thema Krankenhaus betrifft jede und jeden irgendwann. Unabh&auml;ngig von Alter oder Lebenslage, die meisten Menschen kommen mehrfach in ihrem Leben mit Krankenh&auml;usern in Kontakt, weil sie oder ihnen nahestehende Personen in einer Klinik behandelt und versorgt werden m&uuml;ssen. Allein im Jahr 2015 waren in Deutschland 19,2 Millionen Menschen vollstation&auml;r in Krankenh&auml;usern. Krankenh&auml;user k&ouml;nnen f&uuml;r Therapie, Heilung und Lebensrettung stehen, genauso wie f&uuml;r die Begleitung, Versorgung und Linderung der Schmerzen schwerstkranker Menschen ohne Aussicht auf Genesung. Auch zur medizinischen Forschung leisten sie einen wichtigen Beitrag. Entscheidend ist f&uuml;r die Menschen, dass sie sich &uuml;berall in Deutschland auf eine hochwertige und professionelle &auml;rztliche und pflegerische Betreuung verlassen k&ouml;nnen. F&uuml;r viele Menschen ist das Krankenhaus jedoch eine Welt f&uuml;r sich, die viele Fragen aufwirft und oft mit Unsicherheiten und Sorgen verbunden ist. Mit diesem Ratgeber erhalten Sie als Patientin beziehungsweise Patient oder als Angeh&ouml;rige beziehungsweise Angeh&ouml;riger einen n&uuml;tzlichen Leitfaden an die Hand, der &uuml;ber alle wichtigen Aspekte rund um das Thema Krankenhaus aufkl&auml;rt. Dazu geh&ouml;ren eine Ein f&uuml;hrung in die Krankenhauslandschaft in Deutschland sowie um fassende Informationen zu den Abl&auml;ufen und Leistungen, die vor, w&auml;hrend und nach einer Krankenhausbehandlung wichtig sind</p> <p><a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/5_Publikationen/Gesundheit/Broschueren/Ratgeber_Krankenhaus_0619.pdf">Publikation zeigen</a></p>