<h1>Das Entgelttransparenzgesetz (Info f&uuml;r Arbeitgeber sowie Betriebs- und Personalr&auml;te)</h1> <h2>Die Brosch&uuml;re richtet sich vorrangig an Arbeitgeber sowie Betriebs- und Personalr&auml;te und informiert sie praxisnah &uuml;ber ihre Aufgaben nach dem Entgelttransparenzgesetz... Quelle BMFSFJ</h2> <p>Entgelttransparenzgesetz. Warum ein Entgelttransparenzgesetz und was regelt es? Die Instrumente des Entgelttransparenzgesetzes. Was ist das Entgeltgleichheitsgebot? Was ist Entgeltbenachteiligung? Was ist Entgelt? Welche Arbeit ist gleich und gleichwertig? Mythen zum Entgeltgleichheitsgebot. Der Auskunftsanspruch. Grunds&auml;tzliches zum Auskunftsanspruch. Wann ist ein Arbeitgeber tarifgebunden oder tarifanwendend? Verfahren in tarifgebundenen und tarifanwendenden Betrieben nach &sect; 14 EntgTranspG. Verfahren in nicht tarifgebundenen und nicht tarifanwendenden Betrieben nach &sect; 15 EntgTranspG. Auskunftsanspruch von Besch&auml;ftigten im &ouml;ffentlichen Dienst. Das betriebliche Pr&uuml;fverfahren. Das Pr&uuml;fverfahren. Die Berichtspflicht. Welche Informationen m&uuml;ssen Arbeitgeber darstellen? Wie oft ist der Bericht zu erstellen und wo ist er zu ver&ouml;ffentlichen? Wann ist der Bericht erstmals zu erstellen? Das Gesetz will die Transparenz von Entgeltstrukturen verbessern und so das Gebot des gleichen Entgelts f&uuml;r Frauen und M&auml;nner bei gleicher und gleichwertiger Arbeit in der Praxis sicherstellen. Hilfreich ist das besonders f&uuml;r Arbeitgeber: Sie sind bereits seit mehr als 60 Jahren rechtlich verpflichtet, den Besch&auml;ftigten ein benachteiligungsfreies Entgelt zu zahlen, eine unmittelbar wegen des Geschlechts unterscheidende Entgeltregelung oder eine mittelbar nur ein Geschlecht benachteiligende Entgeltregelung sind verboten. Einzel vertragliche oder kollektivrechtliche Bestimmungen, die dagegen versto&szlig;en, sind unwirksam. Die rechtlichen Grundlagen sind auf mehrere Rechtsquellen und Gesetze verteilt - im europ&auml;ischen Prim&auml;r- und Sekund&auml;rrecht, im Grundgesetz (GG) und im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Zudem hat der Europ&auml;ische Gerichtshof (EuGH) in mehreren Entscheidungen seit 1976 die Auslegung der Rechtss&auml;tze konkretisiert. Das Entgelttransparenzgesetz - kurz: EntgTranspG - verschafft Arbeitgebern und Besch&auml;ftigten Rechtsklarheit und Rechtssicherheit in Bezug auf die Regelungen zu Entgelt und Geschlecht, insbesondere zu zentralen Definitionen und Begriffen</p> <p><a href="https://www.jobadu.de/pdfs/02399.pdf">Publikation zeigen</a></p>