<h1>Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Geht doch, Ausgabe 9)</h1> <h2>In dieser Ausgabe steht das Thema &#039;&#039;Ein starkes Netzwerk f&uuml;r die Vereinbarkeit&#039;&#039; im Mittelpunkt. Berichtet wird aus der Erfolgsgeschichte des Unternehmensnetzwerkes... Quelle BMFSFJ</h2> <p>Starke Partner f&uuml;r die Arbeitswelt 4.0 Familien-Kultur? ElterngeldPlus: Zehn Jahre Unternehmensnetzwerk: So &uuml;berzeugen Unternehmen mit Vereinbarkeitsangeboten Wir wissen aus Umfragen, dass Besch&auml;ftigte und Unternehmen die Familienfreundlichkeit im Betrieb oft sehr unterschiedlich wahrnehmen. W&auml;hrend fast die H&auml;lfte der Unternehmen in Deutschland sich als besonders familienfreundlich bezeichnet, teilt nur ein Viertel der Besch&auml;ftigten diese Einsch&auml;tzung. Ich werde mich weiter daf&uuml;r einsetzen, f&uuml;r M&uuml;tter und V&auml;ter die Arbeitswelt familienfreundlicher zu machen. Mit dem Bundesarbeitsministerium arbeite ich dabei gut zusammen. Das R&uuml;ckkehrrecht aus befristeter Teilzeit wird mit der &#039;&#039;Br&uuml;ckenteilzeit&#039;&#039; eines der ersten Vorhaben sein, das die neue Regierung umsetzt. Auch die Fortsetzung des erfolgreichen Unternehmensprogramms &#039;&#039;Erfolgsfaktor Familie&#039;&#039; ist im Koalitionsvertrag verankert. Das zeigt: Das Programm hat sich etabliert und ist eine erfolgreiche Marke geworden. Dieser Erfolg h&auml;ngt ganz eng mit den Partnern aus Unternehmen, Wirtschaftsverb&auml;nden und Gewerkschaften zusammen und ist ein Kompliment f&uuml;r die Arbeit des dazugeh&ouml;renden Netzwerkb&uuml;ros mit seinen rund 6.800 Mitgliedern. Wir sehen die Unternehmenskultur als zentralen Hebel, um den Besch&auml;ftigten die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erm&ouml;glichen. Familienfreundlichkeit muss im betrieblichen Alltag, in der Kommunikation, im Umgang zwischen Besch&auml;ftigten und F&uuml;hrungskr&auml;ften verankert sein und selbstverst&auml;ndlich auch gelebt werden. Nur so wird sie f&uuml;r alle Beteiligten sichtbar und wirksam. Ich bin &uuml;berzeugt, dass wir mit dem Fokus auf das Thema &#039;&#039;Familienfreundliche Unternehmenskultur&#039;&#039; viele interessierte Betriebe und Personalverantwortliche bei einer nachhaltigen Umsetzung im Arbeitsalltag unterst&uuml;tzen k&ouml;nnen</p> <p><a href="https://www.jobadu.de/pdfs/02502.pdf">Publikation zeigen</a></p>