<h1>Bildungsveranstaltungen au&szlig;erhalb der Kernzeit</h1> <h2>Somit ist der Arbeitgeber nicht berechtigt, einseitig Bildungsveranstaltungen (mit betrieblichem Hintergrund) festzulegen, die au&szlig;erhalb der Kernarbeitszeit stattfinden sollen... Quelle bewerberAktiv e.K.</h2> <p>Gleitzeitarbeit - Bildungsveranstaltungen au&szlig;erhalb der Kernzeit Das BAG hat festgestellt, dass der Betriebsrat auch dann mitzubestimmen hat, wenn der Arbeitgeber Bildungsveranstaltungen f&uuml;r Mitarbeiter au&szlig;erhalb der &#039;&#039;regul&auml;ren Arbeitszeit&#039;&#039;, d.h. der Kernarbeitszeit, jedoch noch innerhalb der &#039;&#039;Bandbreite&#039;&#039; der Gleitzeit ansetzt und es sich bei der Veranstaltung um eine solche im &#039;&#039;dienstlichen Interesse&#039;&#039; handelt. Denn es kann gerade nicht mehr von der Freiwilligkeit der Teilnahme gesprochen werden, wenn die vermittelten Kenntnisse f&uuml;r die Arbeit der Besch&auml;ftigten notwendig sind und auf Grund der &Uuml;berschaubarkeit des teilnehmenden Personenkreises festgestellt werden kann, wer daran nicht teilgenommen hat. Durch das Fernbleiben k&ouml;nnen den Arbeitnehmern schlie&szlig;lich - mit dem Argument des Informationsr&uuml;ckstands - durchaus berufliche Nachteile erwachsen. Damit w&uuml;rde den Arbeitnehmern die - in der Betriebsvereinbarung durch Regelung der Gleitspannen - er&ouml;ffnete Freiheit, selbst &uuml;ber Beginn und Ende der Arbeitszeit zu bestimmen faktisch in unzul&auml;ssiger Weise durch den Arbeitgeber beschr&auml;nkt. Auch die ausdr&uuml;cklich erkl&auml;rte Freiwilligkeit der Teilnahme vermag das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrates aus &sect; 87 (1) Nr. 2 und 3 BetrVG bei Informations- und Schulungsveranstaltungen au&szlig;erhalb der Kernzeiten nicht auszuschlie&szlig;en. Vielmehr ist bei Bildungsveranstaltungen im dienstlichen Interesse ein &#039;&#039; freiwilliger Zwang&#039;&#039; anzunehmen, im Grunde ist die Teilnahme der Arbeitnehmer obligatorisch. Somit ist der Arbeitgeber nicht berechtigt, einseitig Bildungsveranstaltungen (mit betrieblichem Hintergrund) festzulegen, die au&szlig;erhalb der Kernarbeitszeit stattfinden sollen. Daran vermag auch die &#039;&#039;Freiwilligkeit&#039;&#039; der Anwesenheit nichts zu &auml;ndern</p> <p><a href="https://www.jobadu.de/pdfs/04018.pdf">Publikation zeigen</a></p>