<h1>Definition Sabbatical</h1> <h2>Durch das Instrument eines solchen Langzeiturlaubs wird den Arbeitnehmern die M&ouml;glichkeit er&ouml;ffnet, &uuml;ber einen l&auml;ngeren Zeitraum hinweg... Quelle bewerberAktiv e.K.</h2> <p>Information Sabbatical Der Begriff des Sabbatical ist vom hebr&auml;ischen Wort &#039;&#039;schabbat&#039;&#039; abgeleitet, das im Alten Testament verwendet wird. Dort wurde in einem Sabbatjahr, das alle 7 Jahre wiederkehrte, der Ackerbau unterbrochen, um die Regeneration des Bodens gew&auml;hrleisten zu k&ouml;nnen. Vergleichbar dazu gestaltet sich auch das Sabbatical bei Arbeitsverh&auml;ltnissen. Durch das Instrument eines solchen Langzeiturlaubs wird den Arbeitnehmern die M&ouml;glichkeit er&ouml;ffnet, &uuml;ber einen l&auml;ngeren Zeitraum hinweg vermehrt Arbeit zu leisten, die aber nicht im Zeitpunkt ihrer Erbringung verg&uuml;tet wird. Vielmehr werden die erarbeiteten Zeiteinheiten auf sogenannten Langzeitkonten angespart, um schlie&szlig;lich auf eine l&auml;ngere Freistellung von der Arbeitspflicht aufgewendet werden zu k&ouml;nnen, die f&uuml;r den Arbeitnehmer faktisch einen bezahlten Langzeiturlaub darstellt. Dabei ist es Teil dieses Flexibilisierungskonzeptes, dass der Arbeitnehmer nach seiner Freistellungsphase wieder in das Unternehmen und - wenn m&ouml;glich auch an seinen alten Arbeitsplatz - zur&uuml;ckkehrt. Wie lange die Freistellungsphase dabei dauern soll, ist unterschiedlich und h&auml;ngt von der Vereinbarung der Vertragsparteien ab. &Uuml;blich sind in der Regel Zeitr&auml;ume von drei Monaten bis zu &uuml;ber einem Jahr</p> <p><a href="https://www.jobadu.de/pdfs/06011.pdf">Publikation zeigen</a></p>