<h1>Dauer und Lage der Arbeitszeit bei Telearbeit</h1> <h2>Bei der Einf&uuml;hrung von Telearbeit m&uuml;ssen die Vertragsparteien Absprachen &uuml;ber die Dauer und Lage der Arbeitszeit treffen... Quelle bewerberAktiv e.K.</h2> <p>Telearbeit - Dauer und Lage der Arbeitszeit Bei der Einf&uuml;hrung von Telearbeit m&uuml;ssen die Vertragsparteien Absprachen &uuml;ber die Dauer und Lage der Arbeitszeit treffen. Inwieweit eine konkrete Festlegung der Arbeitszeitlage erfolgt, h&auml;ngt davon ab, in welcher Form die Telearbeit ausge&uuml;bt wird. Bei der ausschlie&szlig;lichen Telearbeit ist es m&ouml;glich sein, dem Besch&auml;ftigten freie Gestaltung seiner Arbeitszeit einzur&auml;umen. Im Rahmen der alternierenden Telearbeit ist eine Vereinbarung &uuml;ber die Arbeitszeitlage in zweifacher Weise erforderlich. Neben der Lage der Arbeitszeit als solcher sollte eine Absprache dar&uuml;ber getroffen werden, in welchem Umfang die Arbeitsleistung in bzw. au&szlig;erhalb der betrieblichen Arbeitsst&auml;tte erfolgen soll. W&auml;hrend die Einteilung der Arbeitszeit au&szlig;erhalb der betrieblichen Arbeitsst&auml;tte &uuml;berwiegend dem Telearbeiter &uuml;berlassen werden kann, empfiehlt sich jedoch aus organisatorischen Gr&uuml;nden eine konkrete Vereinbarung, an welchen Tagen die Arbeitsleistung im Betrieb bzw. an dem dezentralen Arbeitsplatz zu erbringen ist. Bei der mobilen Telearbeit wird der Besch&auml;ftigte &uuml;berwiegend festgelegten Arbeitszeiten unterworfen sein. Seine T&auml;tigkeit an der zentralen Arbeitsst&auml;tte wird generell im Rahmen der dort geltenden Arbeitszeiten erfolgen. Ebenso wird die au&szlig;erbetriebliche Aus&uuml;bung seiner T&auml;tigkeit regelm&auml;&szlig;ig konkreten Zeitvorgaben unterliegen. Vergleichbar wird - abgesehen vielleicht von Gleitzeitregelungen - den Telearbeitern in Nachbarschafts- und Satellitenb&uuml;ros eine im Wesentlichen freie Einteilung ihrer Arbeitszeit nicht m&ouml;glich sein, da sie in den ausgelagerten B&uuml;ros grunds&auml;tzlich in &auml;hnlicher Weise festgelegten B&uuml;rozeiten unterliegen werden wie die Besch&auml;ftigten in der betrieblichen Arbeitsst&auml;tte</p> <p><a href="https://www.jobadu.de/pdfs/15017.pdf">Publikation zeigen</a></p>