<h1>Varianten einer Zielvereinbarung</h1> <h2>In inhaltlicher Hinsicht werden in den Zielvereinbarungen sowohl fachliche Ziele als auch pers&ouml;nliche Entwicklungsziele fixiert... Quelle bewerberAktiv e.K.</h2> <p>Zielvereinbarungen ohne Entgeltbezug Auf Grund der Tatsache, dass Zielvereinbarungen urspr&uuml;nglich als Personalf&uuml;hrungskonzept entwickelt worden sind, werden Zielvereinbarungen auch heute noch ohne Entgeltbezug verwendet. Kennzeichen solcher Zielvereinbarungen ist, dass sie zumindest hinsichtlich der Entlohnung belanglos, also nicht an einen Verg&uuml;tungsbestandteil gekoppelt sind. In inhaltlicher Hinsicht werden in den Zielvereinbarungen sowohl fachliche Ziele als auch pers&ouml;nliche Entwicklungsziele fixiert. Dar&uuml;ber hinaus legen die Zielvereinbarungen in aller Regel Kriterien f&uuml;r Mitarbeitergespr&auml;che und Beurteilungen fest. Anders als klassische tarifliche Beurteilungssysteme, bei denen es sich um sogenannte merkmalorientierte Beurteilungsverfahren handelt, d.h. dass die Beurteilungskriterien und -merkmale von vornherein festgelegt und f&uuml;r alle Mitarbeiter gleich sind, erfolgt die Leistungsbeurteilung mit Zielvereinbarung demgegen&uuml;ber eher in Form einer Ergebnisbewertung. D.h. konkret, dass sich die Leistungsbeurteilung nach den zuvor ausgehandelten Zielen sowie dem Grad der Zielerreichung richtet. Hinweis: Es besteht die M&ouml;glichkeit, merkmal- und zielorientierte Beurteilungen miteinander zu kombinieren. Mittlerweile werden Zielvereinbarungen h&auml;ufig mit einem finanziellen Anreiz verbunden. Dies geschieht in der Regel durch einen variablen Verg&uuml;tungsbestandteil (sogenannter Zielbonus). Das auf Grund der Zielvereinbarungen gezahlte Entgelt kann &auml;hnlich wie eine Leistungszulage entweder einmalig oder aber auch j&auml;hrlich ausgezahlt werden. Erfolgt die Zahlung einmalig, so bedeutet dies, dass der Mitarbeiter die Zulage im Anschluss an den Zielvereinbarungszeitraum, also nach Ende der Laufzeit, erh&auml;lt. Die Laufzeitl&auml;nge kann dabei variieren. Wird hingegen ein laufendes Entgelt gew&auml;hrt, so bedeutet dies, dass die Zulage regelm&auml;&szlig;ig monatlich zusammen mit dem normalen Entgelt ausgezahlt wird. Ihre H&ouml;he richtet sich dann nach dem Ergebnis des vergangenen Zielvereinbarungszeitraums. Sie kann nach oben oder unten ge&auml;ndert werden, wenn am Ende des aktuellen Zielvereinbarungszeitraums eine Ver&auml;nderung der Leistung erkennbar ist</p> <p><a href="https://www.jobadu.de/pdfs/19012.pdf">Publikation zeigen</a></p>