<h1>Ratgeber f&uuml;r Fernunterricht</h1> <h2>Diese Brosch&uuml;re ist ein Ratgeber f&uuml;r alle, die sich f&uuml;r Fernunterricht, f&uuml;r Weiterbildung interessieren... Quelle Staatliche Zentralstelle f&uuml;r Fernunterricht</h2> <p>Fernlehrgang, Fernstudium Diese Brosch&uuml;re ist ein Ratgeber f&uuml;r alle, die sich f&uuml;r Fernunterricht, f&uuml;r Weiterbildung interessieren. Er richtet sich vor allem an diejenigen, die am Fernunterricht teilnehmen oder teilnehmen wollen, seine Informationen, Hinweise und Empfehlungen machen den Ratgeber f&uuml;r diesen Personenkreis zu einem n&uuml;tzlichen Leitfaden. Aber auch f&uuml;r diejenigen, die sich beruflich mit dem Fernunterricht befassen, sei es als Beraterinnen oder Berater (Bildungs-, Berufs- oder Arbeitsberatung), sei es als Organisatorinnen oder Organisatoren von allgemein- oder berufsbildender Weiterbildung, wird die vorliegende Informationsschrift einen &Uuml;berblick &uuml;ber den aktuellen Stand im Fernunterricht vermitteln und so eine praktische Arbeitshilfe sein. Fernunterricht hat sich als eine erfolgreiche und praxisnahe Weiterbildungsform erwiesen. F&uuml;r viele Weiterbildungswillige bietet er die einzige M&ouml;glichkeit der Weiterbildungsteilnahme: Durch lernzeitflexibles und ortsunabh&auml;ngiges Lernen haben die Teilnehmenden die M&ouml;glichkeit, ihre beruflichen und famili&auml;ren Lebensbedingungen mit ihren Lerninteressen in Einklang zu bringen. Die Vorteile des Fernlernens und der wachsende Weiterbildungsbedarf der Betriebe machen den Fernunterricht zu einer Weiterbildungsform mit Zukunft. Ein Garant f&uuml;r die Fortsetzung dieser positiven Entwicklung ist in der Qualit&auml;t des Fernlehrangebots zu sehen, die durch das Fernunterrichtsschutzgesetz (FernUSG) gew&auml;hrleistet wird. Dieses Gesetz schreibt vor, dass alle allgemein- oder berufsbildenden Fernlehrg&auml;nge, die auf vertraglicher Basis angeboten werden, von der Staatlichen Zentralstelle f&uuml;r Fernunterricht (ZFU) zugelassen werden m&uuml;ssen. Ohne Zulassung - und das hei&szlig;t, ohne vorherige Qualit&auml;ts&uuml;berpr&uuml;fung - d&uuml;rfen keine allgemein- oder berufsbildenden Fernlehrg&auml;nge vertrieben werden. Die vorliegende Brosch&uuml;re gibt Ihnen Auskunft &uuml;ber Ziele, gesetzliche Grundlagen und die didaktischen Besonderheiten des Fernunterrichts, kl&auml;rt Sie &uuml;ber Teilnahmevoraussetzungen, Kosten und die M&ouml;glichkeiten der finanziellen F&ouml;rderung auf, erleichtert Ihre Entscheidungen durch praktische Hinweise und Empfehlungen, bietet Ihnen einen &Uuml;berblick &uuml;ber alle derzeit zugelassenen Fernlehrg&auml;nge mit einer Auflistung aller Veranstalter (Fernlehrinstitute) und informiert &uuml;ber die Adressen der Stellen, die Ihnen f&uuml;r weitere Ausk&uuml;nfte und Beratungen zur Verf&uuml;gung stehen. Wenn Sie Ihre Absicht, an einem Fernlehrgang teilzunehmen, verwirklichen wollen, sollten Sie diesen Ratgeber wiederholt zur Hand nehmen, so z.B. wenn Ihnen das Informationsmaterial des Veranstalters Ihres gew&uuml;nschten Fernlehrganges vorliegt. Dann werden voraussichtlich die Hinweise und Empfehlungen zu den Kosten (Kap. 8), den F&ouml;rderungsm&ouml;glichkeiten (Kap. 9) oder die Checkliste (Kap. 12) f&uuml;r Sie von besonderem Interesse sein</p> <p><a href="https://www.zfu.de/files/Ratgeber/Ratgeber_Print.pdf">Publikation zeigen</a></p>