Auswirkungen von ständiger Erreichbarkeit und Präventionsmöglichkeiten (Teil 1)

Überblick über den Stand der Wissenschaft und Empfehlungen für einen guten Umgang in der Praxis...

Quelle: Initiative Gesundheit und Arbeit

Text für die Suchmaschine

Auswirkungen von ständiger Erreichbarkeit und Präventionsmöglichkeiten. Definition von ständiger Erreichbarkeit Ständige Erreichbarkeit und moderne Informations- und Kommunikationstechnologien. Umgang mit ständiger Erreichbarkeit. Qualitative Studie zur ständigen Erreichbarkeit. Ursachen und Verbreitung von ständiger Erreichbarkeit. Verbreitung von ständiger Erreichbarkeit. Ursachen für die Zunahme von ständiger Erreichbarkeit. Empfehlungen für einen guten Umgang mit ständiger Erreichbarkeit. Das Arbeitsleben hat sich in den vergangenen 20 Jahren rasant gewandelt. Zunehmend prägen neue Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) den Berufsalltag von im mer mehr Beschäftigten. In diesem Zusammenhang wird gegenwärtig verstärkt die ständige Erreichbarkeit von Beschäftigten außerhalb der eigentlichen Arbeitszeit durch neue technische Geräte wie Smartphones diskutiert. Grundsätzlich werden Chancen im Zusammenhang mit dieser Entwicklung gesehen. Jedoch gibt es auch Hinweise auf negative gesundheitliche Auswirkungen. So hat beispielsweise eine repräsentative Befragung der Techniker Krankenkasse aus dem Jahr 2009 ergeben, dass ein Drittel der befragten Erwerbstätigen unter der Informationsüberflutung und der ständigen Erreichbarkeit leidet und dies als eine häufige Ursache für berufsbedingten Stress ansieht...

Alle Infobereiche zeigen