Planmäßig ausbilden (Ausbildungsplan)

Welcher rechtliche Rahmen für die betriebliche Ausbildung besteht?

Was sind die Grundlagen für die Ausbildungsplanung?

Wie erstelle ich einen Ausbildungsplan?

Wie sichere ich die Vollständigkeit des Ausbildungsplans?

Quelle: BIBB

Text für die Suchmaschine

Planmäßig ausbilden im Kleinbetrieb Ausbildungsplan Lernpass Einen Ausbildungsplan erstellen Mit einem Lernpass ausbilden Mit Lernbögen aktivierend anleiten Mit Arbeitsaufträgen motivieren Motivation Welcher rechtliche Rahmen für die betriebliche Ausbildung besteht? Was sind die Grundlagen für die Ausbildungsplanung? Wie erstelle ich einen Ausbildungsplan? Wie sichere ich die Vollständigkeit des Ausbildungsplans? Ausbildungsordnung Rechtliche Vorgaben Ausbildungsordnung ansehen Den rechtlichen Rahmen für die betriebliche Ausbildung gibt das Berufsbildungsgesetz vor. Berufsbildpositionen zuordnen Mit diesem Gesetz werden vor allem die Rechte und Pflichten von Ausbildenden (also den Betrieben) und von Auszubildenden geregelt. Sachliche und Zeitliche Gliederung erstellen Abstimmen mit anderen Lernorten Der § 14 (1) Berufsbildungsgesetz gibt die Pflichten der Ausbildenden an: ''Ausbildende haben dafür zu sorgen, dass den Auszubildenden die berufliche Handlungsfähigkeit vermittelt wird , und die Berufsausbildung in einer durch ihren Zweck gebotenen Form planmäßig, zeitlich und in vorgesehenen Ausbildungszeit erreicht werden kann.'' Prüfen der Einsatzbereiche Die sachliche und zeitliche Gliederung ist in die Niederschrift des Ausbildungsvertrages aufzunehmen (§ 11, (1),1.). Die Sachliche und zeitliche Gliederung in der Anlage zu den Ausbildungsordnungen ist eine Anleitung zur Erstellung des betrieblichen Ausbildungsplans (§ 5 (1), 4. Lernpass als Ausbildungsnachweis Vermeidung von Fehlern Arbeits- und Leistungsprozesse Planung von Projektarbeiten Lernen im Arbeitsprozess Teilaufträge Zielvereinbarungen und Nachbereitung Mündliche Anleitung Umgang mit Fehlern Lernbögen als Portfolio...

Alle Infobereiche zeigen