Der Europäische Sozialfonds

Der Europäische Sozialfonds (ESF) fördert die Beschäftigung in Europa.

Er unterstützt Menschen verschiedener Herkunft und Bildung.

Sei es durch bessere Qualifizierung, mehr Mobilität oder höhere Chancengerechtigkeit...

Quelle: BMAS

Text für die Suchmaschine

Der Europäische Sozialfonds - Förderperiode 2014 - 2020 So funktioniert der Europäische Sozialfonds Es geht um Menschen. Und ein soziales Europa. Arbeit zu haben bedeutet, sozial abgesichert zu sein. Arbeit zu haben bedeutet aber auch, selbstbewusst und aktiv am Leben teilnehmen zu können. Der Europäische Sozialfonds (ESF) fördert die Beschäftigung in Europa. Er unterstützt Menschen verschiedener Herkunft und Bildung - sei es durch bessere Qualifizierung, mehr Mobilität oder höhere Chancengerechtigkeit. Er ist das wichtigste arbeitsmarktpolitische Instrument der Europäischen Union - seit 60 Jahren. Für die Menschen bedeutet das: Perspektive statt Schicksal. Arbeit statt arbeitslos. Für sieben Jahre stellt die EU eine feste Finanzsumme zu Verfügung - rund 80 Milliarden Euro in der Förderperiode 2014 - 2020. Deutschland erhält davon rund 7,5 Milliarden Euro, aufgeteilt zwischen Bund und Ländern. Die EU legt den Rahmen für die wichtigsten Ziele fest. 25 Programme des Bundes werden umgesetzt. Mit dieser Broschüre richten wir uns an alle, die Arbeit in Deutschland tatkräftig mitgestalten wollen - in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Aber auch an alle, die wissen wollen, wie der ESF den Menschen hilft, ihre Zukunft selbst anzugehen. Denn: Der ESF steht für Menschen. Und für ein soziales Europa. Impulsgeber für einen zukunftsfähigen Arbeitsmarkt Der deutsche Arbeitsmarkt ist in guter Verfassung und profitiert von der insgesamt starken wirtschaftlichen Entwicklung. Die Perspektive für die Beschäftigung ist weiter positiv. Die Arbeitslosenquote in Deutschland war 2016 so niedrig wie seit 24 Jahren nicht mehr. Aber es gibt immer noch zu viele Menschen, die nicht von der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt profitieren und Schwierigkeiten haben, eine existenzsichernde Beschäftigung zu finden. Durch die zunehmende Digitalisierung, neue Arbeitsformen, den drohenden Fachkräftemangel und älter werdende Belegschaften kommen weitere Herausforderungen auf unseren Arbeitsmarkt zu. Mit dem Europäischen Sozialfonds gibt es seit 60 Jahren ein Instrument, das die nationale Arbeitsmarktpolitik, das gute Netz unserer sozialen Sicherung und die Beschäftigungspolitik stärkt und sinnvoll ergänzt. Zusammen. Zukunft. Gestalten. Unter diesem Motto stehen im Bund von 2014 bis 2020 rund 2,7 Milliarden Euro aus dem ESF zur Verfügung. Mit den 25 Programmen des Bundes fördern wir Projekte aus den Bereichen Beschäftigung und Mobilität, bessere Bildung und Bekämpfung sozialer Ausgrenzung. Damit wollen wir über 730.000 Menschen bei der Integration in den Arbeitsmarkt helfen und sie mit Ausbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen unterstützen. Und wir unterstützen rund 269.000 kleine und mittlere Unternehmen, weiterhin geeignete Fachkräfte zu finden und so den demografischen Wandel zu meistern. Der ESF ist damit ein wichtiger Impulsgeber für einen zukunftsfähigen Arbeitsmarkt in Deutschland und in Europa. Er greift neue Themen und Herausforderungen auf und fördert Projekte vor Ort. In dieser ESF-Programmbroschüre stellen wir Ihnen den ESF in der Förderperiode 2014 bis 2020 vor. Sie erhalten Informationen zu Förderschwerpunkten, Fördermöglichkeiten und den aktuellen ESF-Programmen des Bundes. Außerdem kommen Menschen zu Wort, die entweder selbst von ESF-Programmen profitiert haben oder die vor Ort in tausenden ESF-Projekten konkret an der Umsetzung beteiligt sind. Dank dieses Engagements erreichen wir mit dem ESF diejenigen, die Unterstützung beim Weg in Arbeit und Ausbildung benötigen...

Alle Infobereiche zeigen