Ratgeber für Patientenrechte

Wie und worüber muss Sie Ihre Ärztin oder Ihr Arzt aufklären? Wer entscheidet über die Therapie?

Und was gehört in die Patientenakte?

Diese und viele weitere Fragen werden im Ratgeber Patientenrechte einfach und verständlich beantwortet...

Quelle: BMG, BMJV, Patientenbeauftragter

Text für die Suchmaschine

Ratgeber für Patientenrechte Als Patientinnen und Patienten wollen Sie Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt partnerschaftlich begegnen und gemeinsam über die Behandlung entscheiden. Das ist ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Therapie. Voraussetzung dafür ist der Zugang zu Informationen - über Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten, über die Qualität der angebotenen Leistungen und nicht zuletzt auch über die Rechte und Pflichten der Beteiligten. Erst auf dieser Informationsgrundlage können Sie zu Partnern und kann ein vertrauensvolles Miteinander zur Regel werden. Mit dem 2013 in Kraft getretenen Patientenrechtegesetz wurden deshalb wichtige Patientenrechte ausdrücklich im Gesetz festgeschrieben. Auf dieses Gesetz können Sie sich berufen, wenn Sie Ihre Rechte gegenüber dem Behandelnden, also dem Arzt oder dem Zahnarzt, aber auch gegenüber dem Physiotherapeuten, der Hebamme oder dem Heilpraktiker, einfordern möchten. Ihre Rechte bei der medizinischen Behandlung. Gut geregelt - Der Behandlungsvertrag. Rechte und Pflichten im Behandlungsvertrag. Privat und gesetzlich Versicherte. Informations- und Aufklärungspflichten bei der Behandlung. Wie verläuft das Aufklärungsgespräch? Wie sollte der Arzt mit Ihnen sprechen? Wer führt mit Ihnen das Aufklärungsgespräch? Fallbeispiel: Aufklärungspflicht des Arztes. Ärztliche Zweitmeinung. Werden Sie auch über die Kosten der Behandlung informiert? Leitfaden für das Informations- und Aufklärungsgespräch. Patientenakte und Einsichtsrecht. Welche Informationen gehören in die Patientenakte? Wie wird die Patientenakte geführt? Dürfen Sie als Patient Ihre Akte einsehen? Welche Rolle spielt die Patientenakte bei Behandlungsfehlern? Wie lange muss die Patientenakte aufbewahrt werden? Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL). Ihre Rechte als Krankenversicherter. Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung. Patientenquittung. Die private Krankenversicherung. Wie finden Sie das passende Krankenhaus? Was tun bei Wartezeiten in der ärztlichen Versorgung? Genehmigungspflichtige Leistungen. Widerspruch gegen Entscheidungen der Krankenkasse. Fristen für die Bewilligung von Kassenleistungen. Ihre Rechte bei Behandlungsfehlern. Aufklärungsfehler. Diagnosefehler. Therapiefehler. Organisationsfehler. Fehler im Anschluss an die Behandlung. Verstöße gegen Hygienestandards. MDK-Gutachten. Welche Schlichtungsmöglichkeiten gibt es? Patientenrechte einfordern. Was Sie bei einem Behandlungsfehler beweisen müssen. Beweisführung. Umkehr der Beweislast bei groben Behandlungsfehlern. Grober Behandlungsfehler. Mangelnde Befähigung des Arztes. Fallbeispiel Dokumentationsfehler. Fehlerhafte Aufklärung. Ihre Rechte bei der medizinischen Behandlung. Bluthochdruck, Diabetes oder Rückenschmerzen: Jeden Tag lassen sich in Deutschland Millionen von Menschen krankheitsbedingt behandeln. Doch die Mehrzahl der Patientinnen und Patienten kennt ihre Rechte gar nicht oder nur zum Teil. Wie und worüber muss Sie Ihre Ärztin oder Ihr Arzt aufklären? Wer entscheidet über die Therapie? Und was gehört in die Patientenakte? Für beide Seiten - Ärzte und Patienten - sind mit der medizinischen Behandlung klare Rechte und Pflichten verbunden...

Alle Infobereiche zeigen