Sozialversicherungs-Rechengrößen

Wie hoch sind die Beitragssätze für Arbeitnehmer in Ost und West?

Welche Beitragsbemessungsgrenzen gelten in Ost und West?

Wie hoch ist die Jahresarbeitsentgeltgrenze?

Quelle: Bundesregierung

Erläuterung von Fachbegriffen zur Rente

In dieser Broschüre sind über 150 Fachbegriffe näher erklärt...

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Kurzarbeitergeld (Info für Arbeitnehmer)

Kurzarbeitergeld wird Ihnen von der Bundesagentur für Arbeit gewährt,

wenn Ihr Arbeitgeber oder Ihre Betriebsvertretung (Betriebsrat) dies beantragt haben...

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

Inklusionsvereinbarung

Die Inklusionsvereinbarung bietet die Möglichkeit, Arbeitgeber und betriebliches Integrationsteam an einen Tisch zu holen,

um die Teilhabe schwerbehinderter Menschen im Betrieb verbindlich und langfristig

zu stärken und kontinuierlich auszubauen. Hier finden Sie Beispiele aus der Praxis und Arbeitsblätter...

Quelle: BIH

Ausgewählte Entscheidungen deutscher Gerichte zum Antidiskriminierungsrecht

Mit dieser Rechtsprechungsübersicht werden ausgewählte Entscheidungen

deutscher Gerichte zum Antidiskriminierungsrecht

für Sie zusammengestellt...

Quelle: Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Reisekosten/Reisekostenvergütungen bei Auslandsreisen

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen

bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen...

Quelle: BMF

Sachbezugswerte

Sachbezugswerte sind Einkünfte, die nicht als Geldleistung gewährt werden

und zum beitragspflichtigen Arbeitsentgelt gehören.

Zu den Sachbezügen zählen u.a. die Gewährung von Kleidung, Wohnung, Heizung, Beleuchtung, Kost oder Deputaten...

Quelle: Verband der Ersatzkassen

Betriebliches Eingliederungsmanagement (Ratgeber)

Verbesserte Arbeitsbedingungen führen regelmäßig zu sinkenden Krankenständen

und Arbeitsausfallzeiten, was sich direkt auf die Kosten auswirkt...

Quelle: BIH

BAuA-Arbeitszeitbefragung (Arbeitszeitwünsche von Beschäftigten)

Eine auf individuelle Bedürfnisse abgestimmte Arbeitszeit kann die Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben erleichtern,

Überlastungen vorbeugen, aktuelle und zukünftige Einkommenssituationen verbessern

und einem Arbeitskräftemangel entgegenwirken...

Quelle: BAuA

Medizinische Rehabilitation

Die medizinische Rehabilitation dient in erster Linie

der Behandlung von Gesundheits- und Funktionsstörungen...

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Berufe Einstiegsqualifizierung

Übersicht der Einstiegsqualifizierung nach Berufen...

Quelle: DIHK

Pflegebedürftig. Was nun?

Pflegebedürftig ist, wer wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung

bei den alltäglichen Dingen im Leben in erheblichem oder höherem Maße Hilfe braucht

und vieles nicht mehr allein bewerkstelligen kann. Dauerhaft oder voraussichtlich für wenigstens sechs Monate...

Quelle: BMG

Hilfen bei längerer Krankheit und Rehabilitation

Ihr Weg zu einer Rehabilitation.

Hilfen bei längerer Krankheit. Rehabilitationsleistungen für Angehörige...

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Ratgeber zur gesetzlichen Krankenversicherung

Welche Regeln gibt es? Welche Rechte haben Versicherte?

Was kann und soll man beim Arzt, Apotheker oder im Krankenhaus erwarten?

Quelle: BMG

Gymnastik im Büro

Fit durch den Arbeitstag. Und so wird‘s gemacht...

Bei allen Übungen, die dieser Ratgeber zeigt, sitzen Sie auf Ihrem Stuhl...

Quelle: VBG

Gute Praxis in der Arbeitszeitgestaltung

Arbeitszeiten zeitgemäß und fair zu gestalten, ist in den Fokus vieler Unternehmen gerückt.

Welche Vorschläge haben Betriebsräte?

Welche betrieblichen Lösungen wurden verankert?

Quelle: Hans-Böckler-Stiftung

Brückentage 2019

Wer clever Brückentage nutzt, kann im nächsten Jahr mit 32 Tagen Urlaub bis zu 67 Tage frei haben...

Quelle: bewerberAktiv

GründerZeiten Nr. 19: Existenzgründungen durch Ältere

Die Zahl der Gründerinnen und Gründer, die über 50 Jahre und älter sind, nimmt zu.

Ein besonderer Gründungsvorteil sind die langjährige Berufs- und Lebenserfahrung...

Quelle: BMWi

Gesund leben und arbeiten mit Prävention

Prävention heißt, Krankheiten und Behinderungen vorzubeugen, um gesund zu leben und gesund zu arbeiten.

Sie setzt früher ein als eine Rehabilitation. Davon profitieren Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Hier wird erläutert, welche Präventionsleistungen es gibt und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen...

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Gesundheit im Büro (Fragen und Antworten)

Diese Infobroschüre gibt dem betrieblichen Praktiker

kurz gefasste Antworten und Empfehlungen

auf die häufigsten gesundheitlichen Fragen aus dem Bürobereich...

Quelle: VBG

Krankenkassenliste Zusatzbeitrag

Sie möchten eine bestimmte Krankenkasse erreichen oder sich einen Überblick

über die individuellen Zusatzbeitragssätze verschaffen?

Hier finden Sie eine alphabetische Liste aller gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland...

Quelle: GKV-Spitzenverband