Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Berufliche Rehabilitation (Berufsförderung)*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Berufliche Rehabilitation (Berufsförderung)

Quelle

Deutsche Rentenversicherung

Kurzbeschreibung

Möglichkeiten der Berufsförderung. Hilfen für Arbeitnehmer. Tipps für Arbeitgeber...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Berufliche Rehabilitation (Berufsförderung), Berufsförderung, Reha, BEM, Rehabilitation, Deutsche Rentenversicherung. berufliche rehabilitation möglichkeiten der berufsförderung hilfen für arbeitnehmer tipps für arbeitgeber sie wollen trotz gesundheitlicher probleme wieder ihre frau oder ihren mann im beruf stehen? die deutsche rentenversicherung hilft ihnen dabei. sie finanziert maßnahmen zur beruflichen rehabilitation oder zur berufsförderung. der fachbegriff dafür lautet leistungen zur teilhabe am arbeitsleben. diese leistungen sollen ihren arbeitsplatz möglichst erhalten oder ihnen neue berufschancen eröffnen. die broschüre gibt ihnen einen überblick über das breite leistungsspektrum der beruflichen rehabilitation. es reicht von finanzieller unterstützung über verschiedene ausbildungs und weiterbildungsangebote bis hin zur bereitstellung von hilfsmitteln am arbeitsplatz. was ein arbeitgeber über die berufliche rehabilitation wissen sollte und wer außerdem zum netzwerk einer erfolgreichen berufsförderung gehört, können sie hier ebenfalls nachlesen. arbeiten trotz handicaps werkstätten für behinderte menschen berufsförderung ist teamarbeit berufsförderung lohnt sich - chancen und ziele leistungen zur teilhabe am arbeitsleben (berufliche rehabilitation) sollen helfen, sie trotz erkrankung oder behinderung möglichst dauerhaft ins berufsleben einzugliedern und eine vorzeitige rente zu vermeiden. die leistungen können allein oder auch ergänzend zu einer bereits erfolgten medizinischen rehabilitation durchgeführt werden. es gibt maßnahmen, die den arbeitsplatz erhalten sollen, aber auch aus- und weiterbildungsangebote, die ihnen ganz neue berufliche perspektiven ermöglichen können. bei der auswahl der leistungen werden individuell unterschiedliche faktoren wie eignung, neigung und auch ihre bisherige tätigkeit angemessen berücksichtigt. auch die aktuelle lage auf dem arbeitsmarkt fließt in die entscheidung mit ein. durchgeführt werden die leistungen möglichst am wohnort, zumindest in wohnortnähe. nur wenn die art oder schwere ihrer behinderung es erfordern, können sie stationär in einrichtungen der beruflichen rehabilitation stattfinden. das ist immer dann notwendig, wenn sie aufgrund der behinderung auf die medizinischen, psychologischen oder sozialen dienste angewiesen sind, die dort angeboten werden. wenn sie an einer leistung teilnehmen und deshalb auswärts wohnen müssen, übernimmt ihre rentenversicherung die miete für ihre unterkunft. auch verpflegungskosten können erstattet werden. pendeln sie täglich zwischen wohnort und ausbildungsstätte und sind deshalb mehr als acht stunden von ihrem wohnort abwesend, bekommen sie eine mittagessenpauschale. leistungen zur teilhabe am arbeitsleben dauern grundsätzlich so lange, wie sie für das angestrebte berufsziel allgemein üblich oder vorgesehen sind. weiterbildungen, die ganztägig stattfinden, sind auf zwei jahre begrenzt. ist eine erfolgreiche berufliche wiedereingliederung in dieser zeit nicht zu erwarten, können aber auch längerfristige aus- oder weiterbildungen durchgeführt werden. dies hängt von der art und schwere ihrer behinderung, von deren prognose und entwicklung sowie von der situation auf dem arbeitsmarkt ab. eine förderung einzelner herausgelöster ausbildungsabschnitte für sich, die innerhalb einer länger als zwei jahre dauernden berufsausbildung liegen, ist nicht möglich. vorbereitungslehrgänge oder vorförderungen im rahmen der rehabilitation werden bei der zweijahresfrist nicht mitgezählt. die rehabilitationen werden grundsätzlich im inland durchgeführt. unabhängig davon können tagespendler, die in einem angrenzenden nachbarstaat arbeiten möchten, bei ihrer beruflichen wiedereingliederung ebenfalls mit zuschüssen, einem gründungszuschuss oder hilfsmitteln am arbeitsplatz unterstützt werden. persönliche voraussetzungen die persönlichen voraussetzungen für berufliche rehabilitationen erfüllen sie, wenn ihre erwerbsfähigkeit wegen krankheit, körperlicher oder seelischer behinderung erheblich gefährdet oder bereits gemindert ist und durch rehabilitationsleistungen bei erheblich gefährdeter erwerbsfähigkeit die drohende minderung abgewendet werden kann oder die bereits geminderte erwerbsfähigkeit wesentlich gebessert, wiederhergestellt oder eine deutliche verschlechterung abgewendet werden kann oder bei teilweise geminderter erwerbsfähigkeit ohne aussicht auf wesentliche besserung der bisherige arbeitsplatz erhalten werden kann oder ein anderer in aussicht stehender arbeitsplatz erlangt werden kann, wenn die erhaltung des bisherigen arbeitsplatzes nach feststellung des trägers der rentenversicherung nicht möglich ist. versicherungsrechtliche voraussetzungen für le...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste