Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Reha und Rente für Schwerbehinderte*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Reha und Rente für Schwerbehinderte

Quelle

Deutsche Rentenversicherung

Kurzbeschreibung

Behinderte haben Anspruch auf besondere Leistungen der Solidargemeinschaft. Auch und gerade im Bereich der sozialen Sicherung...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Reha und Rente für Schwerbehinderte, Reha, Rente, Schwerbehinderte, Deutsche Rentenversicherung. reha und rente für schwerbehinderte menschen was rehabilitation vor rente bedeutet warum die erwerbsminderungsrente so wichtig ist altersrente für schwerbehinderte menschen sie gehören zu den rund 7,5 millionen schwerbehinderten menschen, die in deutschland leben? dann teilen sie das schicksal von mehr als neun prozent der bevölkerung. als schwerbehindert gelten sie laut gesetz, wenn bei ihnen ein grad der behinderung von 50 oder mehr festgestellt wurde. dieser grad ist danach bemessen, wie sehr ihre teilhabe am leben in der gesellschaft in den verschiedenen bereichen beeinträchtigt ist - im beruf und in der freizeit. beiträge für ihre vorsorge neue perspektiven durch reha rehabilitation vor rente rente wegen erwerbsminderung der weg zur altersrente für leistungen an behinderte menschen ist nicht ein einzelner sozialleistungsbereich zuständig. sie werden vielmehr von verschiedenen leistungsträgern erbracht. oftmals kümmert sich die gesetzliche rentenversicherung um schwerbehinderte menschen, wenn diese nicht oder nicht mehr erwerbstätig sein können. aber auch andere zweige der deutschen sozialversicherung kommen für die anfallenden kosten auf. die rentenversicherung zahlt leistungen zur medizinischen oder beruflichen rehabilitation sowie renten an erwerbsgeminderte oder schwerbehinderte versicherte. darüber hinaus gleicht sie beitrags- und versicherungsrechtliche nachteile für behinderte menschen aus. die unfallversicherung kommt für kosten auf, wenn die behinderung durch einen arbeitsunfall beziehungsweise eine berufskrankheit verursacht wurde. die pflegekassen zahlen, wenn das gesundheitliche leiden pflegebedürftigkeit ausgelöst hat. auch die krankenkassen, die versorgungs- und jugendämter, die träger der sozialhilfe sowie die bundesagentur für arbeit erbringen leistungen für behinderte menschen. für jeden sozialleistungsträger gelten eigene maßstäbe, nach denen er die auswirkungen einer behinderung beurteilt. darum haben sie mit einem behinderten- oder schwerbehindertenausweis auch nicht automatisch anspruch auf renten- oder reha-leistungen der gesetzlichen rentenversicherung. schwerbehinderte menschen können manchmal nicht auf dem allgemeinen arbeitsmarkt erwerbstätig sein. hier bieten werkstätten für behinderte menschen, anstalten oder heime angemessene bildungs- oder beschäftigungsmöglichkeiten. auf die erwerbstätigkeit in einer gesetzlich anerkannten werkstatt werden sie vorbereitet: im eingangsverfahren haben sie für einen zeitraum von vier wochen bis zu drei monaten die möglichkeit, ihre eignung für verschiedene berufsfelder zu erproben. anschließend durchlaufen sie für längstens zwei jahre eine berufsausbildung im berufsbildungsbereich der werkstatt. die gesamte zeit gilt als berufliche rehabilitation. grundlage für den rentenversicherungsbeitrag ist ein gesetzlich festgelegtes pauschales entgelt. es beträgt 80 prozent der bezugsgröße oder der bezugsgröße ost (siehe tabelle seite 8). der pauschalbetrag gilt auch dann, wenn sie im anschluss an eine beschäftigung in einer werkstatt eine beschäftigung in einem integrationsprojekt ausüben. das sind rechtlich und wirtschaftlich selbständige unternehmen zur beschäftigung behinderter menschen. sie dienen als brücke zwischen werkstatt und allgemeinem arbeitsmarkt. wird ihr beruflicher alltag durch eine behinderung oder krankheit beeinträchtigt, können leistungen zur medizinischen rehabilitation helfen. ziel ist es, zu verhindern, dass sie vorzeitig aus der berufstätigkeit ausscheiden. medizinisches fachpersonal leitet sie dabei an, eigene abwehr- und heilungskräfte zu entwickeln, um mit der erkrankung oder behinderung gut umgehen zu können. die kosten übernimmt in der regel ihr rentenversicherungsträger. ab einer bestimmten einkommenshöhe müssen sie jedoch unter umständen etwas zuzahlen. stationär, ambulant und mehr meistens wird eine medizinische rehabilitation stationär in rehabilitationseinrichtungen durchgeführt. zu den medizinischen rehabilitationen gehören auch anschlussrehabilitationen nach einer akutbehandlung im krankenhaus (zum beispiel nach einem herzinfarkt oder einer operation). damit der heilungsprozess optimal verläuft ist es wichtig, dass sich die medizinische rehabilitation möglichst ohne unterbrechung an die krankenhausbehandlung anschließt. die anschlussrehabilitation beginnt deshalb spätestens innerhalb von 14 tagen nach entlassung aus dem krankenhaus. bei den notwendigen formalitäten unterstützt sie in der regel der sozialdienst des krankenhauses. dort bekommen sie auch die antragsunterlagen. bei vielen erkrankungen besteht die möglichkeit, die medizinische rehabilitation ambu...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste