Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

A-Z der Arbeitsförderung*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

A-Z der Arbeitsförderung

Quelle

BMAS

Kurzbeschreibung

Arbeitslosengeld, Berufsausbildungsbeihilfe, Eingliederungszuschuss, Einstiegsqualifizierung, Gründungszuschuss, Weiterbildung von beschäftigten Arbeitnehmern und mehr...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

A-Z der Arbeitsförderung, Arbeitsförderung, A-Z, BMAS. nachschlagwerk zum sozialgesetzbuch drittes buch (sgb iii) aktivierungs- und vermittlungsgutschein arbeitsbescheinigung arbeitsförderung arbeitslosengeld arbeitslosengeld ii arbeitslosigkeit arbeitsmarktberatung für arbeitgeber arbeitsmarktdaten arbeitsunfähigkeit ausbildungs- und arbeitsvermittlung menschen mit behinderungen (berufliche rehabilitation) berufsausbildung berufsausbildungsbeihilfe berufsberatung berufseinstiegsbegleitung berufsorientierung berufsorientierungsmaßnahmen und erweiterte berufsorientierung berufsrückkehrende berufsvorbereitende bildungsmaßnahmen eingliederungsbilanz eingliederungszuschüsse eingliederungszuschuss für menschen mit behinderungen und schwerbehinderte menschen einstiegsqualifizierung entgeltersatzleistung familie und beruf förderung aus dem vermittlungsbudget frühzeitige arbeitsuche gleichstellung von frauen und männern gründungszuschuss insolvenzgeld kurzarbeitergeld maßnahmen zur aktivierung und beruflichen eingliederung meldepflicht nebeneinkommen private ausbildungsund arbeitsvermittlung saison-kurzarbeitergeld sozialversicherung der leistungsbezieherinnen und -bezieher teilarbeitslosengeld transferleistungen versicherungspflicht weiterbildung weiterbildung von beschäftigten arbeitnehmerinnen und arbeitnehmern bürgertelefon arbeitsmarktpolitik soll - unter beachtung der beschäftigungspolitischen zielsetzungen der sozial-, wirtschafts- und finanzpolitik der bundesregierung - zu einem hohen beschäftigungsstand und zur verbesserung der beschäftigungsstruktur beitragen. sie ist darauf auszurichten, arbeitslosigkeit zu vermeiden oder ihre dauer zu verkürzen. arbeitsmarktpolitik hat die aufgabe, die individuellen beschäftigungsfähigkeiten zu erhalten oder zu verbessern und damit die chancen auf integration in beschäftigung zu erhöhen. denn arbeit zu haben, bedeutet für den einzelnen und die einzelne nicht nur finanzielle sicherheit, es stärkt die unabhängigkeit und ermöglicht die teilhabe am gesellschaftlichen leben. die im dritten buch sozialgesetzbuch (sgb iii) geregelte arbeitsförderung hat dies alles im blick. die dort enthaltenen leistungen der aktiven arbeitsförderung gewinnen gerade in zeiten des tief greifenden wandels der arbeitswelt an bedeutung. mit dieser broschüre möchten wir ihnen einblick in den instrumentenkasten der arbeitsförderung geben. zum einen informieren wir sie über die finanziellen absicherungen bei einem arbeitsplatzverlust. zum anderen geben wir ihnen einen überblick über die breite palette von leistungen, mit denen die menschen möglichst schnell wieder in arbeit gebracht werden sollen. dazu gehören die arbeitsvermittlung und die berufliche (weiter-) bildung genauso wie hilfsangebote für arbeitslose, die sich selbständig machen möchten. natürlich ist unser wichtigstes anliegen, dass arbeitslosigkeit gar nicht erst eintritt. es geht aber auch darum, nachteile in der arbeitswelt zu beseitigen. so stoßen z.b. frauen auch heute noch während der ausbildung oder im berufsalltag an grenzen: meist hängen diese grenzen mit fehlender kinderbetreuung zusammen. die vereinbarkeit von familie und beruf gehört deshalb auch zur aktiven arbeitsförderung genauso wie die berufliche teilhabe behinderter und schwerbehinderter menschen. dies alles zeigt, wie umfassend arbeitsförderung ist. es geht darum, arbeit zu gestalten, arbeitslosigkeit zu vermeiden, eigeninitiative zu fördern und auch einzufordern. damit das gelingt, hat unsere arbeitsförderung den einzelnen menschen im blick und will neue perspektiven eröffnen. in der broschüre a bis z der arbeitsförderung geben wir ihnen einen kompakten überblick über diesen wichtigen bereich nachhaltiger arbeitsmarktpolitik. ausbildungsuchende, von arbeitslosigkeit bedrohte arbeitsuchende und arbeitslose können bei teilnahme an maßnahmen zur aktivierung und beruflichen eingliederung gefördert werden. mit dem aktivierungs- und vermittlungsgutschein bescheinigt die agentur für arbeit das vorliegen der fördervoraussetzungen und legt entsprechend dem individuellen handlungsbedarf maßnahmeziel und -inhalt fest. der avgs berechtigt zur auswahl eines trägers, der eine dem maßnahmeziel und -inhalt entsprechende und zugelassene maßnahme anbietet eines privaten arbeitsvermittlers oder eines arbeitgebers, der eine dem maßnahmeziel und -inhalt entsprechende betriebliche maßnahme anbietet er kann zeitlich befristet oder regional beschränkt sein. der aktivierungs- und vermittlungsgutschein ist dem träger auszuhändigen, der die kosten unmittelbar mit der agentur für arbeit abrechnet. neben der ausgabe eines aktivierungs- und vermittlungsgutscheins kann die agentur für arbeit auch direkt di...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste