Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Rekrutierungs- und Auswahlverfahren für Fachkräfte*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Rekrutierungs- und Auswahlverfahren für Fachkräfte

Quelle

BMWi

Kurzbeschreibung

Je nach Position, die Sie zu besetzen haben, können sich unterschiedliche Wege der Personalrekrutierung und -auswahl anbieten...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Rekrutierungs- und Auswahlverfahren für Fachkräfte, Bewerbergewinnung, Rekrutierung, Fachkräftesicherung, BMWi. rekrutierungs- und auswahlverfahren für fachkräfte. was bringt die anwendung passgenauer rekrutierungs- und auswahlverfahren? personalbedarfsfeststellung. bestimmung des anforderungsprofils. verbreitung des stellenangebots. bewerberauswahl. vorstellungsgespräch. weitere verfahren der personalauswahl. die vorliegende beschreibung ergänzt die handlungsempfehlungen im bereich der personalrekrutierung und zeigt ihnen die einzelnen schritte zur auswahl der passenden fachkraft auf. sie können sie nutzen, um ihre rekrutierungs- und auswahlpraxis zu überprüfen und gegebenenfalls zu optimieren. ziel ist es, eine neu geschaffene oder (demnächst) vakante stelle mit einer fachkraft zu besetzen, die zu ihrem unternehmen passt und die erforderlichen qualifikationen mitbringt. außerdem vermittelt ein professionelles vorgehen beim rekrutierungs- und auswahlprozess bewerberinnen und bewerbern einen positiven eindruck von ihrem unternehmen. dies kann sich direkt auf das image ihres unternehmens auswirken und dadurch ihre chancen bei künftigen stellenbesetzungen verbessern. je nach position, die sie zu besetzen haben, können sich unterschiedliche wege der personalrekrutierung und -auswahl anbieten. zur zielgruppe der vorliegenden handlungsanleitung zählen die potenziellen zukünftigen fachkräfte ihres unternehmens, die über eine abgeschlossene ausbildung oder ein abgeschlossenes studium verfügen, aber keine (oder noch keine) führungsrolle in ihrem unternehmen ausüben sollen. die anwendung eines auf ihre zielgruppe abgestimmten einstellungsverfahrens kann für ihr unternehmen verschiedene vorteile haben - z.b. die erhöhung der passgenauigkeit von bewerberinnen und bewerbern auf das stellenprofil: eine klar formulierte, informative und ansprechende stellenausschreibung erhöht die chancen, dass sich auch die richtigen personen bei ihnen bewerben. optimierung der personalauswahl: durch eine ziel gerichtete auswahl der informationskanäle, die von ihrer jeweiligen zielgruppe bevorzugt genutzt werden, und durch den einsatz von auswahlverfahren, die auf ihre gesuchte zielgruppe zugeschnitten sind, können sie die eignung, fähigkeiten und fertigkeiten der kandidatinnen und kandidaten besser beurteilen. so verringern sie aufwand und kosten ihrer suche nach geeigneten fachkräften. stärkung des arbeitgeberbilds: durch einen professionellen umgang mit bewerbungen können sie ein positives arbeitgeberbild von sich im kreis der für sie infrage kommenden fachkräfte vermitteln. bevor sie ein rekrutierungsverfahren für eine fachkraft durchführen, empfiehlt es sich zu prüfen, ob ihr unternehmen die folgenden voraussetzungen erfüllt. denn sollten sie den erwartungen und bedarfen der sich bei ihnen bewerbenden fachkräfte nicht gerecht werden können, besteht das risiko, dass sie ihr image als arbeitgeber beeinträchtigen...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste