Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Home-Office-Modelle*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Home-Office-Modelle

Quelle

BMFSFJ

Kurzbeschreibung

Hier erfahren Sie, wie Beschäftigte und Arbeitgeber profitieren können, wie sich Home-Office-Modelle erfolgreich umsetzen lassen und wie die Angebote derzeit genutzt werden...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Home-Office-Modelle, Home-Office, Homeoffice, BMFSFJ. mit home-office-modellen familie und beruf gut vereinbaren mit home-office-modellen familie und beruf gut vereinbaren vorteile durch home-office-modelle welche tätigkeiten sich für home-office eignen voraussetzungen für ein erfolgreiches home-office-modell mit home-office-modellen familie und beruf gut vereinbaren schnellere datenleitungen, schnellere rechner, neue computerprogramme - in den vergangenen jahren hat sich die technik rasant weiterentwickelt. dies ermöglicht es immer mehr beschäftigten, ein home-office-modell zu nutzen. das arbeitsmodell kann insbesondere für beschäftigte mit kindern oder pflegebedürftigen angehörigen interessant sein, die hauptsächlich im büro tätig sind. ihnen eröffnen sich neue wege, um familie und beruf besser zu vereinbaren und familienaufgaben partnerschaftlicher aufzuteilen. ein home-office-modell ist aber kein selbstläufer. wer es nutzt, steht vor neuen herausforderungen. und wie die erfahrung zeigt, müssen arbeitgeber und beschäftigte prüfen, ob das modell für die jeweilige tätigkeit auch geeignet ist. auf den folgenden seiten können sie nachlesen, wie home-office bislang genutzt wird, welche vorteile die modelle bieten, aber auch welche herausforderungen es zu meistern gilt. hier finden sie hintergrundinformationen und tipps: welche tätigkeiten eignen sich für home-office? welche voraussetzungen müssen gegeben sein? und worauf müssen arbeitgeber und beschäftigte bei der umsetzung achten, damit sich am ende familie und beruf tatsächlich besser vereinbaren lassen? home-office - dieser begriff ist in deutschland auch unter dem namen telearbeit bekannt. dabei werden die aufgaben entweder von zu hause aus oder unterwegs erledigt. oder man nutzt eine mischform: die alternierende telearbeit. dabei erledigen beschäftigte ihre arbeit zeitweise im büro und teilweise (in festgelegtem umfang) von zu hause aus. diese form ist zurzeit die häufigste form der telearbeit. heimbasierte telearbeit (ausschließlich zu hause) alternierende telearbeit (zeitweise im büro, zeitweise zu hause) mobile telearbeit (arbeiten von unterwegs) home-office in deutschland: noch eher wunsch als wirklichkeit beschäftigte mit häuslicher erwerbstätigkeit in europäischen ländern im gegensatz zur flexiblen arbeitszeit ist der flexible arbeitsort als vereinbarkeitsinstrument in deutschen unternehmen noch nicht so weit verbreitet. so konnten beschäftigte im jahr 2012 in 84 prozent der deutschen unternehmen teilzeitangebote und in 64 prozent der firmen flexible tages- und wochenarbeitszeiten nutzen, zeigt der ''unternehmensmonitor familienfreundlichkeit 2013''. telearbeit gibt es hingegen in gut jedem fünften unternehmen (21 prozent) - wobei sich der anteil gegenüber dem jahr 2003 (7,8 prozent) verdreifacht hat. der anteil der abhängig erwerbstätigen, die hauptsächlich oder gelegentlich in den eigenen vier wänden arbeiten, lag 2012 bei rund 8 prozent. in europa gibt es einige länder, in denen mehr beschäftigte das angebot nutzen (siehe grafik). auch viele deutsche würden das lieber so handhaben. rund 50 prozent würden gerne von zu hause oder einem anderen ort als dem büro arbeiten, ergab 2011 eine ipsosuntersuchung unter rund 1.000 befragten. natürlich können arbeitgeber nicht jeden wunsch nach telearbeit realisieren. zum beispiel dann nicht, wenn sich die tätigkeit nicht für ein telearbeitsmodell eignet. das gilt etwa für die produktion ( seite 8). manche arbeitgeber bieten das modell aber einfach deshalb noch nicht an, weil ihnen unklar ist, wie mobiles arbeiten eingesetzt werden kann, damit alle beteiligten davon profitieren. zudem scheuen sich noch zahlreiche beschäftigte, ihren arbeitgeber nach dem arbeitsmodell zu fragen - auch dann, wenn mobiles arbeiten grundsätzlich möglich und sinnvoll wäre, um die vereinbarkeit von beruf und familie zu verbessern. dabei kann telearbeit gerade für väter eine interessante option sein. sie erhalten dadurch die möglichkeit, partnerschaftlich familienaufgaben zu übernehmen. gleichzeitig bietet es ihnen eine alternative zu teilzeitangeboten, wenn sie ihre arbeitszeiten nicht reduzieren möchten. schnelleren wiedereinstieg ermöglichen: wer nach der geburt des kindes die möglichkeit hat, von zu hause aus zu arbeiten, kann früher wieder in den beruf einsteigen. so können beschäftigte schneller wieder ihre fähigkeiten ins unternehmen einbringen. flexible zeiteinteilung: wer ein home-office-modell nutzt, kann die arbeitszeiten besser mit den schul- oder kindergartenzeiten abstimmen. das erleichtert die vereinbarkeit von beruf und familiären aufgaben, insbesondere für alleinerziehende. weniger zeitfresser: wer zu hause ar...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste