Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

EXIST-Gründerstipendium*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

EXIST-Gründerstipendium

Quelle

BMWi

Kurzbeschreibung

EXIST-Gründerstipendium ist ein bundesweites Förderprogramm, das innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in der Frühphase unterstützt. Mit EXIST-Gründerstipendium werden die Entwicklung einer Produkt- bzw. Dienstleistungsidee und die Ausarbeitung eines Businessplans bis zur Unternehmensgründung unterstützt...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Textauszug

EXISTGründerstipendium EXIST - Existenzgründungen aus der Wissenschaft Was ist EXIST-Gründerstipendium? EXIST-Gründerstipendium ist ein bundesweites Förderprogramm, das innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in der Frühphase unterstützt. Mit EXIST-Gründerstipendium werden die Entwicklung einer Produkt-/Dienstleistungsidee und die Ausarbeitung eines Businessplans bis zur Unternehmensgründung unterstützt. Wer wird gefördert? Wissenschaftler/-innen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen Hochschulabsolventen/-absolventinnen oder ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen (bis zu fünf Jahre nach Abschluss bzw. Ausscheiden) Studierende, die zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens die Hälfte ihres Studiums absolviert haben Gründerteams bis maximal drei Personen. Dabei kann eines der Teammitglieder über einen qualifizierten Berufsabschluss verfügen oder über einen Hochschulabschluss, der länger als fünf Jahre zurückliegt. Was wird gefördert? Innovative technologieorientierte Gründungs-vorhaben Innovative Dienstleistungen mit hohem Kundennutzen, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen und Alleinstellungsmerkmale am Markt erwarten lassen Wie wird gefördert? Maximale Förderdauer: ein Jahr Sicherung des persönlichen Lebensunterhalts über ein Stipendium je nach Graduierung: Promotion: 3.000 Euro/Monat Hochschulabschluss: 2.500 Euro/Monat Teammitglieder mit anerkanntem Berufsabschluss: 2.000 Euro/Monat Studierende: 1.000 Euro/Monat Kinderzuschlag: 150 Euro/Monat pro Kind Sachausgaben: bis zu 10.000 Euro für Einzelgründungen (bei Teams maximal 30.000 Euro) Gründungsbezogenes Coaching: 5.000 Euro Was ist zu tun? Antragsteller für die Förderung ist die Hochschule oder die Forschungseinrichtung Die angehenden Gründer/-innen entwickeln ein Ideenpapier, in dem sie ihre innovative Geschäftsidee beschreiben. Die Hochschule benennt einen Mentor, der sich ver pflichtet, die fachliche Begleitung zu übernehmen. Die Betreuung der Gründer/-innen wird durch ein Gründungsnetzwerk sichergestellt. Die Hochschule oder Forschungseinrichtung stellt den Gründern/Gründerinnen einen Arbeitsplatz für ein Jahr zur Verfügung. Wann kann die Förderung beantragt werden? Die Einreichung kann jederzeit bei dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie beauftragten Projektträger Jülich (PtJ) erfolgen. Wo gibt es weitere Infos? www.exist.de Das Programm EXIST - Existenzgründungen aus der Wissenschaft wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste