Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Muster eines Arbeitsvertrags*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Muster eines Arbeitsvertrags

Quelle

IHK Köln

Kurzbeschreibung

Bei Anwendung des Musters ist zu prüfen, welche Vertragsbestimmungen übernommen werden wollen. Gegebenenfalls sind Anpassungen und Ergänzungen zu empfehlen...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Muster eines Arbeitsvertrags, Arbeitsvertrag, IHK Köln. muster eines arbeitsvertrags arbeitsvertrag ohne tarifvertragsbindung/betriebsvereinbarungsbindung ein arbeitsvertrag ist ein privatrechtlicher gegenseitiger austauschvertrag, in dem sich der arbeitnehmer zur persönlichen leistungserbringung von unselbstständiger arbeit unter der leitung und weisung des arbeitgebers verpflichtet und dieser sich als gegenleistung hierzu verpflichtet, dem arbeitnehmer eine vergütung zu zahlen. arbeitgeber und arbeitnehmer können abschluss, inhalt und form des arbeitsvertrages frei vereinbaren, soweit nicht zwingende gesetzliche vorschriften entgegenstehen. hinweise zum vertragsmuster dieses vertragsformular wurde mit größter sorgfalt erstellt, erhebt aber keinen anspruch auf vollständigkeit und richtigkeit. es soll als checkliste dienen und enthält lediglich vorschläge für formulierungen. andere oder zusätzliche formulierungen sind möglich, soweit nicht zwingende gesetzliche regelungen entgegenstehen. die ihk übernimmt daher keine haftung für irgendwelche schäden, die durch die verwendung dieses mustervertrags entstehen. auch die haftung für leichte fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. bitte passen sie diese vorlage gegebenenfalls unter hinzuziehung eines rechtsanwalts - auf die gegebenheiten im einzelfall an. obwohl die schriftform nicht zwingend vorgegeben ist, empfehlen wir arbeitsverträge aus gründen der beweisbarkeit schriftlich zu schließen. bitte beachten sie auch die vorgaben des nachweisgesetzes. inhaltskontrolle anhand der §§ 307 ff. bürgerliches gesetzbuch typischerweise handeln die vertragsparteien den arbeitsvertrag nicht aus, sondern der arbeitgeber formuliert ihn vor. dann handelt es sich um allgemeine geschäftsbedingungen (agb), die der kontrolle anhand der §§ 307ff. bgb zugänglich sind. aus der anwendung der §§ 307 ff. bgb ergeben sich verschiedene auswirkungen auf die ausgestaltungen des arbeitsvertrages. so werden überraschende regelungen nicht vertragsbestandteil, so dass es notwendig ist, den arbeitsvertrag deutlich und systematisch zu gliedern. darüber hinaus beschäftigten sich die gerichte mit der inhaltskontrolle der klauseln. danach sind vertragsregelungen unwirksam, die den arbeitnehmer ''entgegen den geboten von treu und glauben unangemessen benachteiligen''. der mustervertrag berücksichtigt die bisherige rechtsprechung. gleichwohl kann die zukünftige rechtsprechung aufgrund des generalklauselcharakters des § 307 bgb nicht vorausgesagt werden. soweit einzelne klauseln unwirksam sind, dürfen sie nicht auf das gerade noch als zulässig erachtete maß zurückgeführt werden, zur unwirksamkeit des gesamten vertrages führt dies jedoch nicht. muster-arbeitsvertrag § 1 beginn des arbeitsverhältnisses das arbeitsverhältnis beginnt am (.). vor beginn des arbeitsverhältnisses ist eine kündigung ausgeschlossen. § 2 probezeit das arbeitsverhältnis wird auf unbestimmte zeit geschlossen. die ersten sechs monate gelten als probezeit. alternativ: das arbeitsverhältnis wird zunächst als probearbeitsverhältnis vereinbart. es beginnt am und endet nach sechs monaten am , ohne dass es einer kündigung bedarf, wenn nicht vor diesem zeitpunkt eine fortsetzung des arbeitsverhältnisses vereinbart wird. § 3 tätigkeit und arbeitsort (1) der arbeitnehmer wird als eingestellt. zu seinen aufgaben gehören: (anmerkung: bei der aufgabenbeschreibung ist zu überlegen, keine zu starke eingrenzung vorzunehmen. anderenfalls besteht die gefahr, dass der arbeitnehmer einer änderung zustimmen muss oder der arbeitgeber die änderung nur mittels einer sozial gerechtfertigten änderungskündigung nach § 2 kschg durchsetzen kann.) (2) arbeitsort ist ( ). (3) der arbeitgeber behält sich vor, dem arbeitnehmer vorübergehend oder dauerhaft eine andere zumutbare und gleichwertige, seinen vorkenntnissen und fähigkeiten entsprechende, tätigkeit zuzuweisen - auch an einem anderen arbeitsort. § 4 arbeitszeit (1) die regelmäßige arbeitszeit beträgt stunden wöchentlich. (2) beginn und ende der täglichen arbeitszeit richten sich nach der betrieblichen einteilung. (3) der arbeitnehmer hat dem arbeitgeber jede arbeitsverhinderung und ihre voraussichtliche dauer unverzüglich mitzuteilen. ist der arbeitnehmer hierzu außerstande, hat er eine anderweitige benachrichtigung des arbeitgebers zu veranlassen. § 5 vergütung (1) der arbeitnehmer erhält eine monatliche bruttovergütung von.euro. (2) die vergütung ist jeweils am letzten des monats durch überweisung auf ein von dem arbeitnehmer zu benennendes konto zur zahlung fällig. § 6 urlaub (1) der arbeitnehmer hat anspruch auf den gesetzlichen mindesturl...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste