Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Information zur richtigen Altersrente*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Information zur richtigen Altersrente

Quelle

Deutsche Rentenversicherung

Kurzbeschreibung

Wie komme ich an die Altersrente? Wann kann ich mit der Altersrente starten? Wie viel bekomme ich?

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Information zur richtigen Altersrente, Rente, Altersrente, Deutsche Rentenversicherung. rente die richtige altersrente für sie wie sie an ihre altersrente kommen wann sie starten können wie viel sie bekommen wenn sie in rente gehen wollen, sollten sie zunächst zwei wichtige fragen beantworten. ab wann wollen sie die rente bekommen? wollen und können sie abschläge in kauf nehmen? wer davon spricht, dass er demnächst in rente gehen will, meint damit seine altersrente. was viele aber nicht wissen: es gibt verschiedene altersrenten mit unterschiedlichen zugangsbedingungen. je nachdem, welchen beruflichen lebensweg sie zurückgelegt haben, passt die eine oder andere der varianten besser für sie. seit dem jahr 2012 wird für ab 1947 geborene die regelaltersgrenze schrittweise von 65 auf 67 jahre angehoben. für die geburtsjahrgänge ab 1964 ist dann im jahr 2031 67 die regelaltersgrenze. wer seine rente früher erhalten will, muss in aller regel abschläge in kauf nehmen. die ständig steigende lebenserwartung der bevölkerung macht es nötig. sie können sich aber auch entscheiden, trotz vorzeitigen rentenbezugs weiter zu arbeiten und dabei die altersrente als vollrente oder auch nur als teilrente in anspruch zu nehmen. durch die weitere beitragsleistung steigern sie ihren rentenanspruch. oder sie nehmen die rente auch nach erreichen der regelaltersgrenze noch nicht in anspruch und freuen sich später über einen rentensteigernden zuschlag. diese broschüre zeigt ihnen die durch das flexirentengesetz erweiterten möglichkeiten. regelaltersrente altersrente für besonders langjährig versicherte altersrente für langjährig versicherte altersrente für schwerbehinderte menschen entscheidungshilfe: die richtige rente für sie rentenabschlag: eine frage der lebensplanung teilrente: weniger kann mehr sein krankenversicherung der rentner der rentenantrag rentenzahlung ins ausland die wartezeit ist die zeit, die sie mindestens der gesetzlichen rentenversicherung angehört haben müssen, um anspruch auf eine der verschiedenen renten zu haben. die altersrenten - voraussetzungen und varianten bevor sie eine altersrente erhalten können, müssen sie die erforderlichen voraussetzungen erfüllen. neben der vollendung eines bestimmten lebensalters sind dies die vorgesehene mindestversicherungszeit (wartezeit) und beim bezug einer altersrente vor der regelaltersgrenze die einhaltung von bestimmten hinzuverdienstgrenzen. für einige altersrenten müssen zusätzlich weitere voraussetzungen erfüllt werden, zum beispiel muss eine schwerbehinderung vorliegen. die altersrenten die varianten der altersrente haben unterschiedliche bezeichnungen: regelaltersrente altersrente für besonders langjährig versicherte altersrente für langjährig versicherte altersrente für schwerbehinderte menschen die regelaltersrente können sie mit nur fünf jahren versicherungszeit erhalten. das ist die geringste aller wartezeiten. die altersgrenze für diese rente wird zurzeit schrittweise von 65 auf 67 jahre angehoben. sie haben seit ihrer berufsausbildung fast ununterbrochen gearbeitet und 45 jahre versicherungszeiten? dann kommt für sie vorrangig die altersrente für besonders langjährig versicherte in frage. diese rente wird immer ohne abschläge gezahlt. vor 1953 geborene konnten diese rente schon ab 63 jahren erhalten. für jüngere wird die altersgrenze schrittweise auf 65 jahre angehoben. eine etwas geringere versicherungszeit setzt die altersrente für langjährig versicherte voraus. bereits mit 63 jahren und 35 jahren versicherungszeiten können sie diese altersrente erhalten. sie müssen dann allerdings abschläge in kauf nehmen. müssen sie bei einer altersrente abschläge in kauf nehmen, so handelt es sich um 0,3 prozent der rente pro monat, den sie die rente vorzeitig in anspruch nehmen. der abschlag beträgt insgesamt höchstens 14,4 prozent. er gilt lebenslang. für ältere schwerbehinderte menschen gibt es die möglichkeit, bereits mit anfang 60 in rente zu gehen. wenn sie sich für eine bestimmte altersrente entschieden haben, ist es später nicht mehr möglich, in eine andere altersrente zu wechseln. späterer rentenbeginn auch wenn sie alle voraussetzungen für eine altersrente erfüllen, können sie den beginn ihrer rente über die regelaltersgrenze hinaus verschieben. das zahlt sich doppelt aus: wenn sie weiter arbeiten, steigern sie durch die monatlichen beiträge ihren rentenanspruch. außerdem ergibt sich durch den verspäteten beginn bei der berechnung ihrer rente durch die rentenformel ein weiterer zuschlag. teil- oder vollrente alle altersrenten können sie schon vor erreichen der regelaltersgrenze als vollrente erhalten, sofern sie im kalenderjahr nicht mehr als 6 300 euro hinzuverdienen. ein über diesen b...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste