Höhe des Anspruchs bei Sonderzahlungen

Die Höhe des Anspruchs hängt grundsätzlich von der ausdrücklich oder stillschweigend getroffenen Vereinbarung ab...

Quelle: bewerberAktiv

Text für die Suchmaschine

Sonderzahlungen - Anspruchshöhe Die Höhe des Anspruchs hängt grundsätzlich von der ausdrücklich oder stillschweigend getroffenen Vereinbarung ab. Hierin kann bestimmt werden, ob und in welchem Umfang Zulagen und sonstige Vergütungen zu berücksichtigen sind. Leitet der Arbeitnehmer seinen Anspruch aus der bisherigen betrieblichen Übung ab, so richtet sich die Höhe des Anspruchs danach, in welcher Höhe der Arbeitgeber bislang die Gratifikation gewährt hat. Sofern bei Bestehen des Anspruchs dem Grunde nach die Höhe des Anspruch nicht ermittelt werden kann, obliegt es dem Arbeitgeber, die Höhe i.S.d. § 315 (1) BGB nach billigem Ermessen festzusetzen. Entspricht die Entscheidung des Arbeitgebers nicht billigem Ermessen, so muss die Anspruchshöhe gemäß § 315 (3) BGB durch gerichtliche Entscheidung festgesetzt werden...