Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Implementierung der Tantieme*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Implementierung der Tantieme

Quelle

bewerberAktiv

Kurzbeschreibung

Die Gewinnbeteiligung kann individuell durch Arbeits- oder Dienstvertrag, Einheitszusage, Betriebsvereinbarung oder Tarifvertrag...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Textauszug

Implementierung der Tantieme Die Gewinnbeteiligung kann individuell durch Arbeits- oder Dienstvertrag, Einheitszusage, Betriebsvereinbarung oder Tarifvertrag eingeführt werden. Sofern - wie im Regelfall - eine Vereinbarung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber für die Gewinnbeteiligung maßgeblich ist, kann diese mündlich oder auch schriftlich (§ 126 BGB) getroffen werden. Allerdings ist § 2 (1) Nr. 7 NachwG zu beachten, der bestimmt, dass der Arbeitgeber die Zusammensetzung des Arbeitsentgelts schriftlich nachzuweisen hat. Soweit die Tantieme in einer Betriebsvereinbarung geregelt wird, sind die Mitbestimmungsrechte nach § 87 BetrVG zu beachten. Ist die Tantieme in einem Einzelarbeitsvertrag vereinbart worden, so ist eine Änderungskündigung erforderlich, wenn der Arbeitgeber sich von dem Vergütungssystem lösen will. Der Arbeitgeber kann sich jedoch vertraglich vorbehalten, den Arbeitnehmer unter bestimmten Voraussetzungen ganz oder teilweise von der Beteiligung auszuschließen. Einen solchen Ausschluss bzw. eine solche Kürzung hat die Rechtsprechung für den Fall als zulässig erachtet, dass der Arbeitnehmer in unzulässiger Weise gegen die Interessen des Unternehmens verstößt...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste