Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Versicherungen*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Versicherungen

Quelle

BMWi

Kurzbeschreibung

Diese Ausgabe der GründerZeiten dreht sich sowohl um Möglichkeiten der persönlichen Absicherung von Selbständigen als auch um notwendige betriebliche Versicherungen...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Versicherungen, GründerZeiten, Versicherungen, BMWi. gründerzeiten 05 versicherungen mit netz und doppeltem boden wer ein unternehmen gründet und führt, wünscht sich dafür möglichst wenig risiken und ruhiges fahrwasser. das ist machbar: gegen vielerlei unwägbarkeiten einer gründung und unternehmensführung lässt sich durch versicherungen vorsorgen. betriebliche risiken als gründerin oder gründer sollten sie sich nicht nur über abschätzbare unternehmerische risiken, sondern auch über unvorhersehbare gefahren für das unternehmen gedanken machen: beispielsweise einbruch, feuer, ein maschinenschaden, der einen produktionsstillstand zur folge hat, oder fahrlässigkeiten, die zu haftungsansprüchen führen. die finanziellen folgen sind nicht selten beträchtlich. wer eine entsprechende versicherung abgeschlossen hat, ist davor geschützt. persönliche risiken die arbeitskraft von (jungen) unternehmerinnen und unternehmern ist ihr größtes kapital. die größte gefahr besteht daher darin, dieses kapital einzubüßen. besonders wichtig sind daher alle versicherungen, die existenzbedrohende risiken abdecken. so sollte man sich unbedingt gegen denkbare ereignisse versichern, die so hohe finanzielle folgen haben können, dass man diese aus eigenen mitteln nicht decken kann: wenn man z.b. durch krankheit oder unfall nicht mehr arbeiten kann. übrigens: das unternehmerische risiko kann niemand versichern. man kann es aber weitgehend begrenzen: durch ein gut durchdachtes unternehmenskonzept. betriebliche versicherungen: was? wofür? wogegen? betriebshaftpflichtversicherung für schadenersatzansprüche von kunden, lieferanten, mitarbeitern und besuchern. sie übernimmt personen- und sachschäden sowie vermögensschäden, die von der betriebsstätte, dem inhaber oder den betriebsangehörigen bei ihrer betrieb lichen tätigkeit verursacht werden. für ingenieure, architekten und makler gibt es spezielle berufs- bzw. vermögensschadenhaftpflichtversicherungen. betriebsunterbrechungsversicherung (bu-versicherung) bei schäden durch feuer, einbruchdiebstahl/raub, leitungswasser, sturm und elementarschäden (überschwemmung, erdrutsch, erdbeben, schneedruck und lawinen), außerdem bei maschinen- oder edv-ausfall oder dem ausfall der telefon anlage aufgrund eines blitzschlags bzw. überspannungsschadens. diese können den gesamten betrieb lahmlegen. solange keine erträge erwirtschaftet werden können, kommt die buversicherung bis zum wiederaufbau des betriebs für die laufenden kosten wie löhne, gehälter, miete, zinsen usw. auf. für freiberufler gibt es die praxisausfallversicherung. sie übernimmt die fortlaufenden betriebskosten, löhne, gehälter, pacht usw., wenn der unternehmensinhaber ausfällt. es handelt sich um eine spezielle form der ertragsausfallabsicherung, die auf kleinbetriebe und selbständige zugeschnitten ist. allerdings: nicht alle versicherungen bieten für jedes gewerbe eine bu-versicherung an. elektronikversicherung für schäden an edv- oder telefonanlagen sowie bürotechnischen anlagen, die durch unsachgemäßen gebrauch, vorsatz dritter, brand, blitzschlag, explosion, wasser, diebstahl usw. entstehen. datenträgerversicherung. die kosten für den wiedereinsatz von programmen und die wiedereingabe der daten nach einem datenverlust können durch eine spezielle datenträgerversicherung abgedeckt werden. eine erweiterte datenträger- oder softwareversicherung übernimmt darüber hinaus die kosten für datensicherung und aufrechterhaltung des geschäftsbetriebes nach einem virenbefall. mehrkostenversicherung. eine mehrkostenversicherung ersetzt bei längerem ausfall der edv-anlage den mehraufwand wie z.b. überstunden, anmietung von edv usw. für schäden, die durch feuer, leitungswasser, sturm, hagel und elementarschäden verursacht werden. über die gebäudeversicherung sind zudem vandalismusschäden, wie z.b. graffiti, versicherbar. die inhaltsversicherung deckt darüber hinaus schäden wegen einbruchdiebstahl und raub ab. geschäftsversicherung steht für eine bündelung mehrerer versicherungszweige. feuer, einbruchdiebstahl, leitungswasser, sturm, glas und betriebsunterbrechung können zusammengefasst werden. mitversichern lassen sich hier darüber hinaus auch elementar schäden. maschinenversicherung für schäden an maschinen oder maschinellen anlagen, die plötzlich und unerwartet eintreten, insbesondere durch bedienungsfehler, ungeschicklichkeit, fahrlässigkeit, böswilligkeit, konstruktions-, material- oder ausführungsfehler, kurzschluss, überspannung, sturm, frost usw. produkthaftpflichtversicherung für schäden durch fehlerhafte produkte...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste