Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Rechtsformen*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Rechtsformen

Quelle

BMWi

Kurzbeschreibung

Ob Einzelunternehmen, GbR, GmbH oder UG (haftungsbeschränkt), für jedes Unternehmen gibt es die passende Rechtsform. Es lohnt sich, über die verschiedenen Möglichkeiten nachzudenken, denn jede Rechtsform hat andere haftungs- und steuerrechtliche Konsequenzen...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Rechtsformen, GründerZeiten, Rechtsformen, BMWi. rechtsformen die entscheidung, in welcher rechtsform sie ihr unternehmen führen wollen, hat persönliche, finanzielle, steuerliche und rechtliche folgen. was für den einen bei einer rechtsform wichtig ist, mag für andere unwichtig sein (z.b. das geschäftliche ansehen einer rechtsform). und was heute richtig ist, kann in der zukunft verbesserungsbedürftig sein (z.b. steuern sparen). einzelunternehmen und personengesellschaften merkmal von einzelunternehmen und personengesellschaften ist, dass der einzelunternehmer oder die gesellschafter für die schulden des unternehmens mit ihrem persönlichen vermögen haften. sie müssen kein mindestkapital aufbringen und sind darüber hinaus nicht nur inhaber, sondern auch leiter ihres unternehmens. ein typischer einzelunternehmer ist der eingetragene kaufmann. zu den personengesellschaften zählen die gesellschaft des bürgerlichen rechts (gbr), die kommanditgesellschaft (kg), die offene handelsgesellschaft (ohg), die partnerschaftsgesellschaft (partg) und die gmbh und co. kg. kapitalgesellschaften die haftungsbeschränkung ist je nach branche ein wichtiger grund für die wahl einer kapitalgesellschaft als rechtsform. ihre gesellschafter bzw. aktionäre haften für geschäftliche aktivitäten - mit ausnahmen - nur in höhe ihrer einlage, die gesellschaft nur in höhe ihres gesellschaftsvermögens. für größere vorhaben spielt allerdings auch die notwendige kapitalbeschaffung eine rolle. gesellschafter bzw. aktionäre geben kapital, ohne dass sie aktiv an der geschäftsführung beteiligt werden müssen. zu den klassischen kapitalgesellschaften gehören die gesellschaft mit beschränkter haftung (gmbh), die gmbh-variante unternehmergesellschaft (ug) (haftungsbeschränkt), die aktiengesellschaft (ag) und die europäische aktiengesellschaft (se). hinweis: welche gesichtspunkte bei der wahl einer rechtsform relevant und welche rechtsformen für welche unternehmerischen zwecke empfehlenswert sind, wird im folgenden kurz dargestellt. die nachfolgenden informationen ersetzen allerdings weder eine professionelle beratung noch eine prüfung im einzelfall. ansprechpartner dafür sind je nachdem rechtsanwalt, steuerberater oder notar. rechtsform finden: entscheidungshilfen die entscheidung für (oder gegen) eine rechtsform sollten sie erst dann treffen, wenn sie bei den folgenden knackpunkten eine klare position bezogen haben. unternehmerische unabhängigkeit wollen sie in ihrer firma allein bestimmen und damit auch die alleinige verantwortung tragen? oder wollen sie andere personen an ihrem unternehmen beteiligen, die ihnen dafür kapital zur verfügung stellen, risiko und gewinn mit ihnen teilen, aber ihnen womöglich in ihre geschäfte hineinreden werden? ob ein unternehmen allein oder mit partnern geführt wird, ist darüber hinaus auch von der qualifikation der beteiligten personen abhängig. partner bedeuten nicht nur weniger freiheit, sondern auch ein plus an know-how sowie meist auch mehr kapital. viel unternehmerische unabhängigkeit: einzelunternehmen, ein-personen-gmbh sowie ein-personen-ug (haftungsbeschränkt) als alleiniger gesellschafter und geschäftsführer. formalitäten welche formalitäten (beschlussfassung, einberufung und dokumentation von gesellschafterversammlungen usw.) der unternehmer zu beachten hat und wie genau er es damit nehmen muss, ist bei den einzelnen rechtsformen sehr verschieden. diese unterschiede fallen bei jungen unternehmen stärker ins gewicht: denn während komplizierte verwaltungsaufgaben in älteren unternehmen von routinierten spezialisten in die hand genommen werden, müssen gründer diese aufgaben meist zusätzlich selbst erledigen. die dafür nötige zeit und energie gehen von ihrem gesamtbudget ab. zur beurteilung des handlings gehört auch die frage, wie kompliziert oder einfach sich der geldtransfer zwischen privatvermögen und betriebsvermögen gestaltet. entnahmen für private zwecke sind bei allen gesellschaften beispielsweise nur nach absprache mit den anderen gesellschaftern möglich. ein nachteil, aber nicht selten auch von vorteil: ein einzelunternehmer, dem der ganze laden allein gehört, muss immer eine gewisse selbstdisziplin aufbringen, um nicht das geld z.b. für die nächste urlaubsreise einfach aus der unternehmenskasse zu nehmen. wenige formalitäten: einzelunternehmen, gbr, gmbh und ug (haftungsbeschränkt) bei gründung mit musterprotokoll einige formalitäten: alle anderen rechtsformen viele formalitäten: ag haftung wer als unternehmer vertraglich eine leistung zusichert, haftet dafür, dass die leistung erbracht wird. d.h.: erhält der kunde nicht die zugesagte leistung, kann er z.b. schadenersatz fordern. die hö...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste