Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Entspanntes Arbeiten*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Entspanntes Arbeiten

Quelle

DGUV

Kurzbeschreibung

Wenn Sie nach dem Lesen dieser Broschüre in Sachen Stress selbst aktiv werden möchten, empfehlen wir Ihnen...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Entspanntes Arbeiten, Stress, entspanntes, Arbeiten, DGUV. gesund und fit im kleinbetrieb arbeiten: entspannt, gemeinsam, besser warum kann stress krank machen? entspannung im alltag. warum können gedanken stress machen? wie werden ziele attraktiv? wie kann ich gut über meine mitarbeiter denken? wie kann ich konflikte konstruktiv nutzen? sie sind in ihrer führungsfunktion täglich in viele abläufe unmittelbar einbezogen. sie sind gefragt, wenn es um die festlegung von zielen, anschaffungen, organisationsfragen oder arbeitsverfahren geht. sie sind dabei - von der planung bis zum abschluss eines projektes. wie viel zeit bleibt ihnen, sich über die führung ihrer mitarbeiterinnen und mitarbeiter gedanken zu machen? wie organisieren sie die arbeit? was vermuten sie, welche wünsche und vorstellungen ihre mitarbeiterinnen und mitarbeiter bewegen? nehmen sie sich eine halbe stunde zeit und lesen sie die broschüre! kommt ihnen die eine oder andere situation bekannt vor? wir wollen, dass sie und ihre beschäftigten gesund, leistungsfähig und erfolgreich bleiben! warum kann stress krank machen? entspannung im alltag herr schwarz steht in der küche und frühstückt hastig im stehen. als seine frau dazukommt und seine bleiche gesichtsfarbe bemerkt, fragt sie ihn: was ist los mit dir? ich habe diese nacht kaum ein auge zugetan. zwei arbeitsaufträge müssten schon lange abgeschlossen sein und die nächsten liegen schon auf dem tisch. es klappt zurzeit hinten und vorne nicht. herr schwarz hat stress. diese oder eine ähnliche überschrift könnten wir dem kurzen ausschnitt aus herrn schwarz leben geben. wie kommt es dazu, dass jemand stress hat? wieso kann stress zu schlafstörungen führen? stress kann man aus verschiedenen blickwinkeln betrachten. stress ist eine normale reaktion unseres körpers, die bei bedrohung automatisch abläuft. der körper wird bereit gemacht für kampf oder flucht. wenn der urmensch ein wildes tier roch, musste er handeln, nicht denken. dies ist die alarmreaktion. ist die gefahr vorüber, setzt die entspannung ein. hält die gefahr an, bleibt die anspannung erhalten. diese reaktion hat unser überleben als jäger und sammler in der urzeit gesichert. je fitter ein mensch zu beginn einer stressreaktion ist, desto widerstandsfähiger ist er. sind die reserven der person verbraucht, folgt die erschöpfungsphase. bei einer gesund ablaufenden stressreaktion kommt die entspannung vor der erschöpfung. der mensch kann sich erholen, der organismus kann sich neu ordnen. problematisch wird eine stressreaktion erst, wenn neue gefahren auf die noch ablaufende stressreaktion aufsatteln. man spricht dann von einer stresstreppe. dieses aufsatteln kann zu starker erschöpfung und in der folge zu krankheit und verhaltensänderungen führen. im extremfall kann die erschöpfung zum tod führen. bewusste entspannung kann man lernen. bewährte entspannungstechniken sind autogenes training, muskelentspannung (zum beispiel nach jacobson), yoga, meditation. ähnlich wie beim sport geht entspannung mit der zeit leichter. so können sie lernen, auch in schwierigen situationen entspannt zu bleiben. mindestens ebenso wichtig ist es, etwas zu haben, was sie erfreut, denn auch das entspannt, zum beispiel gartenarbeit, reiten, abends auf dem balkon sitzen, modellautos basteln. oder vielleicht erinnern sie sich an etwas, das sie früher erfreute. tun sie es wieder. das ist einfacher, als mit etwas neuem zu beginnen. warum können gedanken stress machen? bei renate althoff, die in der poststelle arbeitet, kommt heute alles zusammen: ihre kollegin hat sich krankgemeldet, sodass sie die gesamte post allein bearbeiten muss. ständig klingelt das telefon, unter anderem meldet sich ein abteilungsleiter, der dokumente vermisst. frau althoff fühlt sich für die panne verantwortlich. sie verspricht, sich sofort um die angelegenheit zu kümmern. als ihr chef mit den worten frau althoff, könnten sie bitte. den raum betritt, bricht es aus ihr heraus: nein, kann ich nicht! bei mir ist auch irgendwann einmal ende der fahnenstange. hier meint jeder, seine arbeit einfach bei mir abladen zu können. das mache ich nicht mehr mit! und schluchzend: ich hatte heute noch nicht einmal zeit, zur toilette zu gehen. einigermaßen fassungslos erwidert ihr vorgesetzter: frau althoff, so kenne ich sie ja gar nicht. ich wusste nicht. ich wollte nur fragen, ob sie das fenster schließen könnten. bei mir zieht es. frau althoff ist kein tiger über den weg gelaufen. warum hat sie trotzdem stress? weil uns die meisten tiger in unseren eigenen gedanken über den weg laufen. in gedanken bewerten wir jede situation. sobald wir eine situation als gefahr bewerten, suchen wir nach ähnlichen situationen, die wir bewältigen konnten. ist diese suche erfolgreich, wird die situation als herausfor...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste