Geschenke bei der Weihnachtsfeier

Geschenke bei der Weihnachtsfeier

Oftmals erfolgt die Übergabe von Geschenken anlässlich der Weihnachtsfeier des Unternehmens.

Zunächst gilt für die Feier (und damit auch für anlässlich der Feier überreichte Geschenke)

ein Freibetrag von 110 Euro für bis zu zwei Veranstaltungen pro Jahr.

Die zu berücksichtigenden Aufwendungen (Gesamtkosten) des Arbeitgebers sind zu gleichen Teilen auf die

bei der Betriebsveranstaltung anwesenden Teilnehmenden aufzuteilen (BFH, Urteil v. 29. April 2021, VI R 31/18).

Ist der Steuerfreibetrag von 110 Euro bei Betriebsveranstaltungen überschritten

oder werden mehr als zwei Veranstaltungen durchgeführt, liegt steuerpflichtiger Arbeitslohn vor.

Für den besteht aber die Möglichkeit zur begünstigten Besteuerung.

Arbeitslohn aus Anlass von Betriebsveranstaltungen

kann mit 25 Prozent pauschal besteuert und sozialversicherungsfrei belassen werden.

Dabei sind Geschenke (und auch Verlosungsgewinne) ohne Höchstgrenze und von beliebigem Wert

in die Berechnung des Freibetrags einzubeziehen.

Ist der Freibetrag überstiegen, können die Vorteile insoweit mit 25 Prozent pauschal besteuert werden.

Quelle

Haufe

Datum der Aktualisierung

08.12.2022

Info an Freunde und Bekannte

Gefällt Ihnen diese Neuigkeit? Möchten Sie Freunde und Bekannte über diese Neuigkeit informieren?

Bitte empfehlen bzw. teilen Sie diese Seite bei Facebook, Twitter, LinkedIn und/oder XING.

Für einen entsprechenden Hinweis auf dem elektronischen Weg nutzen Sie bitte die Weiterempfehlung per E-Mail.

Weitere Neuigkeiten zeigen

Impressum AGB Datenschutz Rechtshinweise Firmensuche Jobagent Social Media Serviceportal für Arbeitgeber