Job bei ebl-naturkost GmbH & Co. KG

Ausbildung zum Fachverkäufer für Fleischerei und Feinkost (w/m/d)

Icon Firma ebl-naturkost GmbH & Co. KG

Icon Ort 90766 Fürth

Icon Ort Berufsausbildung ab 2024 oder ab 2025, Regelausbildungszeit 3 Jahre

Info zum Arbeitgeber

Die ebl-naturkost GmbH & Co. KG hat sich zum Ziel gesetzt, gesunde und genussreiche Lebensmittel

aus kontrolliert biologischer und biodynamischer Erzeugung und Verarbeitung

sowie Naturwaren für einen breiten Kundenkreis zugänglich und erschwinglich zu machen.

Im Jahr 1994 begann der Inhaber und Geschäftsführer Gerhard Bickel mit dem Aufbau des Unternehmens,

das heute über 23 Bio-Fachmärkte in Nürnberg, Fürth, Feucht,

Forchheim, Erlangen, Bamberg, Heroldsberg, Röthenbach an der Pegnitz und Zirndorf verfügt.

Außerdem ist ebl als Bio-Fachgroßhändler für Wiederverkäufer aktiv. Bei ebl bekommen Sie alles aus einer Hand.

Bis zu 6.000 Produkte bietet ebl in seinen 23 Bio-Fachmärkten.

Das Sortiment umfasst alle Artikel des täglichen und regelmäßigen Bedarfs und reicht von Brot

über frische Milch und Milchprodukte, Käse, Wurst, Fleisch, Gemüse und Obst,

über Getränke, Nudeln, Brotaufstriche, Saucen, Müslis bis hin zu Naturkosmetik und Haushaltswaren.

Ob Sie gezielt einzelne Produkte in hochwertiger Bio-Qualität suchen

oder Ihren gesamten Einkauf bei ebl erledigen möchten, in unseren Bio-Fachmärkten sind Sie richtig.

Tätigkeitsinhalte

Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Fleischerei

übernehmen den Verkauf von Fleisch- und Wurstwaren, zum Teil auch kleiner Gerichte.

Sie beraten und informieren die Kunden über Inhaltsstoffe und Verwendungsmöglichkeiten der Produkte.

Zudem präsentieren und verpacken sie Fleischereierzeugnisse, dekorieren Auslagen

und sorgen für Ordnung und Sauberkeit im Verkaufsraum.

Darüber hinaus bereiten sie Fleischprodukte und Snacks vor und stellen Feinkostsalate her.

Arbeitsbedingungen

Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Fleischerei verkaufen Fleisch und Wurstwaren,

richten Snacks an, bedienen Schneidemaschinen oder bestücken die heiße Theke.

Vorwiegend stehen sie hinter dem Verkaufstresen

und arbeiten dort meist mit mehreren Kollegen bzw. Kolleginnen auf beengtem Raum.

Im Verkaufsraum ist es kühl und man kommt mit rohen Fleischwaren in Kontakt.

Kochgerüche können in der Luft liegen. Arbeit an Samstagen ist üblich.

Ihre Kunden bedienen die Fachverkäufer/innen serviceorientiert.

Das Aufschneiden von Fleisch- oder Wurstwaren

und das Präsentieren der Waren erledigen sie selbstständig und mit geschickter Hand.

Sorgfältig zählen sie Wechselgeld ab und führen die Kassenabrechnung durch.

Stets beachten sie die Hygienevorschriften für den Umgang

mit Lebensmitteln und kennen deren Zusammensetzung, um Kunden beraten zu können.

Stelleninfo des Arbeitgebers zeigen