Job bei BINDER GmbH

Industrieelektriker (m/w/d)

Icon Firma BINDER GmbH

Icon Ort 78532 Tuttlingen

Icon Ort Berufsausbildung ab 2024, Regelausbildungszeit 2 Jahre

Info zum Arbeitgeber

BINDER ist als Familiengesellschaft vollständig auf Simulationsschränke fokussiert.

Wir sind der weltweit größte Spezialist für Simulationsschränke für das wissenschaftliche und industrielle Labor.

Über 22.000 Geräte verlassen jährlich unser Werk in Tuttlingen.

Ausgereifte Spitzentechnologien, zukunftsweisende Innovationen und absolute Präzision prägen das Markenbild von BINDER.

Unser Fokus liegt auf der perfekten Simulation von biologischen, chemischen und physikalischen Umweltbedingungen

für eine Vielzahl von Branchen. Die drei roten Dreiecke stehen dabei für überlegene Produkte,

bestes Dienstleistungspaket und professionelle Beratung. Dies ist für Sie „Best conditions for your success“.

Ergänzend zu unserem Produktprogramm bieten wir unseren Kunden eine umfangreiche Auswahl an Optionen und Zubehör.

So können sie Standardgeräte auf ihr Anforderungsprofil optimieren.

Bei BINDER INDIVIDUAL sind auf Basis unserer Standardgeräte sogar maßgeschneiderte Lösungen möglich.

Welche persönlichen Wünsche unsere Kunden auch haben: Von unserem Hauptsitz in Tuttlingen

und den vier BINDER Niederlassungen in New York, Moskau, Hong Kong und Shanghai

sowie unseren Vertriebspartnern betreuen und beraten wir Sie auch vor Ort. In über 135 Ländern.

Tätigkeitsinhalte

Industrieelektriker/innen der Fachrichtung Geräte und Systeme sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften.

Sie bearbeiten, montieren und verbinden mechanische Komponenten und elektrische Betriebsmittel.

Außerdem konfigurieren sie IT-Systeme, stellen elektronische Komponenten,

Geräte sowie Systeme nach Kundenanforderungen her und nehmen sie in Betrieb.

Industrieelektriker/innen der Fachrichtung Geräte und Systeme sind auch in der Qualitätssicherung tätig.

Sie analysieren bzw. prüfen elektrische Systeme, Komponenten und Geräte und stimmen sich dabei

mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab. Dabei berücksichtigen sie z.B. Vorgaben der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes.

Arbeitsbedingungen

Industrieelektriker/innen der Fachrichtung Geräte und Systeme arbeiten mit Geräten und Anlagen

der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT).

Zum Einsatz kommen auch spezielle Messgeräte und -apparaturen bzw. Prüffelder und -programme.

Um sich vor Verletzungen zu schützen, tragen sie Schutzkleidung, z.B. Schutzhelm und Sicherheitsschuhe.

Im Umgang mit stromführenden Teilen und Komponenten beachten sie die einschlägigen Sicherheitsvorschriften.

In Werkstätten und -hallen passen sie mechanische und elektrische Einzelteile sowie Baugruppen von Hand an.

Dort kann es durch Maschinenlärm laut sein und Dämpfe von Reinigungs-, Fluss- und Lösungsmitteln liegen in der Luft.

Test- und Prüfarbeiten führen Industrieelektriker/innen in Labors bei künstlicher Beleuchtung durch.

Die Installation und Wartung der Systeme und Anlagen nehmen sie oft beim Kunden vor Ort vor.

Zum Teil übernehmen sie auch Bereitschaftsdienste.

Eine sorgfältige und exakte Arbeitsweise sowie technisches Verständnis

sind im Umgang mit oft komplexen IKT-Systemen erforderlich.

Geschicklichkeit benötigen Industrieelektriker/innen z.B. beim Verkabeln kleiner elektronischer Bauteile.

Umsicht ist beispielsweise bei Arbeiten an stromführenden Bauteilen und Spannungsanschlüssen gefragt, um Unfälle zu vermeiden.

Stelleninfo des Arbeitgebers zeigen